Back

****************************************************************************

 A C H T U N G - Die Inhalte der Bavarian-Disketten wurden oft geändert,
                 daher kann keine Garantie über den Inhalt dieser oder
                 anderer im Umlauf befindlichen Listen dieser Serie
                 gegeben werden.

 DIESE LISTE IST TEILWEISE FEHLERHAFT ! DER INHALT WURDE TEILWEISE
                                        GEÄNDERT !

****************************************************************************
---------------------------------------------------------------------------
Nr. 1


RUND UM DEN BOOTBLOCK

BOOTWRITER1: Ein beliebiger Text kann eingegeben und im Bootblock abge-
             speichert werden. Der Text erscheint dann sofort nach dem
             Einlegen der Diskette als Laufschrift auf dem Bildschirm.

BOOTWRITER2: Ähnlich wie Bootwriter1, jedoch mit größerer Schrift und
             Farbwahlmöglichkeit.

BOOTWRITER3: Der Beste von allen. Mit drei Laufschriften gleichzeitig,
             deren Laufgeschwindigkeiten verschieden einstellbar sind.
             Ebenso läßt sich die Hintergrund- und Textfarbe ändern.

TITELMAKER: Bild, Sound und Laufschrifttext werden als kompaktes File
            verbunden und können dann über die Startup-Sequence aufge-
            rufen werden. Je ein Demo befindet sich auf der Diskette.
            Drei Versionen.

BOOTBLOCKCOPY: Hiermit können Sie die schönen Bootblockintros vieler
               Programme oder die der Hacker auf Ihre eigenen Disketten
               kopieren.
               Zwei Versionen.

SAFE-BOOT: Manche kommerzielle Programme benötigen zum korrekten Ablauf
           den Bootblock. Wird dieser z.B. durch einen Virus zerstört,
           ist auch das restliche Programm nicht mehr zu gebrauchen.
           Mit SAFE-BOOT können Sie Bootblöcke als Programm speichern
           und bei Bedarf wieder als Bootblock installieren.
           Das wertvolle Spiel ist somit gerettet.

BOOTBLOCK-CHAMPION: Damit ist es möglich, Assemblerroutinen auf den Boot-
                    block zu schreiben. Außerdem kann der Bootblock ge-
                    sichert werden.

--------------------------------------------------------------------------

Nr.2


AMIGA-TUTOR 1

Mit dieser Diskette erhalten Sie endlich eine preisgünstige Erklärung aller
CLI-Befehle.
Die Beschreibung der Befehle ist nach dem Alphabet geordnet und natürlich
in deutscher Sprache.

Außerdem wird man ein wenig in das CLI eingeführt, so daß dieser Bereich
keine unbekannte Größe mehr für einen Amiga-Neuling darstellt.
Dazu noch viele Tips & Tricks und Unterhaltung rund um den Amiga.

Diese Diskette ist so ähnlich aufgebaut wie die Disk-Magazine, die jetzt
immer mehr Verbreitung finden.

---------------------------------------------------------------------------

Nr.3


AMIGA-TUTOR 2

Wenn Sie nur ein Laufwerk haben sollten, ist diese Diskette unentbehrlich
für Sie. Es befindet sich darauf nämlich eine RAM-DISK, die auch einen
Reset (die drei berühmten Tasten) und einen Guru übersteht.
Es handelt sich dabei um die bekannte ASDG-RAM-Disk mit deutscher Anlei-
tung.
Wie man eine RAM-Disk anlegt wird ausführlich erklärt und mit Beispielen
unterlegt.

Sie erhalten außerdem noch sehr viele neue CLI-Befehle, wie z.B. UNDELETE
(rettet gelöschte Files), oder NEW-ECHO (verschiedene Schriftarten) u.v.a.
Ausserdem werden hier die neuen und verbesserten CLI-Befehle der neuen
Workbench-Version 1.3 ausführlich (in deutsch) erklärt.

Selbstverständlich dürfen auch wieder die Tips & Tricks nicht fehlen.

Alle Texte sind natürlich in deutscher Sprache.


PS.:
Eine deutsche Anleitung zu ASDG-Ramdisk befindet sich auch in der
Zeitschrift Amiga-Welt Ausgabe 2/89 Seite 64.

--------------------------------------------------------------------------


Nr.4

S P R I T E M A K E R

Endlich ein komfortabler Spritemaker für den Amiga. Da das Programm in C
geschrieben ist, überzeugt es durch enorm schnelle Ausführungszeiten.
Neben der Möglichkeit, Sprites mit 16 sowie 32 Pixeln Länge zu erstellen,
verfügt es über leistungsstarke Zeichenfunktionen (Line, Circle, Fill,
Rotieren, Spiegeln usw.).
Durch eine eingebaute Animationsroutine können Sprites direkt vom
Spritemaker animiert werden. Einige Demos werden mitgeliefert.

Auf der Diskette befindet sich außerdem noch ein Programm, mit dem man
IFF-Bilder in Sprites verwandeln kann.

----------------------------------------------------------------------------------


Nr.5


ANTI-VIRUS-DISKETTE


Jetzt brauchen Sie nie mehr Angst vor irgendwelchen Computerviren zu haben.
Mit Hilfe von ca. dreißig Anti-Virus-Programmen machen Sie garantiert
jedem Bootblock-Virus den Garaus, auch dem Allerneuesten.

Einige von diesen Programmen besitzen die Option, ASCII-Bootblocktexte
zu entschlüsseln, so daß Sie damit manchmal ganz interessante Meldungen
lesen können.

Unter diesen vielen Anti-Virus-Programmen befinden sich z.B. der SCA-Pro-
tector, der TriStar-Viruskiller, der Viruskiller von Random-Access, der
resetfeste Guardian, Virus Alert, das bekannte VirusX (V 3.20) u.v.a.
SCA-Virus, Byte-Bandit, Byte-Warrior, Warhawk, DASA, LSD, Obelisk Crew
Virus, SystemZ, Lamer, IRQ usw. haben nun keine Chance mehr.

ACHTUNG!!!
Neben den Bootblock-Viren gibt es nun auch sogenannte Hangviren. Das sind
kleine Programme, die sich an andere Programme unbemerkt anhängen.
Der einzige bis jetzt bekannte dieser Art für den Amiga ist der IRQ-Virus.
Aber auch gegen diesen Virus befindet sich ein Mittel auf der Bavarian No.5.
In der Zeitschrift 'Amiga Special' 5/89 Seite 74 befindet sich ein Bericht
über Hang-Viren.
Ein Bericht über VirusX und Computerviren allgemein befindet sich in der
Zeitschrift Amiga-Sonderheft Nr.5 Seite 141 ff.

Außerdem befindet sich noch ein ellenlanger Text in deutsch an Hinter-
grundinformationen über Viren auf der Diskette.

Eine Beschreibung von einigen Anti-Viren-Programmen dieser Diskette befindet
sich in der Zeitschrift PUBLIC DOMAIN Ausgabe 2/89 Seite 9.

---------------------------------------------------------------------------

Nr.6


   S C H U L E - A U S B I L D U N G - B E R U F
   =============================================


   Für jeden kommt einmal die Zeit, in der er eine Fremdsprache
   erlernen will oder gar muß. Dies ist normalerweise eine recht
   langweilige Sache und recht umständlich, weil man meistens
   im Vokabelheft eine Seite zuhalten muß usw. Die hier vorge-
   stellten Vokabeltrainer sollen dabei helfen, den Lernvorgang
   zu vereinfachen.


   VOK-BOY  ist ein Vokabeltrainer in AmigaBasic von Michael Hennemann.
   Er sollte durch booten der Diskette gestartet werden, weil dann das
   Einschaltbild erscheint.


   WORD  ist eigentlich mehr als ein Vokabeltrainer, denn es kann
   Begriffe, Redewendungen und Sätze abfragen. Bei WORD sind bereits
   umfangreiche Lektionen in Englisch und einige in Französisch ent-
   halten. Der Sprachumfang kann leicht erweitert werden.
   Word verwaltet beliebige Sprachen und ist komfortabel zu bedienen.
   Echt professionell programmiert!
   Autor: Daniel Neukomm, Bern (Schweiz)

   ANMERKUNG: die Sourcecodes des Programms liegen in C vor und befinden
         sich im Verzeichnis SOURCES. Sie können nur vom CLI aus
         aufgerufen werden.

         Der Autor empfiehlt SETMAP CH2 in der Startup-Sequence zu
         verwenden.



   PERFECT ENGLISH ist ein deutsches Vokabelprogramm, mit dem Sie spielend
   Vokabeln, und nicht nur englische, lernen können. Komfortable Eingabe-
   und Ausgaberoutinen in Verbindung mit deutscher Dokumentation helfen
   Ihnen den englischen Wortschatz perfekt zu erlernen.

--------------------------------------------------------------------------


Nr.7

TEXTVERARBEITUNG

Wenn Sie einen Texteditor suchen, haben Sie hier gleich vier Stück zur
Auswahl:

DME - Ein sehr guter Editor, der auch den deutschen Zeichensatz unterstützt.
      Eignet sich besonders gut als Quelltext-Editor.
      Ein ausführlicher Bericht über DME befindet sich in der Zeitschrift
      AMIGA (M&T) Ausgabe 6/89 Seite 148.

Uedit - Ein kurzes Info darüber befindet sich in der Zeitschrift AMIGA
        SPECIAL 2/89 Seite 29.

HED - ebenfalls ein guter Texteditor

CED - Es handelt sich zwar hier um eine Demoversion des professionellen
      Editors CYGNUS-ED, aber dieser ist voll funktionsfähig. Nur die
      Größe der Texte ist auf 5 KByte beschränkt.
      Eine Beschreibung dieses Programmes befindet sich in der Zeitschrift
      AMIGA-WELT Ausgabe 1/89  Seite 58 und in KICKSTART 1/89  Seite 80.


Bis auf das CED-Demo haben alle Programme dieser Diskette eine deutsche
Anleitung.

--------------------------------------------------------------------------


Nr.8

DATEI-PROGRAMME

Was Sie auch immer archivieren und speichern wollen, ob Adressen, Video-
kassetten, Disketten, Telefonnummern, Kunden usw., eins von diesen neun
Datei-Programmen wird Ihnen bestimmt zusagen.
Die Programme sind teilweise in Basic und teilweise in C geschrieben.
Einige davon kommen sogar aus deutschen Landen.

U. a. befindet sich auf dieser Diskette das tolle Programm HYPERBASE.
Eine genaue Beschreibung dieses Programmes befindet sich in der Zeitschrift
AMIGA-WELT Ausgabe 1/89 auf Seite 56.

Auch auf das Dateiprogramm DB-WIZ möchte ich näher hinweisen. Es ist sehr
professionell gemacht, leicht zu bedienen und mit deutschen Texten.

Ebenfalls in deutsch ist das Programm MAZ&BAM-Datei.

Weitere Datei-Programme auf dieser Diskette sind: ADDRESS, DATA_BASE, Q-BASE,
MINIDAT und CARDFILE.
Für CARDFILE befindet sich eine deutsche Anleitung im "Dritten Amiga Public
Domain Buch" (technic Support) Seite 39 und für HYPERBASE im selben Buch auf
Seite 65.

--------------------------------------------------------------------------


Nr.9

CAD-Programme

mCAD ist ein wirklich gut gemachtes, objektorientiertes, leistungsstarkes
CAD-Programm im Interlace-Modus, das keinen Vergleich mit kommerziellen
Programmen zu scheuen braucht.
Es bietet die Zeichenfunktionen und Features wie Zoom, Group, Ungroup,
Grid, Move, Rotate.
Bericht in AMIGA 3/89 Seite 142.

VIKING -  ein kleines CAD-Programm in Basic, in das man allerdings keine
zu großen Erwartungen setzen darf.

Für beide Programme befindet sich eine deutsche Anleitung auf der Diskette.

---------------------------------------------------------------------------


Nr.10

F R A C T A L S

Wenn Sie Interesse an fraktalen Landschaftsgrafiken haben sollten, dann
befinden Sie sich bei dieser Diskette wie im Schlaraffenland.

Nicht weniger als 12 (zwölf!) Programme zum Erstellen dieser Grafiken
haben Sie hier zur Auswahl.

Teils in C, teils in Basic, teils in Deutsch.

---------------------------------------------------------------------------


Nr.11

M A L P R O G R A M M E

AMIGA-PAINT und KLECKS
Zwei deutsche Malprogramme mit vielen Optionen (Freihand, Punkte, Linie,
Rechteck, Block, Fläche, Kreis, Füllen, Radiergummi, Text, Spraydose, Füll-
muster und Lupe). Lores-Modus mit 320x200x5 und 32 Farben.

Bericht in der Zeitschrift AMIGA (M&T) Ausgabe 2/89 Seite 144.

Achtung: KLECKS läuft nur mit mindestens 1 MB Speicherkapazität!

---------------------------------------------------------------------------

Nr.12

A N W E N D U N G E N

DIAGRAMME - zeichnet Diagramme und Funktionen (deutsche Anleitung)

DATEBOOK - Verabredungs-Notizbuch

DROPCLOTH - Ersetzt Workbench-Hintergrund durch ein Bild oder Muster

S.I.D. - Gibt Informationen über Programmabläufe

KEYLOCK - Sperrt die Tastatur, fragt nach einem Codewort

LOGO - die Programmiersprache, mit Beispielen

MACKIE - verdunkelt Bildschirm, läßt Mauszeiger verschwinden

SHOW - benötigt man zur Herstellung einer Slideshow

WB-RUN - erlaubt Workbench-Icons vom CLI aus zu starten

JOBS - erlaubt CLI-Aufrufe von einem Menü

Bilder - verschiedene DPaint-Bilder

FuncKey - belegt die Funktionstasten nach Ihren Wünschen.
          Eine ausführliche deutsche Anleitung von FuncKey befindet sich
          im "Zweiten Amiga Public Domain Buch (technicSupport)" Seite 215
          und in der Zeitschrift Amiga-Welt 2/89 Seite 59.

--------------------------------------------------------------------------


Nr.13

A N W E N D U N G E N

PERFECT-SOUND - ein sehr guter Soundeditor mit vielen Möglichkeiten.
                Eine Beschreibung dieses Programmes befindet sich in der
                Zeitschrift PUBLIC-DOMAIN Ausgabe 11/88 Seite 21, in
                KICKSTART Ausgabe 10/88 und im Amiga-Sonderheft Nr.5 (M&T)
                Seite 108.

AMIGAZER - zeigt 1573 Sterne zur bestimmten Ort und Zeit. Ein Stern wird
           einfach mit der Maus angeklickt und schon werden die ent-
           sprechenden Daten angezeigt.

ROT - zum Entwerfen von dreidimensionalen beweglichen Körpern, ist kompatibel
      zu Videoscape-3D.

CONMAN -  Conman ist eine universelle Arbeitshilfe und empfiehlt sich be-
          sonders als Editierhilfe für das CLI, dessen Eingabekomfort
          bekanntlich zu wünschen übrig läßt.
          Eine deutsche Anleitung befindet sich in der Zeitschrift "PUBLIC
          DOMAIN" Ausgabe 4/89 Seite 70-71.

HEXCALC - Taschenrechner zum Umrechnen der verschiedenen Zahlensysteme
          (Hexa, binär, dezimal)

CRUNCHER - packt (kürzt) und entpackt Programme

FPIC - (FiltPic) Zur Nachbearbeitung von Schwarzweiß-Grafiken. Durch viel-
       fältige Funktionen sind diverse Manipulationen an IFF-Bildern möglich.
       Bericht in AMIGA 3/89 Seite 143.

NAG - ein schöner Terminkalender mit aufwendiger Grafik.
      In der Zeitschrift PUBLIC DOMAIN Ausgabe 2/89 befindet sich auf Seite
      74 eine ausführliche deutsche Anleitung für dieses Programm.


Eine ausführliche deutsche Anleitung für ROT und AMIGAZER befindet sich
im "GROSSEN AMIGA PUBLIC DOMAIN BUCH (technicSupport)", für CONMAN und
FPIC im "Zweiten Amiga Public Domain Buch" und für CRUNCHER im "Dritten
Amiga Public Domain Buch" Seite 145.

---------------------------------------------------------------------------

Nr.14

A N W E N D U N G E N

Drei kleine Malprogramme

Zwei Biorhythmus-Programme (mit Grafik)

Sprite-Maker - Gemalte Sprites werden in C-Code verwandelt

Time-Set - Einstellen von Zeit und Datum

Font-Editor - Editieren von Zeichensätzen

Star-Chart - man klickt mit der Maus Sterne an und erhält dann alle Daten
             darüber (ähnlich wie Amigazer von Bavarian Nr.13).
             Mit deutscher Anleitung!
             Berichte über das Programm befinden sich in den Zeitschriften
             AMIGA-WELT 1/89 Seite 52 und PUBLIC DOMAIN 2/89 Seite 48.

Sternenhimmel - entwirft nach Eingabe von Zeit und Datum den entsprechenden
                Sternenhimmel

MacView - erlaubt das Betrachten von Macintosh-Bildern

Ein 3D-Grafikprogramm in AmigaBasic

MultiCalc - ein großer Taschenrechner mit vielen Funktionen
            (Bericht in AMIGA 3/89 Seite 154)

TypeAndSpell - jeder Tastendruck wird vom Computer gesprochen

NoFastMem - hilft Amiga-Usern mit Speichererweiterung (deutscher Text)

--------------------------------------------------------------------------


Nr.15

ANWENDUNGEN (Disketteneditoren)

Basic-Programme umzuändern ist einfach, wie steht es aber mit C- oder
Assembler-Programmen?
Auch das geht. Sie brauchen dazu einen sogenannten File- oder Sector-
Editor, wovon Sie auf dieser Diskette einiges an Auswahlmöglichkeit haben.

NEW-ZAP - Editor für einzelne Programme (Festplatten-tauglich)
          (mit deutscher Anleitung)

DISK-ZAP - erlaubt beliebige Diskettenmanipulationen

DISKMAN - ähnlich wie CLI-Mate

ROSSIMON - Monitorprogramm

SECTORAMA - Sectoreditor der auch für Harddisks geeignet ist, kann defekte
            Dateien retten.

DIRUTIL - erlaubt verschiedene Dateioperationen

UTIL-MASTER - ähnlich Dirutil
              Deutsche Beschreibung in der Zeitschrift PUBLIC DOMAIN 3/89
              Seite 47.

AMIGA-MONITOR - Monitorprogramm

DISK-X - guter Sectoreditor
         Ein Bericht über Disk-X befindet sich in der Zeit-
         schrift AMIGA-WELT 1/89 Seite 54.
         Eine deutsche Anleitung befindet sich im "Dritten Amiga Public
         Domain Buch" (technicSupport) Seite 316.

DISKIT - sehr umfangreicher und komfortabler Disketteneditor

FDD-SYSTEM - zum schnellen Löschen von Disketten

SMART DISK - sehr guter Sector- und Directory-Editor
             Ein Bericht befindet sich in der Zeitschrift AMIGA (M&T)
             Ausgabe 2/89 Seite 104.

Eine Beschreibung von Diskettenmonitoren allgemein (Newzap,Sectorama) be-
findet sich in der Zeitschrift PUBLIC-DOMAIN Ausgabe 11/88 Seite 8 - 10 und
in AMIGA 2/89 Seite 104.

Eine ausführliche deutsche Anleitung zu DISK-X befindet sich im "Zweiten
Amiga Public Domain Buch (technicSupport)" ab Seite 202.

---------------------------------------------------------------------------

Nr.16

A N W E N D U N G E N

Drei Hardcopy-Programme  (bringen Bildschirminhalt auf Drucker)

DIR-Master - Diskettenverwaltung (eine Beschreibung befindet sich in der
             Zeitschrift Amiga-Welt 1/89 Seite 60)

Browser - eine echte Alternative zur Workbench (deutsche Anleitung).
          Ein Bericht befindet sich in der Zeitschrift PUBLIC DOMAIN
          Ausgabe 11/1988 auf Seite 29.

CLI-Run - Batchdateien können nun mit Icons gestartet werden, oder auch
          solche Programme, die bisher nur über das CLI zu laden waren.

Kaleidoskop - eine grafische Spielerei

PopUpMenue - zeigt wie man PopUpMenüs implementiert

Telefonbuch - speichert Telefonnummern mit Adressen

Kalender

Checkbook - Kontoführung

HAMS - ein einfaches Malprogramm für den HAM-Modus. In deutsch.

Diverse BASIC-Programme

---------------------------------------------------------------------------

Nr.17

S P I E L E S A M M L U N G

TUNNEL-VISION
Durch ein dreidimensionales Labyrinth müssen Sie den Weg zum Ziel finden.
Hilfe bringt Ihnen die Einsicht in einen Lageplan, das aber Punkte kostet.
Der Spieler blickt aus einer Art Fahrzeug (mit vielen Instrumenten) durch
einen Bildschirm in das 3D-Labyrinth.
Ein Super-Spiel mit Super-Grafik. Obwohl in ABasiC programmiert, reicht
es locker an kommerzielle Programme heran.
Ein Bildschirmfoto dieses Programmes befindet sich in der Zeitschrift
PUBLIC DOMAIN Ausgabe 11/88 Seite 47.

PUZZLE-PRO und IFF2PICS
Zwei Programme, die ein beliebiges IFF-Bild in mehr oder weniger viele
Einzelteile zerlegen. Dann liegt es an Ihnen, wie lange Sie brauchen, um
es wieder zusammenzupuzzeln. Der Schwierigkeitsgrad ist einstellbar.

---------------------------------------------------------------------------


Nr.18

STONE-AGE  &  CASTLE

STONE-AGE
Ehemalige C64er werden sicherlich das Actionspiel Boulder-Dash kennen.
Ein Männchen bewegt sich über mehrere Levels durch einen Irrgarten und
muß dabei aufpassen, daß ihm nicht Felsbrocken auf den Kopf fallen.
Dies hier ist die Amiga-PD-Version. In C geschrieben, deshalb mit sehr
schneller Bewegung. Joystick erforderlich.
Das Programm beinhaltet auch einen Editor, mit dem man seine eigenen
Hintergrund-Spielfelder entwerfen kann, zusätzlich zu den bereits vielen
vorhandenen.
Im "Dritten Amiga Public Domain Buch" (technic Support) ist hierfür eine
deutsche Anleitung erschienen.

CASTLE OF DOOM
Ort der Handlung ist Sherwood Forest im England des 12. Jahrhunderts und
die Aufgabe ist an die Robin Hood Sage angelehnt.
Ein schönes Adventurespiel mit Grafik. Für Anfänger geeignet, mausgesteuert,
englisch.
Eine Beschreibung des Programmes befindet sich in der Zeitschrift PUBLIC
DOMAIN Ausgabe 5/89 Seite 92.

---------------------------------------------------------------------------


Nr.19

P A C M A N S

Den Urahn aller Videospiele, PACMAN, muß es natürlich auch auf dem Amiga
geben. Hier heißt er Pacman `87.

Das Spiel ist sehr professionell aufgemacht (ansprechende Grafik, guter
Sound, schnelle Bewegung). Verschiedene Schwierigkeitsgrade sind möglich.
Einige neue Features sind z.B. Feuerfallen, Messer, Elektrofelder u.a.
Joystick erforderlich!

Außer Pacman87 befindet sich noch eine kleinere Pacman-Version (Mazeman)
auf dieser Diskette.

---------------------------------------------------------------------------


Nr.20

D E N K S P I E L E

3-GEWINNT - bekannt auch unter dem Namen TicTacToe. Wer zuerst drei Felder
            in einer Linie besitzt, hat gewonnen.

4-GEWINNT - die Originalumsetzung des bekannten Spieles von MB.

5-GEWINNT - Hier müssen es fünf Felder in einer Linie sein.
            Im Gegensatz zu 4Gewinnt muß man aber die Steine nicht von oben
            in das Raster fallen lassen, sondern man kann sie direkt auf
            das Spielfeld setzen. Dieses Programm ist auch unter dem Namen
            Ristinolla bekannt.

Auf dieser Diskette befinden sich von den X-Gewinnt-Spielen jeweils mehrere
Versionen (2mal 3-Gewinnt, 3mal 4-Gewinnt und 3mal 5-Gewinnt).
Eine 4-Gewinnt-Version besitzt ein dreidimensionales Spielfeld.
Eines der 5-Gewinnt-Programme wird in der Zeitschrift "PUBLIC DOMAIN"
Ausgabe 4/89 Seite 64 kurz vorgestellt.


SCHIFFE VERSENKEN - Sie werden dieses Spiel sicherlich kennen. Auf einem
                    Blatt Papier wird ein Raster gezeichnet und auf einigen
                    Positionen 'Schiffe' eingetragen. Durch Abfragen von
                    Koordinaten wird versucht, die gegnerischen Schiffe zu
                    versenken.
                    Bei dieser Computerversion sind die Schiffe grafisch
                    dargestellt und Papier braucht man natürlich auch nicht.

                    'Schiffe versenken' liegt hier in zwei Versionen vor:
                    Das aus Kanada stammende Programm BATTLESHIP und das
                    deutsche Programm AHOI!.
                    Über AHOI! befindet sich ein Bericht in der Zeitschrift
                    'Public Domain' Ausgabe 1/89 Seite 94.

--------------------------------------------------------------------------

Nr.21

S P I E L E S A M M L U N G

LIGHT CYCLE 3D
ist eine sehr gut gemachte Tron-Variante, bei der zwei Fahrer (Sie und der
Computer) versuchen, dem Gegenspieler den Weg abzuschneiden. Das Geschehen
wird aus der Sicht des Fahrers verfolgt. Die 3D-Grafik ist dabei ein wirk-
liches Erlebnis. Da jeder Fahrer eine undurchdringbare Bahn hinterläßt,
wird das Spielfeld schnell eng. Dann hilft nur noch ein energiekostender
Schuß, um sich Platz zu schaffen. Mit vielen Anzeigeinstrumenten und An-
leitung in deutscher Sprache.

ARTILLERIE-DUELL
In einer zerklüfteten Berglandschaft stehen sich zwei Kanonen gegenüber.
Jeder der zwei Spieler muß nun den Abschußwinkel und die Stärke einstellen,
mit der er seine Kugel abfeuern will. Das Spiel ist nicht ganz so einfach
wie es aussieht, denn die Spitze der gegnerischen Kugel muß ziemlich genau
getroffen werden, außerdem kann die Windstärke eingestellt werden.
Das Programm stammt von einem deutschen Autor.

MAD-RACE
Ein Autorennen mit guter Grafik. Sie versuchen sich als Rennfahrer in
Formel I. Schwierigkeiten machen Ihnen vor allem die starken Kurven und
die Ölflecken auf der Straße.

SUPERBRICKOUT
Wieder mal eine Breakout-Variante. Ein Ball wird gegen eine Mauer ge-
schleudert, die dann Stein um Stein zerfällt.
Das Programm bietet mehrere Variationen, z.B. zwei Schläger.

-------------------------------------------------------------------------


Nr.22

KAMPF UM ERIADOR V2.0

ist ein Fantasy-Strategiespiel für zwei Personen. Im Jahre 6735 wogt der
Kampf zwischen Gut und Böse im Land Eglador. Auf einem großen Feld stehen
sich die Legionen der beiden Seiten gegenüber. Mit strategischem Geschick
müssen Sie versuchen, den gegnerischen Magier zu erreichen, der sich am
anderen Ende des Spielfeldes in seiner Festung befindet.
Gute Grafik und Sounds, neue Version 2.0.

Das Programm ist vollständig in deutsch geschrieben und ebenso natürlich
auch die Anleitung.

Eine Beschreibung des Programmes befindet sich in der Zeitschrift PUBLIC-
DOMAIN Ausgabe 1/1989 Seite 84.

--------------------------------------------------------------------------

Nr.23

S P I E L E

HACK: Das bekannte Textadventure, das ursprünglich auf UNIX-Rechnern
      erstellt wurde, liegt hier als spezielle Grafikversion für den
      Amiga vor.
      Eine deutche Anleitung befindet sich im "Amiga Public Domain Buch
      (technicSupport)" ab Seite 61.

LARN: Und auch gleich noch die Fortsetzung. In unüberschaubaren unter-
      irdischen Gängen müssen Gold und Schätze gesucht werden. Aber
      auch an einem Krafttrunk oder einem magischen Spruch sollte man
      nicht achtlos vorbeigehen, denn die benötigt man im Kampf gegen
      Gnome, Vampire und andere Gestalten.
      Eine ausführliche deutsche Anleitung zu LARN befindet sich im
      "Zweiten Amiga Public Domain Buch (technicSupport)" ab Seite 86.

--------------------------------------------------------------------------

Nr.24

WB-LANDER: Ein sehr witziges Spiel. Sie müssen versuchen, ein Raumschiff
           auf einem Workbench-Fenster zu landen, ohne Bruch zu machen.
           Neue Version mit Soundeffekten und einer Überraschung am Schluß.

ARTILLERIE: Zwei Kanonen stehen sich in einer hügeligen Landschaft gegen-
            über und versuchen sich gegenseitig zu treffen.
            Dieses Programm ist nicht identisch mit dem auf Disk-No.21!

SPACE-ACE: Weltraumschlacht zwischen Raumschiffen. Demo-Version mit einge-
           schränkten Möglichkeiten.

HEARTS: Glücksspiel mit Karten

CRIBBAGE: angelsächsisches Gesellschaftsspiel mit Karten

BLACK JACK: auch bekannt als '17+4'. Kartenglücksspiel. Dieses Spiel liegt
            hier in zwei Versionen vor. Beide mit Grafik.

CHAIN REACTION

MONEY

--------------------------------------------------------------------------


Nr.25

D E N K S P I E L E

Diese Diskette ist ein 'Hammer' in der Bavariansoft-Reihe. Es befindet
sich nämlich ein Schachspiel darauf, das eine Grafik besitzt, wie man es
sonst nur von kommerziellen Schachprogrammen gewohnt ist.

Ausserdem erhalten Sie noch folgende Programme:

DAME    - englische Version
MÜHLE   - stammt von einem deutschen Programmierer
REVERSI - auch unter dem Namen 'Othello' bekannt
KALAHA  - ein sehr altes Spiel, das aus Afrika stammt

Bei allen Spielen hat man den Computer als Gegner.

---------------------------------------------------------------------------

Nr.26

SPIELESAMMLUNG

REVERSI: dieses Spiel ist Ihnen sicherlich bekannt

LOGIQUAD: ein Puzzlespiel

SLIDER: ein Schlange-Spiel

DIE TÜRME VON HANOI: ein Denkspiel, das es auf jedem Computer gibt. Eine
                     bestimmte Anzahl von Scheiben muß von einem Stapel
                     auf einen anderen in einer festgesetzten Reihenfolge
                     gebracht werden.

GO oder GOMOKU: eine Art 5-Gewinnt-Spiel (kommt aus China)

CLUE oder CLUEDO: ein Gesellschaftsspiel, bei dem man als Detektiv einen
                  Mörder finden muß. Für mehrere Personen. Dem bekannten
                  Brettspiel nachempfunden.

KNIFFEL: bekanntes Würfelspiel für mehrere Personen. Liegt hier in zwei
         Versionen vor.

SWITCHBOX: eine Kugel muß von oben nach unten in ein bestimmtes Feld ge-
           leitet werden.

TUG-O-WAR: nettes Spiel

BACKGAMMON: bekanntes Würfel-Brettspiel

SENSO: Sie müssen sich Töne und Farben in der richtigen Reihenfolge merken

PUZZLE: Bilder zusammensetzen

SUPERHIRN oder MASTERMIND: es gilt einen Code zu entschlüsseln.

OTHELLO: eine Reversi-Variante

---------------------------------------------------------------------------

Nr.27


OTHELLO: ein sehr spielstarke Reversi-Version

BACKGAMMON

CANFIELD: ein Patiencenspiel mit Karten

KLONDIKE: noch ein Patiencenspiel

MONOPOLY: wer kennt nicht dieses Spiel um Häuser- und Straßenkauf

Anmerkung:
Das Besondere an diesen Programmen ist die wirklich hervorragende Grafik,
die man bei Public-Domain-Programmen in dieser ausgezeichneten Qualität
gar nicht erwartet.

---------------------------------------------------------------------------


Nr.28

S P I E L E S A M M L U N G

TRICLOPS: ein gutgemachtes Spiel mit 3D-Grafik. Verteidigen Sie die Erde
          vor fremden Invasoren.

LASER-CHESS: eine Kombination aus Brett- und Actionspiel.

BLACKBOX: finden Sie versteckte Atome

DESCENDER: eine Tempest-Version mit 3D-Vektorgrafik.

MISSILE: als Commander einer Raketenabwehrstation müssen Sie Städte vor
         anfliegenden Raketen retten. Eine Umsetzung des bekannten
         Missile-Command auf den Amiga. Gute Grafik und schnelle Animation.
         Bereits vorhandene tolle Soundeffekte können nachgeladen werden.

BREAKOUT: Mauern durchbrechen mittels eines Balles. Mit Hilfe einer
          Rot-Grün-Brille kommt ein 3D-Effekt zustande.

--------------------------------------------------------------------------

Nr.29

S P I E L E S A M M L U N G

BÖRSE: Handeln mit Aktien und Wertpapieren. Gehen Sie als reicher Mann oder
       als Bettler aus diesem Spiel hervor?

DUELL: Kampf gegen die Mafia. Umfangreiches Spiel mit schöner Grafik.

GRAVITY-WARS: Zwei Raumschiffe bekämpfen sich. Beim Schießen muß man aber
              die Gravitation der Sterne und Planeten mit einberechnen.

LUNAR-LANDER: Bringen Sie als Apollo-Astronaut Ihre Landefähre sicher auf
              den Mond.

CYCLES: eine Tron-Variante. Zwei Fahrer versuchen sich durch Hinterlassen
        einer Lichtspur gegenseitig den Weg abzuschneiden.

UFO: ein kleines Abschießspiel

Die Programme BÖRSE, CYCLES und LUNAR-LANDER sind mit deutscher Anleitung.

---------------------------------------------------------------------------

Nr.30

LASERSTRIKE

Q-BERT: ein Männchen hüpft über eine Pyramide und versucht diese farblich
        zu verändern. Dabei wird es natürlich von allerlei Monstern ge-
        fährdet.

BEEHIVE

ALMAZAR

LABYRINTH

SLITHERS: ein Schlange-Spiel

WHEEL OF FORTUNE: ein Glücksrad (bekannt von Jahrmärkten)

COSMONOIDS: eine Asteroids-Version. Sie müssen Meteore in immer kleinere
            Teile zerschießen.

FLUGSIMULATOR

LURKEY-MANOR

SYNTHESIZER: spielen Sie elektronische Orgel auf den Amiga-Tasten

---------------------------------------------------------------------------

Nr.31

S P I E L E S A M M L U N G

BILLARD - für eine Person (man muß alle Kugeln abräumen)

DAD - Sie kennen sicherlich das Verschiebespiel, bei dem man 15 Zahlen in
      die richtige Reihenfolge schieben muß. DAD ist so ähnlich, allerdings
      werden hier nicht Zahlen verschoben, sondern farbige Blöcke mit
      unterschiedlicher Größe.

DIPLOMACY - Ein Strategiespiel ähnlich wie RISK (Bavarian-Nr.71), allerdings
            nicht ganz so aufwendig. Mit deutscher Anleitung.

BIBELQUIZ - Ein Quiz für eine oder mehrere Personen, bei dem nur Fragen aus
            der Bibel gestellt werden. Natürlich alles in Deutsch.

TRIX - Alten Computerfreaks ist dieses Spiel sicherlich bekannt. Man muß
       versuchen, eine Fläche am Bildschirm in eine andere Farbe zu ver-
       setzen. Dies geschieht stückweise durch "Herausschneiden".
       Eine sich in alle Richtungen bewegende Spirale versucht aber dies
       zu verhindern.
       Ein ähnliches Spiel befindet sich auch auf der Bavarian No.84, aber
       dies hier kommt dem Original näher.

MERCENAIRE - ein Ballerspiel in 3D. "Rambo" streift durch die Wüste und
             erledigt seine Gegner mit Gewehr oder Granaten. Die Be-
             waffnung der Feinde wird dabei von Level zu Level besser.
             Bedienung erfolgt durch Joystick und Maus.

---------------------------------------------------------------------------


Nr.32


ASTERIODS: Asteroiden bedrohen die Erde. Mit Ihrem Raumschiff zersprengen
           Sie diese in immer kleinere Teile. Wenn Sie zu sehr bedrängt
           werden, hilft ein Sprung durch den Hyperraum. Aber manchmal
           kommt man dadurch vom Regen in die Traufe.

EGYPTIAN RUN: Mit einem Jeep rasen Sie durch die Wüste und müssen dabei
              alle möglichen Hindernisse ausweichen. Mit 3D-Grafik.
              Ein Bericht über dieses Spiel befindet sich in der Zeitschrift
              PUBLIC DOMAIN Ausgabe 11/88 Seite 47.

SHOOTING MACHINE: Als letzter Verteidiger der Erde bekämpfen Sie die Reihen
                  der Angreifer mit Ihrem Kampfschiff. Mit schönem
                  Grafikscroll und gutem Hintergrundsound.



---------------------------------------------------------------------------

Nr.33

PARANOID

Paranoid ist ein Breakout-Spiel, das Sie begeistern wird. Tolle Grafik,
toller Sound und eine sehr hohe Motivation zeichnen dieses Spiel aus.
Sollten Sie die diversen mitgelieferten Levels überwunden haben, so können
Sie sich mit dem im Lieferumfang enthaltenen Leveleditor neue Bilder
kreieren. Mit High-Sore-Liste. In Deutsch!

Eine Beschreibung dieses Programmes befindet sich in der Zeitschrift
PUBLIC DOMAIN Ausgabe 1/1989 Seite 96.

--------------------------------------------------------------------------


Nr.34

FUßBALL-MANAGER

Ein faszinierendes Spiel, bei dem es darum geht, einen bedeutungslosen Fuß-
ballclub zu einem Renomierteam zu formen. Auf Ihre Entscheidungen kommt es
an. Clevere Personalpolitik und eine solide Finanzpolitik, verbunden mit
einem Quentchen Glück ist das Geheimnis des Erfolges. Eine wirkliche
Herausforderung. Selbstverständlich alles in Deutsch!

Außer dem oben beschriebenen Fußball-Manager befindet sich noch ein etwas
kleineres Programm dieser Art auf der Diskette.

--------------------------------------------------------------------------


Nr.35

VOKABELTRAINER (für Latein)

Für alle streßgeplagten Lateinschüler kommt jetzt die Erlösung. Ein
Vokabel-Lernprogramm speziell für die lateinische Sprache.
Sehr komfortabel, Menueführung (Tastatur), ansprechendes Design, komplett
in Deutsch.

--------------------------------------------------------------------------


Nr.36

PROGRAMMIERSPRACHEN

Für folgende Sprachen gibt es hier die PD-Version:
Assembler, MVP-Forth, XLisp, Personal, EDLP und eine CP/M-Simulation.

Ein Bericht über den CP/M-Emulator befindet sich in der Zeitschrift AMIGA
Ausgabe 3/89 Seite 148.

--------------------------------------------------------------------------

Nr.37

I N T R O S

Zehn tolle Intros von verschiedenen Crackern über Menü anwählbar.
Eine wahre Explosion an Grafik und Sound.

---------------------------------------------------------------------------


Nr.38

BLIZZARD

Ein rasantes Schießspiel mit guter Grafik und ansprechendem Sound.
Qualitativ kann es durchaus mit kommerziellen Programmen konkurrieren.
Trotz des etwas höheren Schwierigkeitsgrades sehr gut spielbar.
Möglicherweise das beste PD-Actionspiel überhaupt.

In der Zeitschrift 'Public Domain' Ausgabe 2/89 Seite 96 befindet sich ein
Bericht über dieses Programm.

--------------------------------------------------------------------------


Nr.39


R A Y - T R A C I N G


Vice Tracer     Dieses ist ein kleines Programm, mit dem Sie einfach
                "Ray Tracing" Bilder berechnen können !
                Ihnen stehen dafür zwei Auflösungen zur Verfügung !
                Im Vordergrund, befinden sich bei diesem Programm immer
                Kugeln. Sie können aber das Material dieser selber wählen !
                (z.B. Glas, Spiegel ...). Als Zugabe, befindet sich dann
                noch eine kleine "Slideshow" auf der Diskette, mit der Sie
                die berechneten Bilder betrachten können.
                Vollständig in Deutsch. Die Programmiersprache ist BASIC.


C-LIGHT   ist ein sehr einfach zu bedienendes, mausunterstütztes Raytracer-
          Programm. Die Einstellungen erfolgen über viele Regler und
          Schalter. Es handelt sich hierbei um eine Demo-Version, die zwar
          voll funktionsfähig, aber auf 10 Objekte begrenzt ist.
          Eine ausführliche deutsche Anleitung befindet sich im "Zweiten
          Amiga Public Domain Buch (technicSupport)" ab Seite 124.


---------------------------------------------------------------------------

Nr.44



*                                                                           *
*                      W I Z A R D   O F   S O U N D                        *
*                     -------------------------------                       *
*                                                                           *
*                       Wizard of Sound Version 0.9                         *
*                                                                           *
*****************************************************************************
*****        Einleitende Hinweise zum Programm 'Wizard of Sound`        *****
*****************************************************************************


Wizard of Sound (nachfolgend Wos genannt) ist ein Musikprogramm !!!

Vorweg jedoch erstmal ein paar Einschränkungen: Wos ist kein Synthesizer
oder Soundprogramm.Es können keine Digisounds editiert und bearbeitet werden.
Für diese Aufgaben gibt es jedoch schon einige gute Programme auf dem Markt,
( auch Public-Domain oder Share-Ware Programme ) die das Bearbeiten von digitalisierten Sounds mit vielen Sonderfunktionen erlauben.
Ebenso enthält das Programm keine Midi-Option, da ich von Midi keine Ahnung und dafür auch keine Anwendung habe. Jedoch auch für den Midi-Interessierten gibt es schon einige gute Programme.
Wozu also eignet sich Wos dann ?

Wos ist ein Musikprogramm im eigentlichen Sinne und eignet sich zum Erstellen
von Musikstücken nach Notenvorlage oder zum Selbst-Komponieren. Wos enthält
zahlreiche Editier- und Komponierfunktionen, die diese Arbeit erleichtern
sollen.
Hier zunächst eine Funktionsübersicht:

 - Wos erlaubt die Erstellung von Musikstücken mit bis zu 8 Instrumenten
   gleichzeitig, wodurch mehr als 4 Stimmen simuliert werden können.
 - Es werden gesamplete Instrumente im IFF-Format ( 8SVX / 5 Oktaven )
   verwendet, die auch in anderen Programmen verwendet werden können ( was
   natürlich auch umgekehrt möglich ist ).
 - Wos kann ( wenn gewünscht ) ausschließlich über Maus gesteuert werden, die
   Steuerung über Tastatur ist jedoch ebenso möglich.
 - Wos stellt Musikstücke in korrekter Notation am Bildschirm dar.
 - Musikstücke können in korrekter Notation auf einem angeschlossenen Drucker
   ausgegeben werden.
 - Es existiert ein "Inplay-Mode", in dem das Einspielen und/oder Aufzeichnen
   von Noten direkt über Tastatur möglich ist, wobei der Amiga die Begleitung
   übernimmt. Eine Option, die sich wohl kaum zum echten Musizieren eignet
   ( eine Compi-Tastatur ist halt mal kein KeyBoard ), mit der sich jedoch
   gut experimentieren läßt.
 - Mit Wos erstellte Musikstücke können auch ohne das Hauptprogramm mit einem
   beiliegenden Player-Programm abgespielt werden.
 - Mit Wos erstellte Musikstücke können sehr einfach in eigene Programme
   eingebaut werden und
 - Bei der Arbeit mit Wos oder WosPlayer bleiben immer sämtliche Multi-
   Tasking Möglichkeiten des Amiga erhalten.
 - Mit Wos erstellte Musikstücke können ohne weiteres in fremden Programmen
   verwendet und auch weitergegeben werden, ich bitte Sie jedoch, dann im
   Programm kurz darauf hinzuweisen, daß die Musik mit Wos erstellt wurde.
 - Wos bietet zahlreiche Editier- Komponier- und Blockoperationsoptionen, die
   die Arbeit erleichtern. ( z.B. Intervalle Umkehren, Melodien spiegeln ...)
 - Wos beinhaltet zahlreiche Spezialfunktionen zum Komponieren, wie z.Bsp.:
   Crescendo, Decrescendo, Accelerando, Ritardando, Fermate, Triole ...
 - Wos erlaubt die Einstellung von Lautstärke und Instrument unabhängig für
   jeden einzelnen Ton in jeder Stimme.
 - Selbstredend bietet Wos korrekte Taktarten-, Tonarten- und Tempo-
   Einstellung und automatische Taktreorganisation bei jeder Eingabe.
 - Wos beinhaltet ein komfortables Disketten-Handling ( inkl. Delete, Rename,
   Makedir ).
 - Wos beinhaltet eine ausführliche Beschreibung aller Optionen in deutscher
   Sprache ( auf Disk ) und eine Help-Option ( im Programm ).
 - WosPlayer benötigt beim Abspielen sehr wenig Rechenzeit, so daß andere
   Programme nur minimal gestört werden.
 - Wos ist einfach zu bedienen, übersichtlich und 100% Maschinensprache.
 - Wos ist waaaahhhnsinnig preisgünstig ( denn Wos ist ShareWare ).


                                            Dan Dark


---------------------------------------------------------------------------

Nr.45


F I L M E

Auf dieser Diskette befinden sich fünf Animationen:

1. RED BARON - ein rotes Doppeldecker-Flugzeug fliegt im Kreis

2. CHH-DEMO - ein Raumschiff fliegt durchs All, Soundunterstützt

3. FSW  - ein schönes Vektorgrafik-Demo

4. RV - ebenfalls Vektorgrafik

5. GLOBE - eine um sich selbst drehende Erdkugel (Drehrichtung bestimmbar)

---------------------------------------------------------------------------

Nr. 46


T U R B O - B O O T

Mit dieser Diskette verkürzt sich die Startzeit des Amigas erheblich. Je
nach Configuration können Sie 3-5mal schneller booten als vorher.
Selbstverständlich ist TurboBoot auf der Diskette schon fertig in-
stalliert und sofort einsatzbereit.

Zusätzlich wird noch eine ausführliche Anleitung mitgeliefert, in der
genauestens beschrieben wird, wie Sie TurboBoot auch auf anderen Disketten
installieren können.

---------------------------------------------------------------------------

Nr. 47


Drei Sculpt-3D-Ray-Tracing-Animationen:

KAHNANKA - auch als Managerspiel bekannt. Fünf Kugeln hängen in einer
           Reihe und halten sich gegenseitig in Bewegung.

ROCKING CHAIR - ein wippender Schaukelstuhl

F15 - ein fliegender Jet

---------------------------------------------------------------------------

Nr. 48


1. Vier AEGIS-Animator-Filme (incl. Player):

   a. Snapdemo
   b. Ballet
   c. Horse&Knight
   d. Playboy

2. Ein Zeichentrickfilm, in dem ein Känguruh mit Jungem über den Bildschirm
   hüpft. Die witzige Überraschung kommt am Schluß.

3. RobotCity - eine Animation, die es schon sehr lange auf dem Amiga gibt,
   aber immer wieder gerne gesehen wird.

---------------------------------------------------------------------------

Nr.49


I C O N S

Wundern Sie sich manchmal woher die vielen tollen Icons kommen?
Das brauchen Sie nun nicht mehr!
Eine ganze Diskette mit Hunderten von Icons, fast alle sind animiert
(verändern sich wenn man sie anklickt).
Für alle Arten (Directories, Disketten, Projekte usw.).

---------------------------------------------------------------------------

Nr.50


I C O N T O O L S


SNAP-ICON: Ein beliebiger Workbench-Screen wird in ein Icon umgewandelt.

ICON-MAKER: ein Programm zum Icons entwerfen. Natürlich etwas besser als
            das auf der Workbench mitgelieferte.

BRUSH-ICON: ein DPaint-Bild wird zum Icon.

ICON-ASSEMBLER: Zwei Icons lassen sich miteinander verbinden. Klickt man es
                an, erscheint das zweite Icon. Es läßt sich somit eine
                kleine Animation konstruieren. Diesen Effekt kennen Sie
                sicherlich schon.
                Eine Beschreibung dieses Programmes befindet sich in der
                Zeitschrift Public-Domain Ausgabe 11/88 Seite 19.

XICON: CLI-Befehle lassen sich nun auch durch ein Icon starten.

ICON-LAB: Ähnlich wie Icon-Assembler, aber besser. Mit deutscher Anleitung

ICONIFY: erstellt witzige Icons

IMAGE-TOOLS: verwandelt gemalte Bilder in Icons

HANDY-ICONS: ein Programm zur Icon-Manipulation

Eine ausführliche deutsche Anleitung zu Icon-Assembler und XIcon befindet
sich im "Zweiten Amiga Public Domain Buch (technicSupport)".



*                                                                    *
*       Dies ist ein Vorwort zur deutschen Beschreibung der          *
*       drei PD-Programme, die Sie ebenfalls auf dieser Diskette     *
*       finden.                                                      *
*                                                                    *
*       Die drei Programme sind:                                     *
*                                                                    *
*       1. ICONLAB: Ein hervorragendes Werkzeug zur Bearbeitung      *
*                   von Einzel- und DoppelIcons.                     *
*       2. HERMiT: Ein Programm zum Absaven von Screens als IFF-     *
*                  Files (Wird benötigt, um aus Icons wieder         *
*                  IFF-Files zu machen).                             *
*       3. CYCLER: Ein Programm, mit dem colorcycling bei IFF-       *
*                  Bildern dargestellt werden kann.                  *
*                                                                    *
*                                                                    *




Bisher gab es einige kleinere Programme, als Ersatz für die fehlenden
Funktionen bei den Original-Commodore Programmen 'IconEd' und 'IconMerge'.
Alle diese Programme haben einen entscheidenden Nachteil: Sie sind weder
komfortabel, noch erfüllen sie wirklich alle Wünsche des Benutzers.

Mit Hilfe der obigen Programme ICONLAB und HERMiT, lassen sich nun, in
Verbindung mit einem Malprogramm (z.B. Bavarian No.43) wirklich alle Wünsche
zur Iconmanipulation erfüllen.

1. ICONLAB ist ein vollkommen mausgesteuertes Programm, mit dem man

   a) alle Iconparameter (IconType, HighLighting, Default Tool,
                         ToolTypes und Stack) beliebig einstellen kann.

   b) Doppel-Icons in einzelne aufsplitten, und wieder beliebig zusammen-
                   fügen kann.

   c) IFF-Files (und IFF-Brushes) als Icons, oder als IFF-Darstellung
                betrachten kann.

   d) IFF-Brushes in Icons umwandeln kann.


Nur eines kann ICONLAB nicht, nämlich die IconImages aus einem Icon-File
heraus holen, damit man sie mit einem Malprogramm (z.B. Bavarian No.11)
beliebig nachbearbeiten kann.

2. HERMiT tut (fast) genau dieses! Mit HERMiT kann ein beliebiger Screen,
          voller Icons, als IFF-File abgesaved werden. Dieses IFF-File
          läßt sich mit DPaint einladen und dann kann man die Icon-
          Bilder beliebig nachbearbeiten. Anschließend saved man die
          gewünschten neuen Icon-Bilder als IFF-Brushes ab. Die Zu-
          rückverwandlung in Icons wird dann mit ICONLAB erledigt.

3. Der CYCLER ist eigentlich nur der Vollständigkeit halber dabei.
              Er tut das, was sein Name besagt: Er ermöglicht
              ColorCycling von Bildern vorwärts und rückwärts, in
              3 verschiedenen Geschwindigkeiten.

                       Viel Spaß damit!

--------------------------------------------------------------------------

Nr.51


DREIDIMENSIONALE DEMOS


Dreimal rotierende Würfel

Der bekannte hüpfende Amiga-Ball (mit Sound)

Eine sich drehende Weltkugel (Drehrichtung kann bestimmt werden). Diese
Demo ist nicht identisch mit der auf Bavarian No. 45!

BOUNCER: hüpfender Ball in Forth

LIFE-3D: die bekannte Simulation

3D-AMIGA: der Schriftzug 'AMIGA' dreht sich um sich selbst

Außer den obengenannten relativ einfachen Demos befinden sich noch zwei
Super-Intros auf dieser Diskette:

Das OTTIFANTEN-INTRO  (läuft wie ein Zeichentrickfilm ab, mit extrem langen
                       Scrolltext)

Das HÄSCHEN-INTRO (auf dem Bildschirm tummeln sich alle möglichen Gestalten)

---------------------------------------------------------------------------

Nr.52


G A G S


Eine total verrückte Diskette, randvoll mit den tollsten Gags. Von der
schmelzenden, bröselnden Workbench bis zum betrunkenen Mauszeiger und
noch sehr vieles mehr.  Ein Riesenspaß!
Es befinden sich so viele Programme auf dieser Diskette, daß es unmöglich
ist, diese alle hier aufzuführen und zu erklären. Außerdem wäre der
Überraschungseffekt dahin.
Diese Diskette sollten Sie sich wirklich nicht entgehen lassen, Sie würden
etwas versäumen.

Im "Dritten Amiga Public Domain Buch" (technicSupport) werden einige dieser
Gag-Programme vorgestellt.

--------------------------------------------------------------------------

Nr.53


SOUNDS

Neun digitalisierte Musikstücke, die Sie sich einfach nur anhören, oder
auf Ihre eigenen Disketten übertragen können.

Wie Sie dies machen können, ist in einer ausführlichen deutschen Anleitung
beschrieben.

---------------------------------------------------------------------------

Nr.54


FILME-Disk

Es wird der Flug eines Raumschiffes nach Alpha Centauri simuliert.
Der Betrachter sieht die Landung auf dem fremden Planeten und erlebt
die erfolgreiche Suche nach einer ausserirdischen Lebensform mit.

Eine wirklich fantastische Demonstration über die Fähigkeiten des Amiga.
Der gesamte Filmablauf wurde mit dem Programm 'The Director' erstellt.

In der Zeitschrift AMIGA-WELT Nr.3/88 gab es sogar einen großen Bericht
darüber (Seite 90).

---------------------------------------------------------------------------

Nr.55


HAUSHALTSBUCH 1

Programmname      : Haushaltsbuch
Programmiersprache: AmigaBasic
Computer          : Amiga 500/1000/2000

Hier die wichtigsten Leistungsmerkmale des Programmes:

 1. Bis zu 25 Konten frei wählbar.
 2. Führen von mehreren Dateien (max 999 Eintragungen pro Datei)
 3. Führen von mehreren Kontenlisten.
 4. Anlegen von Überweisungskonten (Eine Eintragung wird auf zwei Konten
    verbucht.)
 5. Grafische Ausgabe der Daten.
 6. Integrierter Taschenrechner.
 7. Alle Zeit/Konten Kombinationen für die Ausgabe.
 8. Monatsabrechnungen
 9. Jahresübertrag
10. Exportieren und Importieren von Daten.
11. Filterfunktion für das suchen und berechnen bestimmter Eintragungen.
12. Druckerausgabe von Daten und Hardcopy der Grafik.
13. Selektieren von Daten.
14. Umfangreiche Hilfe (Programmbeschreibung in deutsch) im Programm.

Ein Bericht über das Programm befindet sich in der Zeitschrift AMIGA-WELT
Ausgabe 1/89 Seite 51.

--------------------------------------------------------------------------

Nr. 56


 DBW-RENDER V2.0

 Ein sehr gutes Programm zur Konstruktion von Ray-Tracing-Grafiken.
 Mit deutscher Anleitung auf Diskette.

 Vorgestellt wurde dieses Programm in Amiga-Special 10/87, 68000er 11/87,
 Amiga-Magazin 1/88 und Amiga-Special 12/87.


 Leistungsdaten :  16 Millionen Farben
                   1024 * 1024 Punkte
                   neue Befehle
                   postscriptfähig
                   vollständiger Compiler
                   makrofähig
                   .......


PS.:
 In der Zeitschrift 'Happy Computer' Ausgabe 6/89 Seite 126 ff befindet sich
 ein ausführlicher Bericht mit Programmbeispiel über DBW-Render.

 Im Amiga-Sonderheft Nr.5 (M&T) befindet sich ab Seite 6 ein sehr umfang-
 reicher `Workshop` mit Programmbeispielen über DBW-Render.

---------------------------------------------------------------------------

Nr.57

TIPS & TRICKS I+II


Auf diese Diskette hat wohl jeder Spiele-Freak schon lange gewartet.
Hand aus Herz: Genießen Sie nicht auch ab und zu ein Spielchen mit der
Super-Spiele-Maschine, dem Amiga?
Wenn ja, dann ist diese Diskette ideal für Sie. Zu über 100 populären
Spielen sind hier zahlreiche Tips & Tricks enthalten. Alle Texte sind
natürlich in Deutsch.

Neu: Die Tips&Tricks wurden erweitert. Was Sie nun bei anderen PD-Serien mit
zwei Disketten erwerben müssen, erhalten Sie von Bavariansoft mit nur einer.

Es befindet sich außerdem noch die komplette Lösung des Adventures
"GUILD OF THIEVES" auf dieser Diskette (mit gemalten Landkarten).

--------------------------------------------------------------------------

Nr.58




  Mit der vorliegenden Diskette

                           Berufswahl

  übrigens die Version 0.99, sprechen wir vor allen Dingen all jene an,
  die in irgendeiner Form etwas mit den Berufswünschen und der Berufs -
  wahl junger Menschen zu tun haben. Klarerweise betrifft das in erster
  Linie Pädagogen aller Art - egal ob als Lehrer oder als Berufsberater
  im Arbeitsamt tätig.  Aber ich  glaube,  es ist auch und insbesonders
  für all jene interessant, die selbst betroffen sind,  somit vor einer
  Entscheidung stehen die ihr zukünftiges Leben betrifft.
  Dem Ernst dieser Entscheidung angemessen,ist auch die Ernsthaftigkeit
  dieses Programmes.  Wir möchten ganz bewußt  darauf hinweisen, daß es
  sich hier um kein Spiel und keine Simulation o.ä. handelt.
  Der zugrundeliegende Fragenkatalog wurde von einem Kölner Diplompsy -
  chologen erarbeitet,  der  sich  seit vielen Jahren sehr intensiv mit
  dieser Problematik beschäftigt und von dem es einen solchen Test  für
  MS-DOS Rechner schon längere Zeit gibt.
   Was braucht jetzt derjenige, der sich mit unserem  Test an die Frage
  nach seinem zukünftigen beruflichen Leben heran wagt ? Im Grunde ge -
  nommen nur etwas Geduld und Ausdauer. Es sind - in drei Gruppen unter
  teilt ca. 600 Fragen - nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten
  Und das dauert ja nun einige Zeit. Dabei wird zunächst die Spreu ( in
  Bezug  auf  eine  größere Anzahl zugrundeliegender Berufsgruppen) vom
  Weizen getrennt. Der zweite Fragenblock versucht  dann  eine  weitere
  Präzisierung und am Ende des dritten Fragenblocks, bleiben aus vielen
  Berufen jene mit der höchsten Priorität übrig - also jene zwei oder 3
  Möglichkeiten, für die sich der Kandidat am Meisten interessiert  und
  die zu ergreifen angeraten ist.
  Der Wunsch nach diesem Programm entstammt einer Zeit, an die ich mich
  persönlich noch sehr gut erinnern kann. Man steht mit seinem Abschluß
  zeugnis - gleich welcher Schule da und fragt sich, was machst du nun?
  Ich glaube es geht vielen so - selbst das Abitur beantwortet die Fra-
  ge lerne ich jetzt was und wenn ja was - oder studiere ich  -  wieder
  mit der Frage: was ? - nicht so ohne weiteres.
  Das kann aber dieser Test - zumindestens hilft er bei ehrlicher Beant
  wortung der Fragen - zu einer Entscheidung.  Natürlich berücksichtigt
  er keinerlei Gegebenheiten und Situationen des Arbeitsmarktes, das zu
  tun ist Angelegenheit und nächste Aufgabe des Kandidaten - vielleicht
  mit Hilfe des Arbeitsamtes. Er kann dann aber auf Grund des Ergebnis-
  ses unseres Test genau sagen, was er will.


  Es laufen 3 Test ab:         Test I         Test II           Test  III

  Bei TestI, muß je nach dem Interesse für die angezeigte Tätigkeit eines
  der fünf nachstehenden Gadgets angeklickt werden:

            nicht  -  etwas  -  mittel  -  stark  -  sehr

  Bei TestII geht es lediglich um die Frage: ja   oder   nein !!!.

  Bei TestIII muß dann abschließend entweder die linke oder die recht Dis-
  kette angeklickt werden.
  (Man beantwortet somit, was man von den zwei Angeboten lieber tun würde)

  Ich hoffe, soweit ist alles klar bis jetzt ???

  Das Ergebnis des Test steht in einem File namens:  "Ergebnis". Dort ste-
  hen der Reihe nach geordnet die Interessensbereiche mit zugehörigen In -
  teressenspunkten und Eignungspunkten.
  Dann kommen  ein  paar  Zahlen, die aber uninteressant sind. Zum Schluss
  stehen dann die endgueltigen Ergebnisse mit Berufsbezeichnung und Punkte
  zahl. Z.B.:

    Mathematik: dsfhiewuyrwirdsfahslsyqryiwueyroiwu  Punkte:6
                ---------------"-------------------
                               |
            (das ist Datenmuell, der geloescht werden muss!
         diesen Müll wird die nächste Version selber löschen)

  Deutung: Aufgrund ihrer Ergebnisse waere Mathematik mit 6 Punkten eine
          zu empfehlender Berufsrichtung.

  Wie man aber sieht, sind einige Dinge noch nicht ganz ausgereift.

---------------------------------------------------------------------------

Nr. 59


BUCHHALTUNG

Erstes deutsches PD-Buchhaltungsprogramm für den Amiga. Dieses Programm
ist für den Einsatz in kleineren Betrieben und natürlich für die private
Buchhaltung hervorragend geeignet. Leicht bedienbar und mit deutscher
Dokumentation. Verschiedene Konten, Aktiva, Passiva usw.

---------------------------------------------------------------------------

Nr. 60


G O M F  Vers.1.0

Get Out of My Face! Weg mit dem Guru!
GOMF ist ein Programm zum Abfangen von Guru Meditationen.
Es werden auch die Guru-Nummern in Klartext aufgeschlüsselt.
Eine deutsche Anleitung wird mitgeliefert.
Außerdem befindet sich noch eine deutsche Anleitung im "Zweiten Amiga Public
Domain Buch (technicSupport)" ab Seite 221.

In den Zeitschriften AMIGA (M&T) Ausgabe 6/88 (Seite 133) und AMIGA POWER
Ausgabe 5/89 (Seite 27) befinden sich Testberichte über GOMF.


Noch ein wichtiger Hinweis:
Bei der Bavariansoft-PD-Diskette No.60 handelt es sich um die Version 1.0
von GOMF, die als Public-Domain in Umlauf gebracht wurde.
Bei den obengenannten Testberichten handelt es sich um die kommerzielle
Version V2.0, die gegenüber der PD-Version stark verbessert wurde.

--------------------------------------------------------------------------

Nr.61


MANDELBROT-FORSCHER-SET


Ein tolles Programm für die Herstellung der bekannten Apfelmännchen-
Grafiken.
Die Bedienung des Programmes durch Maus-Menüführung ist sehr leicht,
somit können auch Amiga-Einsteiger mit diesem Programm sofort umgehen.

Einige bereits fertige Bilder befinden sich mit auf der Diskette.
Mit deutscher Dokumentation.

------------------------------------------------------------------------

Nr.62


SPIELESAMMLUNG


ESCAPE FROM JOVI
Gefangen in den unterirdischen Höhlen und Labyrinthen des Planeten Jovi
muß man mit seinem Raumschiff durch die engen Schluchten einen Weg nach
oben in die Freiheit finden, ohne dabei das Schiff durch Kollision zu
zerstören.

Erstaunlich professionell programmiert, vor allem das völlig ruckelfreie
Scrolling. Echt super!


ZAUBERFLÄCHEN
Es erfordert eine gute Taktik, die verschiedenen Farbfelder zu sortieren.
Kein Spiel für Leute, die gleich verzweifeln.
Source in AmigaBasic.

MARBLE MADNESS-DEMO
Eine spielbare Demo des ersten Levels dieses bekannten kommerziellen
Programmes.


'Escape from Jovi' und 'Zauberflächen' sind mit deutscher Anleitung.

---------------------------------------------------------------------------

Nr. 63

Utilities


AMCAT: ein kleines Programm zum Katalogisieren von Disketten.

B-FORMAT: verbessertes Formatierprogramm

D-MOUSE: Die Maus wird schneller und verschwindet, wenn sie nicht bewegt
         wird (bei erneuter Bewegung erscheint sie wieder).

CLI-WIZARD: Eine CLIMATE-ähnliche Benutzerhilfe für Diskettenoperationen

LOANS: Lohnabrechnung (englisch)

MENÜRUNNER: konstruiert Menüs

MULTIPLAN: Kalkulationsprogramm

TERMINE: Terminkalender

PROCALC: eine Taschenrechnersimulation eines HP11G. Die Bedienung solcher
         Rechner ist einfach, jedoch gewöhnungsbedürftig (UPN). Der große
         Leistungsumfang wird in einer ausführlichen deutschen Anleitung
         erklärt.

ERA: Amiga-Zeiteinstellung

DGCS  (englische Einkaufsliste)

MATHPAINT: geometrische Figuren entwerfen

WRITE: originelles Sichtbarmachen von Texten (deutsche Anleitung)
       Der Text wird Buchstabe für Buchstabe auf den Bildschirm ge-
       bracht (wie bei einem Fernschreiber).

EXPLODING WINDOWS: Fenster werden mit mehr Effekt eröffnet.

FILEMAP: stellt grafisch dar, wo sich die einzelnen Programme auf einer
         Diskette befinden.

--------------------------------------------------------------------------

Nr.64


DFÜ-Diskette


Mit anderen Computern in Verbindung treten - der Traum eines jeden Hackers.
Benötigt werden dazu allerdings gute Terminalprogramme. Hier haben Sie
gleich acht Stück davon zur Auswahl:

STARTERM, HANDSHAKE, COMMUNICATOR, WOMBAT, COMM-TERM, AMIC, ACCESS und
ACCESS jun.

Anmerkung:
Diese Programme können natürlich nur dann ihren Aufgaben gerecht werden,
wenn ein Modem (Akustikkoppler) am Amiga angeschlossen ist.

In der Zeitschrift "PUBLIC DOMAIN" Ausgabe 4/89 befindet sich auf den
Seiten 10 bis 14 ein großer Bericht über Terminalprogramme, in dem auch
einige der obengenannten vorgestellt werden.

---------------------------------------------------------------------------

Nr.65


MODULA-2: es handelt sich zwar hier nur um ein Demo eines kommerziellen
          Modula-2-Compilers, dieser ist aber funktionsfähig. Nur die
          Größe der Programme ist beschränkt.

          Außerdem befindet sich noch ein Kurs mit Demos für Modula-2
          in Deutsch auf der Diskette.
          Für Anfänger und Fortgeschrittene.

---------------------------------------------------------------------------

Nr.66


          VIDEOTITELVERWALTUNG

          Unsere Video-Programme sind voll menü- und mausge-

          steuerte Programme zur Verwaltung von Videokassetten.

          Dabei müssen lediglich Titel evtl. Art des Films und

          Laufzeit eingetragen werden. Das Programm ist Disketten-

          orientiert, d.h. jede Eintragung wird nach der Betäti-

          gung der Return-Taste abgespeichert um im Falle eines

          Stromausfalles oder eines Systemcrash's mühselige Tip-

          arbeiten nicht im >NIL veschwinden zu sehen.


          Es befinden sich auf dieser Diskette zwei Programme in
          AmigaBasic für die Videokassettenverwaltung, wobei eines
          davon aus Österreich stammt.
          Beide Programme sind mit sehr schöner Grafik ausgestattet,
          mausorientiert, deshalb einfach zu bedienen und selbstver-
          ständlich in deutsch.

--------------------------------------------------------------------------

Nr.67


LP/MC/CD-LISTE


Für dieses Programm gilt grundsätzlich das Gleiche wie für die VIDEOTITEL-
VERALTUNG (Bavarian No.66). Natürlich ist diese Software auf die speziellen
Anforderungen von Musikträgern genau abgestimmt. Deutsche Dokumentation und
Menüführung ist natürlich selbstverständlich enthalten.

Auf der Diskette befinden sich ZWEI Programme dieser Art.

Im "Dritten Amiga Public Domain Buch" (technicSupport) Seite 88 befindet
sich ein längerer Artikel über eines von den beiden Programmen.

---------------------------------------------------------------------------

Nr.68


GIROMAN


Im Zeitalter des bargeldlosen Zahlungsverkehrs nennt heute fast jeder
Bundesbürger ein Girokonto sein eigen. Doch oft sind die Bankauszüge
so unübersichtlich, daß man sich kein klares Bild über seine Ein- und
Ausgaben machen kann. In diesem Fall ist GIROMAN der kompetente Partner
für Ihre Kontoführung und -verwaltung. Natürlich komplett in Deutsch.

Es ist ein sehr leistungsfähiges Girokontoverwaltungsprogramm, das vom Autor
schon seit 1980 auf einem PET eingesetzt wird. Das Programm ist sehr kom-
fortabel und einfach zu bedienen. Zu den wichtigsten Funktionen zählen:
Einträge suchen, Kontostand eines bestimmten Tages abfragen, monatliche
Festposten (Daueraufträge usw.) erledigen, Ausdruck mit Saldoangabe und
manuelle Buchungen (hinzufügen, ändern, löschen).

--------------------------------------------------------------------------

Nr. 69


DISKETTENVERWALTUNG


FILE-MANAGER
Sollten Sie schon eine sehr umfangreiche Diskettensammlung für Ihren Amiga
besitzen und nun langsam den Überblick verlieren, ist dieses Programm das
Richtige für Sie.

D-SORT-II
Ebenfalls ein Programm zum Katalogisieren von Disketten, aber diesmal mit
schönerer Grafik.

Beide Programme sind komplett in deutsch geschrieben.


---------------------------------------------------------------------------

Nr.70


K O P I E R E R

Viele Kopierprogramme, bei denen einige Leistungen bringen, die sich durchaus
mit denen kommerzieller Kopierer messen lassen.

Einfach über Menü anwählbar:

Turbobackup (schnellstes Kopierprogramm, mit deutscher Anleitung)
Quickcopy (nur für 2 Laufwerke, kein Verify)
PCopy     (nur für zwei Laufwerke)
DFC-Copy  (kopiert auf mehrere Laufwerke gleichzeitig)
Ahacopy   (kopiert bis Track 83 und andere Formate)
SDBackup  (Festplatten-Kopierer)
MRBackup  (Festplatten-Kopierer)
ST-Copy   (kopiert Atari ST-Disketten auf dem Amiga)

Für MRBackup und SDBackup befindet sich eine ausführliche deutsche An-
leitung in der Zeitschrift Amiga-Welt 2/89 ab Seite 54 und Amiga-Sonderheft
Nr. 5 (M&T) Seite 138.
Ein Bericht über TurboBackup befindet sich in der Zeitschrift AMIGA 3/89
Seite 144 und Amiga-Sonderheft Nr.5 (M&T) Seite 129.

Ein umfangreicher Testbericht über diese Programme befindet sich in der
Zeitschrift PUBLIC DOMAIN Ausgabe 3/89 Seite 6 bis 9.

---------------------------------------------------------------------------
BAVARIAN-Diskette No.71

R I S K   V3.0

Eines der besten und spannendsten Strategiespiele ist RISIKO.
2 bis 5 Spieler müssen versuchen, die Herrschaft über die Welt zu erlangen.
Dabei entscheidet nicht nur das Glück, sondern es kommt auch auf ge-
schicktes Verhandeln an.
Besonders wenn viele mitspielen, ist es schnell um einen geschehen, bzw.
man wird nie sein Ziel erreichen.

Das Spiel hat eine sehr schöne Grafik, ist sehr einfach mit der Maus zu
bedienen und hat eine Vielzahl von Operationen, die den Spielablauf er-
leichtern oder erschweren können. Ein ungeheurer Spaß für eine lustige
Spielerrunde.
Komplett in Deutsch.

Ein großer Bericht über dieses Programm befindet sich in der Zeitschrift
PUBLIC DOMAIN Ausgabe 2/89 auf Seite 92.

Bavariansoft


BAVARIANSOFT-PD-Diskette No.72

L O T T O P R O G R A M M E
===========================

1.
-----------------------------------------------------------------------------

                           LOTTOmania V1.1

-----------------------------------------------------------------------------

Programm Erläuterung:

LOTTOmania_1.1 ist eigentlich nur als Unterstuetzung zum Lottoschein
selber gedacht. Also nix professionell mit System oder so, sondern
fuer Hobbyspieler, die sich das Systemtippen nich' leisten koennen.
(soll's auch geben...). Am Besten schnappt Ihr Euch einen Schein,
und schnüffelt mal rein...

Die Pulldown-Menues:


 TIPS:
 -----
Input  ...  Eingabe der Tips (bis zu 36)  Eigentlich viel zuviele,
            denn ein halbwegs normaler Mensch greift bei 36 Stk.
            sowieso zu einem Systemwettschen.
            Man gibt also die Zahlen per Tastatur ein, (2 gleiche Zahlen
            und solche Scherze sind unmoeglich), sollte man sich
            bei einem Tip vertan haben, kommt man mit >DEL< wieder
            zum letzten zurueck. Weiter mit >ESC<.
            Die Tips befinden sich dann im RAM. (Noch nicht auf Disk)

Load  ...   Das Einladen berteits gespeicherter Tips.

Save  ...   Speichert die Tips auf Magnetscheibe 3.5" ...

Show RAM ...Zeigt die Tips im RAM (und nur im RAM!)

Clear RAM...Putzt den Speicher und ermoeglicht die Eingabe neuer Tips...

 RUNDEN:
 -------
Input ...   Eingabe der gezogenen Zahlen

Load  ...   Laedt Zahlen ins RAM

Save  ...   Speichert ............

Show RAM... Zeigt die 6 Zahlen, die sich derzeit im RAM befinden + Zusatz-
            Zahl...

Show Disk...Zeigt saemtliche Rundenergebnisse, die in den Runden 1-54
            (theoretisch moeglich!) auf Disk gespeichert wurden.

Clear RAM...loescht die Zahlen im RAM...

 AUSWERTUNG:
 ----------
RAM Vergleich:
Vergleicht die Tips im RAM, mit den gezogenen Rundenzahlen (muessen sich
ebenfalls im RAM befinden!) Deshalb auch das umstaendlich erscheinende
HerumLaden und Speichern der Zahlen. Hintergedanke: Was haette ich mit
den Tips von Runde 7 bei der Ziehung von Runde 34 gewonnen ????
(Bin ja von Natur aus ein neugieriger Mensch!)

Statistik:
Stellt eine Zahlenstatistik auf. Wie oft kam die Zahl 1,2,3,.....

 COMPUTER TIP:
 -------------
Random: Der Computer erstellt einen Zufallstip! Fuer fantasielose Typen...

An dieser Stelle waere eigentlich ein statistischer Tip geplant gewesen,
dieser Traum hat sich aber in Luft aufgeloest, denn welche Zahlen
waehle ich, wenn mehrere gleich oft vorkommen ??????

 PROGRAMM:
 --------
Ende: Zurueck zur Workbench, ohne Sicherheitsabfragen!!
      Denn wer wirklich so daemlich ist, aus dem Prg. auszusteigen,
      ohne die Zahlen abgespeichert zu haben, der verdient's nicht
      anders...




2.
Außer diesem Programm befindet sich auf dieser Diskette noch ein Lotto-
programm für 6aus45, ebenfalls aus Österreich, mit dem Namen TOP-TIP.



3.
Und noch ein Programm dieser Art namens LOTTO-CONTROLLER.
Diesmal aber für das deutsche Lotto "6 aus 49".


4. LOTTO V3.5
Dieses Programm kann Ihnen aufgrund der Überprüfung von Häufigkeit und
Rückstand aller bisher gezogenen Zahlen einen Lottotip geben.


5.
Dazu noch ein kleines Programm, das Ihnen bei der Zahlensuche für den
Lottoschein behilflich ist.


Anmerkung:
Die beiden ersten obengenannten Programme sind für das österreichische Lotto
geschrieben. Programm Nummer 3 und 4 für das deutsche Lotto.
Das fünfte Programm gibt lediglich sechs Zahlen nach dem Zufallsprinzip aus.



Bavariansoft


BAVARIANSOFT-PD-Diskette No.73

T E X T V E R A R B E I T U N G


M.S.TEXT
========
Eine eher einfache Textverarbeitung, aber mit den nötigsten Funktionen.
Leichte Bedienung über Menüs oder Tastensequencen, Blockfunktionen (mar-
kieren, kopieren, löschen, laden, speichern, drucken), eine Dateiauswahl-
box und die schnelle Scrollgeschwindigkeit sind die wichtigsten Merkmale.
Quellcode in Aztec C vorhanden, komplett in Deutsch.


KED
===
Ein Texteditor, der sich besonders für Programmierer zum Erstellen der
Quellcodes eignet. Mit deutscher Anleitung.


EDI
===
Ein wirklich sehr gutes deutsches Textverarbeitungsprogramm.


ZEIGE
=====
Ein tolles Textanzeigeprogramm, das nicht wie die sonst üblichen Programme
dieser Art arbeitet. Der Text wird hier im ganzen quasi als "Bild" auf den
Monitor gebracht. Verschiedene Fonts und Farben sind möglich. Über ein Menü
kann man verschiedene Funktionen anwählen, z.B. Ausdrucken. Zuguterletzt
kann man auch noch Grafiken in den Text einbinden.
Bericht in AMIGA SPECIAL AUsgabe 2/90 Seite 74.


MRPRINT
=======
Ein Programm, das das Ausdrucken eines Textes erleichert.

GIZMO
=====
Ein Programm zum Anzeigen von Texten.


Alle Programme dieser Diskette sind mit deutscher Anleitung.

Bavariansoft




BAVARIANSOFT-PD-Diskette No.74


S P I E L E S A M M L U N G


AMIGA-WURM - eine Tron-Variante in Basic

VALLEY OF THE AZTECS - deutsches Grafik-Adventure, ähnlich "Kaiser".

BAUERNSKAT - Kartenspiel

Q-BALL     - Auf einem Spielfeld muß versucht werden, eine Anzahl Kugeln
             in eine Reihe zu schieben. Das wäre noch recht einfach, wenn
             es nicht die Monster gäbe, die einen ständig verfolgen und die
             Arbeit erschweren.

HANGED-MAN - ist ein Ratespiel, das zu zweit oder einzeln gegen den Computer
             gespielt werden kann. Es gilt, durch Identifizieren der fehlen-
             den Buchstaben ein Wort zu erraten. Mit Grafik.

STEINSCHLAG - eine Tetrix-Version. Herabfallende Figuren müssen in die
              richtige Lage gebracht werden. Sehr schöne Grafik.
              Testbericht in PUBLIC DOMAIN Ausgabe 7/89 Seite 90.
              Neue Version V1.8!

SWITCHBOX - ein Denkspiel für zwei Spieler. Man muß Kugeln in einem Raster
            von oben nach unten durchfallen lassen und dabei vorher die
            richtige Fallbahn berechnen.

TICMAC - ein kleines Denkspiel eines deutschen Autors in AmigaBasic.


!!! Alle Programme auf dieser Diskette sind in Deutsch !!!


Bavariansoft



BAVARIANSOFT-PD-Diskette No.75

S P I E L E S A M M L U N G


ROBOTER
~~~~~~~
Sie haben das Befehlskommando über wahlweise bis zu vier Kampfroboter, von
denen ein jeder bis zu zehn Meter hoch und mit den neuesten Waffen vollge-
packt ist.
Sinn des Spieles ist es, die gegnerischen Roboter unter Zuhilfenahme aller
Tricks geschickt, und nach Möglichkeit ohne größeren Schaden für die eigenen
Roboter, zu vernichten. Für zwei Spieler.
Ein Bericht über dieses Programm befindet sich in der Zeitschrift
AMIGA EXTRA Ausgabe 2/90 Seite 45.


AMIGABORDER
~~~~~~~~~~~
Eine echte Verbesserung des alten Käsekästchenspiels. Für zwei Spieler oder
gegen den Computer, der jedoch höllisch gut ist und jede Chance nutzt.


BRAINCRACKER
~~~~~~~~~~~~
Ähnlich dem bekannten Superhirn bzw Mastermind. Aber sehr komplizierter und
umfangreicher. Benötigt leider 1 MB Speicherkapazität.


Alle Programme mit deutscher Anleitung.



Bavariansoft



BAVARIANSOFT-PD-Diskette No.76

S K A T

Darauf haben sicherlich schon viele gewartet. Endlich ein Skatprogramm für
den Amiga auf PD-Basis! Gespielt wird zu dritt, wobei zwei Spieler vom
Computer übernommen werden. Das Programm ist voll mausgesteuert und na-
türlich komplett in deutsch. Die Kartengrafik stammt von Roger Fischlin,
das Programm von dessen Bruder.  Die beiden sind in der PD-Szene ja bestens
bekannt. Fischlin-Programme bürgen für Qualität.


Dazu noch ein Demo von:
BUGGY-COMMANDO
Man fährt mit einem Buggy über eine Mondlandschaft und muß dabei Angreifer,
die von vorne und von oben kommen bekämpfen, überspringen usw.
Sehr schöne Grafik- und Soundeffekte. Der erste Level ist spielbar.
Testbericht in der Zeitschrift "PUBLIC DOMAIN" Ausgabe 4/89 Seite 94.

Bavariansoft


BAVARIAN-DISKETTE No.77

============================================================================
================================ INHALT ====================================
============================================================================

HF_AMIGA_TEXT   Dieses ist ein komplettes Textverwaltungsprogramm mit
                integrierter Adressenverwaltung. Es bietet viele Funktionen
                zum bearbeiten von Briefen. Die Bedienung kann wahlweise
                über Pull-Down Menüs, oder über die Tastatur erfolgen !
                Für die Benutzung brauchen Sie neben dem Amiga noch
                mindestens 1 MB Speicher !  (Programmversion 4.2)


Farbschleuder   Wenn Sie öffter im CLI arbeiten, oder nur wenig RAM
                Speicher haben, dann ist dieses Tool genau richtig für
                Sie ! Nach dem Aufruf wird der WorkBench eine "Bitplane"
                abgezogen. Sie haben dann zwar nur noch zwei Farben zur
                Verfügung, dafür aber eine höhere Rechengeschwindigkeit
                und etwa 20 K Byte mehr RAM Speicher !!


FastMemControl  Schaltet eine vorhandene Speichererweiterung software-
                mäßig ab.


Außerdem noch zwei Programme zur Druckersteuerung.

Alle Programme auf dieser Diskette haben eine deutsche Dokumentation.
                                              --------

Bavariansoft
============================================================================






BAVARIANSOFT-PD-Diskette No.78

S U P E R L I G A

Eine Fußballergebnisverwaltung mit 577 Mannschaften aus 23 Ländern und
34 Ligen. Über 10000 Ergebnisse können gespeichert werden. Die Eingabe
gestaltet sich sehr einfach. Aus den bisherigen Ergebnissen kann eine
Prognose (Regressinanalyse) für kommende Spiele und die Meisterschaft
erstellt werden. Selbstverständlich ist das Programm in Deutsch.

Es handelt sich hier bereits um die neue Version V1.2, die stark ver-
bessert wurde, u.A. mit besserer Grafik. Saison 88/89.

Bericht in AMIGA SPECIAL Ausgabe 2/90 Seite 130.



Bavariansoft



BAVARIANSOFT-Diskette No.79

BUNDESLIGA-VERWALTUNG (2 Versionen)

1. VERSION
==========

                        B U N D E S L I G A

                Verwaltung von Fußball-Liga-Tabellen
---------------------------------------------------------------------------

Leider bin kein Fan des größten deutschen Breitensports, daher kann ich
nicht beurteilen, ob dieses Programm allen Ansprüchen eines Fußball-Fans
genügt. Da dieses Programm aber vorzüglich programmiert ist und sich
in keinster Weise vor einem kommerziellen Programm verstecken muß, gehe ich
einfach mal davon aus, daß es wohl auch das Problem optimal löst.
Natürlich mit deutscher Anleitung.


2. VERSION
==========

Mit 'BUNDESLIGA' können Sie das Geschehen der realen Bundesliga auf Ihrem
Amiga archivieren. Eine Vielzahl von verschiedenen Tabellen und Statistiken
sind möglich. Alle eingegebenen Daten können auch grafisch dargestellt
werden und das Programm sowie die Dokumentation sind vollständig in Deutsch.


3. Außer den beiden Bundesliga-Verwaltungen befindet sich noch ein kleines
   Fußball-Tipprogramm auf dieser Diskette.

Bavariansoft


BAVARIANSOFT-PD-Diskette No.80

T U M B L E R   S T R E E T

Sicherlich haben Sie schon einmal von diesem Geschicklichkeitsspiel ge-
hört oder gesehen, das oft in südlichen Ländern und in Amerika auf den
Straßen gespielt wird.

Ein Mann hat auf einem kleinen Tisch drei Becher mit der Öffnung nach unten
gestellt. Mit einem dieser Becher deckt er ein kleines Kügelchen zu.
Nun verschiebt er die drei Becher auf dem Tisch schnell und mehrmals durch-
einander, in der Hoffnung, daß ihm niemand dabei folgen kann.

Der Zuschauer muß nun erraten, unter welchem der drei Becher sich das
Kügelchen befindet. Vorher muß er natürlich noch einen bestimmten Betrag
einsetzen.

Bei diesem Programm spielen Sie gegen den Computer, wobei der Amiga die
drei Becher bewegt.
Das Ganze ist mit dem bekannten Animationsprogramm THE DIRECTOR gemacht.
Die Becher werden hier tatsächlich von einem "Mann" verschoben. Aufmachung
und Grafik sind wirklich hervorragend, allein deswegen lohnt sich die An-
schaffung dieser Diskette.

Leider werden aber mindestens 1 MB Speicherkapazität benötigt!



Bavariansoft



    BAVARIANSOFT-PD-Diskette No. 81

    I N T R A C T A B L E

    Die vorliegende Diskette enthält ein neuartiges und unterhaltsames
    Spiel, das auch nach öfterem Probieren seinen Reiz nicht verliert.
    Der Autor bot uns dieses Programm zum Kauf und schickte  als  Info
    dieses Demo.  Nun  können wir uns Ausgaben in der geforderten Höhe
    nicht leisten. Von daher stellt sich die Frage, ob es seinen Preis
    wert ist oder nicht, garnicht. Aber unabhängig davon haben wir uns
    gedacht, wir stellen es auf diesem Weg einem größeren Interessen -
    tenkreis vor.
    Das Ziel des Spiels ist natürlich, die höchste Punktezahl zu errei
    chen und selbstverständlich wird diese als  Topscore  gespeichert.
    Im Verlauf des Spiels steuert man ein Raumschiff -eben den Intrac-
    table (was soviel heißt wie "Unsteuerbar") entlang von vorgegeben-
    en Bahnen.  Man muß,  um ein höheres  Spiellevel zu erreichen, pro
    Bild fünf Energiespeicher "Powergy" aufnehmen.  Dies sind Quadrate
    die aud dem Spielfeld auftauchen und nach einiger Zeit wieder ver-
    schwinden. Während dieser Zeit muß man versuchen, sie durch berüh-
    ren einzusammeln.
    Das hört sich einfacher an als es ist, zumal das Spiel durch eini-
    ge Hindernisse erheblich erschwert wird. Da spielt die Zeitvorgabe
    die mit zunehmendem Schwierigkeitsgrad immer kürzer wird, eine Rol
    le - oder die Feindschiffe,  die  ständig  auf einen schießen oder
    auch die Steuerung mit Maus oder Joystick !!!!
    Im Titelbild ist die Anzeige des Steuerungsmodus und des Topscores
    integriert. Durch die Tasten "F1" und "F2" vollziehen sie die Um -
    stellung  Joystick <> Maus. Im Spielverlauf bewirkt die  Leertaste
    eine Pause,  die es in sich hat.  Um während des Spiels einen Ab -
    bruch zu erreichen, drückt man die "Help" - Taste.
    Neben dem üblichen, selbsterklärenden Teil der Anzeige,gibt es den
    "Proportional-Score". Bei dieser Skala stellt der von links mit zu
    nehmender Punktezahl wachsende Balken den eigenen Punktestand dar.
    Der rechte Rand der Einteilung bildet den zu übertreffenden  Top -
    score. Falls dieser 1000 Punkte aufweist,wird durch das Einsammeln
    eines  Powergy's  (200 Punkte)  ein Fünftel des Balkens rot ausge-
    füllt. Steht  der  Topscore bei 10000 Pkt,  wird er nurmehr um ein
    Fünfzigstel gefüllt. So hat man einen einfache aber schnelle Über-
    blick, wie weit man noch vom Ziel entfernt ist.
    Da das Spiel den Speicher voll ausnutzt, müssen evtl. angeschlos -
    sene externe Laufwerke abgeschaltet werden.

      Und nun viel Vergnügen beim folgenden Spiel.




BAVARIAN-PD-Diskette No.82

C O R E W A R S

Dieses Spiel ist auch unter dem Namen `Krieg der Kerne` bekannt.
Dabei bekämpfen sich zwei Programme innerhalb des Rechners. Sie testen
Speicherzellen, umkreisen den Gegner oder greifen ihn direkt an.

Komplettes System zum Erstellen der Programme (Assemblersprache Redcode)
und Abwickeln der Simulation (Mars).
Mit umfangreichen deutschen Anleitungen und zwölf Beispielprogrammen.

Testbericht in der Zeitschrift "PUBLIC DOMAIN" Ausgabe 6/1989 Seite 94.
Ein mehrseitiger Bericht über dieses Programm ist in der Zeitschrift
AMIGA-WELT 4/89 Seite 75 ff erschienen, ebenfalls ein Bericht über viele
Seiten befindet sich in der Zeitschrift KICKSTART Ausgabe 9/89 Seite 40 ff.

Bavariansoft



BAVARIANSOFT-PD-Diskette No.83

LADY BUG

Ein Labyrinthspiel, ähnlich dem bekannten Pacman, nur viel viel besser.
Es handelt sich dabei um die PD-Variante eines Spielhallen-Knüllers.

Gute Grafik, musikalische Untermalung. Die Bewegungsabläufe
sind so fließend und ruckelfrei, daß es jedem kommerziellen Programm das
Wasser reichen kann.

Deutsche Anleitung, Joystick erforderlich!


Auf der Diskette befindet sich außerdem noch eine spielbare Demo-Version
des Pacman-Spieles  "MR. PAC".

Bavariansoft


BAVARIANSOFT-PD-Diskette No.84

S P I E L E S A M M L U N G

GRAV-ATTACK - gehört zu den besten PD-Actiongames für den Amiga. Man fliegt
              mit einem Raumschiff durch verschiedene Screens und muß
              Schlüssel aufsammeln. Dabei machen einem die Schwerkraft und
              feindliche Forts zu schaffen.
              Mit vielen Hintergrundgrafiken von ausgezeichneter Qualität.
              Deutsche Anleitung. Vorsicht, kann süchtig machen!

BALLY V -  die PD-Umsetzung des Spiels Styx. Vielleicht kennen Sie das Spiel-
           prinzip: man muß mind. 75% einer Fläche ausfüllen, indem man
           durch ziehen von Linien einzelne Stücke "herausschneidet". Dabei
           wird man unablässig von Wächtern verfolgt.
           Es handelt sich hierbei bereits um die neue erweiterte Version
           mit Soundunterstützung.    Deutsche Anleitung.
           Testbericht in PUBLIC DOMAIN Ausgabe 8/89 Seite 110.

SPACE RACE - Dreidimensionales Weltraumrennen für zwei Spieler. Jeder muß
             versuchen, so schnell wie möglich durch einen Tunnel zu kommen,
             der sich im All befindet.

RUSHHOUR - ein nettes Autorennspiel. Man fährt in einem eingegrenzten
           Spielfeld und muß Punkte aufsammeln. Dabei versucht der Wagen
           des Computers den eigenen Wagen zu rammen. Deutsche Anleitung.

GALACTIC WORM - eine Version des bekannten Schlange-Spieles. Ein Wurm bewegt
                sich in einem `Garten`, frisst Früchte und wird dabei immer
                länger und schwieriger zu steuern.



Bavariansoft



BAVARIANSOFT-PD-Diskette No.85

D E N K S P I E L E


TILES - ähnlich dem bekannten "Shanghai".
        Aus einem Steinestapel müssen solche mit gleichen Symbolen gefunden
        werden, die gleichzeitig freiliegen, also nicht von anderen Steinen
        umgeben sind. Wird es gelingen, den ganzen Stapel aufzulösen?
        Ein Bericht über dieses Spiel befindet sich in der Zeitschrift
        "PUBLIC DOMAIN" Ausgabe 4/89 Seite 90 und AMIGA JOKER 2/90 Seite 30.

TETRIX - die PD-Variante von "Tetris". Herunterfallende geometrische Objekte
         muß man schnell in die richtige Position bringen.
         Mit deutscher Anleitung.
         Bericht in PUBLIC DOMAIN Ausgabe 5/89 Seite 96.

DIE TÜRME VON HANOI - Ein Turm aus Scheiben muß von einer Stelle zu einer
                      anderen umgeladen werden. Mit sehr guter Grafik.

3D-LABYRINTH - in einem Irrgarten müssen Sie den Ausweg finden.

15er PUZZLE - Sie kennen sicherlich das kleine Spielchen, bei dem man 15
              Zahlen in die richtige Reihenfolge bringen muß. Hier mit einer
              Grafik, die haargenau dem Original entspricht.

REVERSI - eine schnelle deutsche Version dieses Spieles.

CONCENTRATION - ein Gedächtnisspiel ähnlich 'Memory'.

17 + 4 - Ein Kartenglücksspiel gegen den Computer. Mit sehr schöner Grafik.
         Bericht in PUBLIC DOMAIN 9/89 Seite 105.

CARDS`O`RAMA - ein Memory-Spiel mit Karten (Amiga als Gegner).

MAZE - Sie kennen sicherlich die Labyrinthspiele in den Zeitschriften, bei
       denen man mit einem Bleistift die Gänge nachzeichnet. Bei MAZE han-
       delt es sich um ein solches Labyrinth. Allerdings werden hier statt
       mit dem Bleistift natürlich mit der Maus die Gänge nachgefahren.
       Bericht in PUBLIC DOMAIN 9/89 Seite 71.

SCHERE-STEIN-PAPIER
       Sie kennen sicherlich dieses Knobelspiel, das normalerweise mit den
       Händen zu zweit gespielt wird. Jemand wählt z.B. Schere, der andere
       Papier, dann hat `Papier` verloren, weil dieses von der Schere ge-
       schnitten werden kann. Gespielt wird hier gegen den Amiga.

BALLONSPIEL - ein neues Geschicklichkeitsspiel, das es nicht nur auf kaum
              einer PD-Serie gibt, sondern auch mit einer neuen Idee auf-
              wartet. Ein Ballon muß mit der Maus über ein bestimmtes Ge-
              biet gesteuert werden.


Bavariansoft


BAVARIANSOFT-PD-Diskette No.86

B R O K E R

Endlich können Sie einmal mit Aktien spekulieren, ohne fürchten zu müssen,
daran Pleite zu gehen.
Das Programm simuliert das Kursverhalten von einigen Aktien, man kann
kaufen oder verkaufen.
Für eine oder mehrere Personen. Komplett in Deutsch.

Bavariansoft


BAVARIANSOFT-PD-Diskette No. 87

A K T I E

Dieses,komplett Maus-gesteuerte,Progamm dient der Kontrolle von Wertpapieren. "
Vor dem Laden des Programmes sollte jedoch zuerst mit Hilfe der Preferences   "
(auf der Diskette vorhanden) Datum bzw Zeit richtiggestellt werden,da diese    "
Voreinstellungen im Programm ihre Verwendung finden."
Nach dem Starten empfiehlt es sich,im linken Editorfenster die gewünschten    "
Wertpapiere einzutragen,da nur von diesen Wertpapieren Daten von Diskette
geladen werden kann.Das Editorfeld Nr.8 sollte jedoch für den Index reser-    "
viert bleiben.Die Erklärung für diese Reservierung erfolgt in Kapitel GRAFIK. "
Im rechten Editorfeld können nun neue Kurswerte eingegeben werden.Mit Hilfe   "
der Pfeile in der unteren linken bzw rechten Ecke erreicht man ein Vor/Zurück-"
blättern um eine Woche.Das Datum in der linken oberen Ecke wird in            "
anglikanischer Schreibweise angezeigt."

TIPS :
Falls Sie sämtliche Kurswerte eines Wertpapieres aus dem Hauptspeicher     "
löschen wollen,löschen Sie einfach den Namen des Wertpapieres im linken    "
Editorfeld."

   - Das -ZURÜCK-Icon im Auswahlfenster,welches bei Menüpunkten wie            "
     -DATEN LADEN- erscheint kann erst angeklickt werden nachdem ein Wert-      "
     papiername ausgewählt wurde.Wollen Sie dieses Fenster also schnell "
     verlassen,dann klicken Sie irgentwo innerhalb des Fensters."

                                  MENÜFUNKTIONEN

INFO:"
     Durch Anklicken dieses Menüpunktes erscheint im rechten Editorfensters"
     ein Autorenvermerk."
NEUSTART:"
     Hier werden,nach Bestätigung einer Sicherheitsabfrage,mit Außnahme"
     der Zeit und des Datums,alle Variableninhalte im Hauptspeicher gelöscht.  "
DATEN LADEN:"
     Dieser Menüpunkt bezieht sich gleich den Menüpunkten DATEN SICHERN"
     und DATEN LÖSCHEN auf Dateien der Diskette.Die Wirkung dieser"
     Menüpunkte ist wohl selbsterklärend."
ENDE:"
     Nach Bestätigung einer Sicherheitsabfrage wird das Programm verlassen."
AUSGABE IN ZAHLEN :"
     Durch Aktievieren dieses Menüpunktes(wird durch dieses - Zeichen"
     angezeigt) wird das rechte Editorfenster reaktieviert,falls es zu-"
     vor durch Grafik verdeckt wurde.":CALL taste:PRINT
AUSGABE IN GRAFIK :"
     Wird dieser Menüpunkt aktieviert,wird das rechte Editorfenster von"
     einem Grafikfenster überdeckt,und im untersten Achtel des Bildschirmes"
     erscheinen 13 Symbole mit Monatsabkürzungen bzw dem aktuellen Jahr."
     Durch Anklicken eines Symbols und eines Werpapieres wird dieses Wert-"
     papier im gewünschten Zeitraum(Monat oder Jahr) grafisch dargestellt."
     Falls sich nun im Editorfeld Nr.8 ein Index befindet,dessen Kurswerte
     größer als null sind wird in der Jahresübersicht,durch Anklicken des "
     WEITER-Symboles,der Index im selben Fenster dargestellt,um Vergleiche  "
     anstellen zu können.(Chart-Reading)"
STATISTIK"
     Hier werden verschiedene statistische Werte eines Wertpapieres an-"
     gezeigt."
UMRECHNEN:"
     Durch Aktievieren dieses Punktes können Werte bis zu einer Million"
     einer gewünschten Währung in 17 andere Währungen umgerechnet werden."
VALUTEN:"
     Hier werden Kurswerte von 18 verschiedenen Währungen angezeigt,die"
     im Menüpunkt UMRECHNEN verwendet werden.Diese Werte können hier auch"
     aktualisiert werden.":CALL taste:PRINT
DIVIDENDE:"
     Hier wird nach Eingabe eines Prozentsatzes die Dividentenrendite"
     (Geld,welches der Besitzer eines Wertpapieres bei Kurssteigerungen"
     bekommt) für ein Jahr berechnet."
DRUCKEN:"
Hier werden die Werte eines gewünschten Wertpapieres auf den Drucker gebracht."

Die Diskette enthält 2 Dateien (Goesser und Siemens),deren Werte der"
Realität entsprechen."


Bavariansoft


BAVARIANSOFT-PD-Diskette No. 88

M A T H E M A T I K

1. MATRIX - ein Programm zur Berechnung von Matrizen

2. MATHEMAX - für Kurvendiskussionen

3. R.O.M. - ein Vielzweckrechner, mit grafischer Ausgabemöglichkeit
            Bericht in AMIGA DOS Ausgabe 3/90 Seite 119.

4. PROCALC - ein Taschenrechner mit vielen Funktionen

5. FUNKTZEICH - ein kleiner aber feiner Graphenplotter

Alle Programme in Deutsch.

Bavariansoft



BAVARIANSOFT-PD-Diskette No. 89

A N W E N D U N G E N

SETKEY - komfortable Tastaturbelegung

QUICKMENÜ - zusätzliche Workbench-Menüs, Version V1.2

MÄRKLIN - Steuerungsprogramm für eine Modelleisenbahn (Interface nötig)

HOROSKOP - errechnet nach Ihren Geburtsangaben ein Horoskop

SUPERVIEW - Betrachtungsprogramm für Bilder

SELECT - für die Startup-Sequence

FREE-MEM - hilft bei Speicherproblemen

BODY - Wenn Sie Fitnessübungen betreiben, unterstützt Sie dabei dieses Pro-
       gramm.

Alle Programme dieser Diskette sind mit einer deutschen Anleitung versehen.

Zu QUICKMENÜ befindet sich ein Testbericht in der Zeitschrift PUBLIC DOMAIN
Ausgabe 6/1989 auf Seite 51.

Bavariansoft







BAVARIANSOFT-PD-Diskette No.90

SPACEWRITER

Kennen Sie sogenannte Lettermaker? Das sind Programme, die einen einge-
gebenen Text wie von Geisterhand Buchstabe für Buchstabe wiedergeben.
Natürlich mit entsprechender Grafik- und Soundunterstützung.
Eignet sich hervorragend als effektvolle Präsentation von Anleitungen
oder als Vorspann zu einem Programm.
Es können auch eigene Musikstücke eingebunden werden.
Mit deutscher Anleitung.


Auf dieser Diskette befinden sich außerdem noch ein Bootwriter zur Lauf-
schrifterzeugung im Bootblock und ein Programm, mit dessen Hilfe man Menüs
in den Bootblock schreibt.

---------------------------------------------------------------------------


Bavariansoft


BAVARIANSOFT-PD-Diskette No.91

V O R S P A N N  2

Guru_Maker      Dieses Programm schreibt in den Bootblock der Diskette
                eine kleine Routine. Wenn Sie dann diese Diskette booten,
                erscheint eine guruähnliche Mitteilung auf dem Monitor.
                Sie können natürlich den Text frei eingeben. Außerdem
                bietet das Programm sehr viel Komfort ! So ist unter
                anderem eine "TEST"-Funktion vorhanden, wodurch sich vor
                dem Abspeichern der "GURU" betrachten läßt !


Marquee         Haben Sie nicht auch schon einmal versucht einen tollen
                Vorspann für Ihre Disketten herzustellen ? Nun, mit diesem
                Programm haben Sie genau das was Sie dazu brauchen ! Sie
                können damit einen beliebigen Text frei eingeben. Dieser
                wird dann beim Programmaufruf in großen Buchstaben über
                den Bildschirm gescrollt. Dazu ertönt noch ein toller
                Sound ! (Müssen Sie unbedingt gesehen haben !!)
                Der Effekt ist ähnlich der "Lämpchen-Texte" in der
                Schaufensterwerbung.


Startle         Haben Sie einen Film aus der StarWars- oder Superman-Serie
                gesehen?  Da wird am Anfang des Filmes immer die Schrift
                mit den Darstellern usw. von unten nach oben gerollt.
                Mit diesem Programm ist soetwas auch auf dem Amiga möglich.


Oskar           Erinnern Sie sich noch an die "Geisterschrift" am Anfang
                dieser Diskette? Hier ist das nötige Programm dazu.


DeLuxeBoot      Ein Bootwriter mit Laufschrift und farbigen Hintergrund-
                scrollen. Verschiedene Einstellungen sind möglich.


BootIntro       Ein toller Bootwriter. Wirklich sehr schöne Wirkung.
                Bericht in PUBLIC DOMAIN 1/90 Seite 88.


Bavariansoft

BAVARIANSOFT-PD-Diskette No.92

G H O S T W R I T E R

Wie schon bei Diskette No.90 handelt es sich auch hier um einen Lettermaker.
Aber es wird hier nicht nur einfach ein Text geschrieben, sondern unter-
stützt durch ein Feuerwerk an Grafik und Sound.
Ein wirklich fantastisches Programm. Mit deutscher Anleitung.
Sehr zu empfehlen!
Ein Bericht über dieses Programm befindet sich in der Zeitschrift PUBLIC
DOMAIN Ausgabe 9/89 auf Seite 65.


Bavariansoft


BAVARIANSOFT-PD-Diskette No.93

V O R S P A N N

Die letzte Diskette mit Titlemakern. Darunter befindet sich auch ein
tolles Programm, mit dem man ein effektvolles Menü (mit Laufschrifttext)
erzeugen kann, bei dem man mit der Maus auswählt.

Und noch ein tolles Menüprogramm für die Workbench: MENU-MAKER, ein Pro-
gramm, mit dem man eigene Workbench-Menüs erstellen kann. Ein Bericht da-
rüber befindet sich in der Zeitschrift PUBLIC DOMAIN 9/89 Seite 58.

Dazu noch ein Laufschriftprogramm (mit vier Textzeilen) und ein Guru-Maker
(nicht identisch mit Bavarian No.91).

Bavariansoft



BAVARIANSOFT-PD-Diskette No.94

VORSPANN 4
~~~~~~~~~~

B O O T M A S T E R
Mit diesem Programm können Sie individuelle Bootblöcke mit Lauftext und
Sternenhintergrund erstellen.
Einfache Mausbedienung, deutsche Anleitung.


I N T R O M A K E R
Ebenfalls ein Programm zur Laufschrifterzeugung im Bootblock.


A M I G A - I N T R O
Bild, Sound und Text lassen sich zu einem Intro vereinigen, das danach
einen sehr professionellen Eindruck hinterläßt.
Vorgestellt wurde das Programm in der Zeitschrift PUBLIC DOMAIN Ausgabe
9/89 Seite 61.


Bavariansoft


BAVARIANSOFT-PD-Diskette No.95

A N W E N D U N G E N

TASKDRIVE - ermöglicht ein bequemes Ansehen und Ändern der Abarbeitungs-
            prioritäten jedes Prozesses im System.

IMAGCALC - ein Taschenrechner, der mit komplexen Zahlen arbeitet und deshalb
           z.B. die Wurzel einer negativen Zahl in Imaginär- und Realteil
           zerlegt.

CODE - ein Chiffrier- und Dechiffrier-Programm mit Paßwortschutz.

AUTOLOG - ein Programm zur Benzinkostenberechnung und -verwaltung. Die
          Auswertung erfolgt mit Grafikunterstützung.

SCREEN-X - Bildbearbeitung

C64_Emulator - ein Scherzprogramm. Simuliert eine C64-Basic-Oberfläche.
               Gibt man Befehle wie PRINT oder LIST ein, erfolgen witzige
               Rückmeldungen.

COPPER-MONITOR - man kann die Copperliste der Graphics.library betrachten.

HELIOSMOUSE - aktiviert Fenster ohne anklicken.

EXPLODING WINDOW - Fenster werden anders geöffnet

ClickToFront - Fenster können einfacher in den Vordergrund geholt werden.

SRT - jetzt werden endlich DEUTSCHE Requester am Monitor ausgegeben.


Alle Programme sind mit einer deutschen Anleitung versehen.

Bavariansoft


BAVARIANSOFT-PD-Diskette No.96

TERMINAL-PROGRAMME

Das ist die DFÜ-Diskette von Bavariansoft. Viele Termialprogramme wie z.B.
STARTERM, ACCESS, AMIC, WOMBAT AZComm u.a.
Aber das tollste daran sind die deutschen Anleitungen. Obwohl zu den
einzelnen Programmen jeweils eine sehr umfangreiche englische Original-
anleitung vorhanden ist, wurden diese komplett ins Deutsche übersetzt.

In der Zeitschrift AMIGA SONDERHEFT Nr.5 (M&T) befindet sich auf den
Seiten 102-104 ein umfangreicher Bericht über AZComm.

Bavariansoft



BAVARIANSOFT-PD-Diskette No.97

S P I E L E S A M M L U N G

HF_GALAXIS      ist eine Computerumsetzung des Spieles "GALAXIS" der Firma
                RAVENSBURGER. Sie haben viele Einstellmöglichkeiten (mehr
                als beim Originalspiel). Mit recht guter Grafik und
                kleinen Soundeinlagen. Deutsche Anleitung.
                Das Spiel ähnelt dem bekannten "Schiffe versenken".


AMIGA-MONOPOLY  Das Spiel Monopoly werden Sie sicherlich kennen, so daß
                sich eine nähere Erklärung wohl erübrigt.



ANMERKUNG!!!
==============
Beide Programme benötigen mind. 1 MB Speicherkapazität!

============================================================================

Bavariansoft





BAVARIANSOFT-PD-Diskette No.98

I N V A D E R S

Auf dieser Diskette befinden sich Spielprogramme, die alle nach dem
"Angriff aus dem Weltraum"-Prinzip programmiert sind.

AMOEBA - ein echtes 'Space-Invaders' mit einer originalgetreuen Grafik.

SPACE-FIGHT - ebenfalls ein 'Space-Invaders', aber mit einer etwas abge-
              wandelten Grafik und einem Editor für die Angreiferwellen.

HERO - dem altbekannten 'Galaxians' nachempfunden

AMIGAPANIC - ein sehr einfaches Ballerspiel

DELUXE HAMBURGER - eine Galaxians-Variante mit sehr guter Grafik. Die An-
                   greifer haben die Form von Hamburger, Cheeseburger usw,
                   das eigene Raumschiff sieht aus wie eine Ketchupflasche.

INTRUDERS - die Angreiferraumschiffe erscheinen bei diesem Spiel (im Gegen-
            satz zu den anderen) von links nach rechts. Sehr schnell, da in
            Assembler programmiert.

ANTI-ATARI-INVADER - ein kleines, aber gut programmiertes Invaderspiel, bei
                     dem man ausnahmsweise keine Raumschiffe abschießen muß.



Bavariansoft



BAVARIANSOFT-PD-Diskette No.99

T R U C K I N G

Endlich mal etwas anderes als das übliche Weltraumgeballer. Ein wunder-
schönes Strategiespiel mit einer sehr guten Grafik und vielen verschiedenen
Manipulationsmöglichkeiten.
Bis zu fünf Mitspieler können als LKW-Fahrer ihr Können und Organisations-
talent beweisen. Aber Vorsicht, der Gegner kann Saboteure engagieren.
Eine Transportversicherung oder vielleicht ein größerer LKW können ebenfalls
mehr Erfolg bringen.
Vergessen Sie auch nicht die Steuern, das Urlaubsgeld und das Gehalt Ihrer
Mitarbeiter mit in die Kalkulation einfließen zu lassen.
Lustige Sprüche und unvorhersagbare Ereignisse geben dem Programm einen
besonderen Reiz.
Ein Spitzenprogramm für die ganze Familie!

Ein Bericht über dieses Programm befindet sich in der Zeitschrift PUBLIC
DOMAIN Ausgabe 1/89 Seite 82.


Bavariansoft



BAVARIANSOFT-PD-Diskette No.100

F L A S C H B I E R

Für diese Jubiläumsdiskette kann natürlich nur etwas Besonderes in Frage
kommen.
"Flaschbier" ist ein Klassespiel mit guter Grafik und Sound. Es ähnelt etwas
dem bekannten 'Boulder-Dash'.
Der Held namens Werner schlägt sich durch verschiedene Levels um an sein
geliebtes Bier zu kommen. Dummerweise wird er aber dabei von vielen
Polizisten behindert und verfolgt.
Durch den relativ hohen Schwierigkeitsgrad des Spieles ist eine hohe Moti-
vation gewährleistet.

Da das Spiel von einem deutschen Programmierer stammt, ist deshalb auch eine
ausführliche deutsche Anleitung auf der Diskette vorhanden.
Man merkt sofort, daß hier ein Könner am Werk war.

Bericht in der Zeitschrift AMIGA-WELT 4/89 Seite 74 und in PUBLIC DOMAIN
Ausgabe 7/89 Seite 94 und Amiga Games 1/90 Seite 23.


Bavariansoft



BAVARIAN-PD-Diskette No.101

C-COMPILER

Wenn Sie in die C-Programmierung hineinschnuppern möchten, ohne
gleich mehrere Hundert Mark dafür ausgeben zu müssen, dann sehen Sie sich
doch zuerst einmal diese Diskette an.

Es befinden sich darauf zwei PD-C-Compiler:
Sozobon-C - wurde erst kürzlich veröffentlicht
Pdc - bereits die neue verbesserte Version

Beide Compiler unterstützen die bekannten PD-Assembler und Linker A68K und
BLink.

Wichtig!
Damit Sie diese C-Compiler auch richtig anwenden können, benötigen Sie
einige Hilfsprogramme, die sich auf der BAVARIAN No.102 befinden.


Bavariansoft


BAVARIAN-PD-Diskette No.102

C-PROGRAMMIERHILFEN

Falls Sie ein wenig in C programmieren möchten und schon die C-Compiler
der Diskette Nr.101 besitzen oder sich anschaffen wollen, benötigen Sie
auch unbedingt die Programme dieser Diskette.

ASSEMBLER V2.4 (A68k)
LINKER (BLink)
PRE-PROZESSOR (CPP)
DEBUGGER (DBug, neue Version)
EDITOR (Ked)


Bavariansoft


BAVARIANSOFT-PD-Diskette No.103

C-KURS

Ein wirklich sehr umfangreicher Einführungskurs in die Programmiersprache C.
Mit Sourcecodes und Beispielprogrammen.
Natürlich vollständig in deutsch.
Bis jetzt 9 Teile auf zwei Disketten.


Bavariansoft


PS.:
Fortsetzung folgt auf Diskette Nr.104!


BAVARIAN-PD-Diskette No.104

C-KURS

Die Fortsetzung des C-Kurses der Diskette No.103.
Insgesamt ist dieser C-Kurs auf den beiden Disketten Bavarian 103 und 104
bis jetzt auf 10 Teile angewachsen.

Bavariansoft



BAVARAIN PD-Diskette Nr.105

PROGRAMMIERHILFEN 2

Viele Beispiele für den A68K-Assembler (Sourcecodes und lauffähige
Programme), der sich auf der Diskette No.102 befindet.

CU - ein sehr nützliches Compiler-Utility für Programmierer.

MC-SHELL
Die anpassungsfähige Oberfläche für beliebige Editor-Compiler-Linker-
Assembler-Systeme oder Teile davon. Mit vielen Extras wie z.B. Abschalten
nicht benötigter Teile, Parameterübergabe, Angabe von Pfadnamen und Com-
piler-Optionen, einfache Bedienung.

BIN2ASS
Disassembliert Programme in ein für Assembler akzeptables Format.


Außerdem befindet sich auf dieser Diskette noch die Fortsetzung des
C-Kurses der Disketten No.103 und 104.


Bavariansoft



BAVARIAN Public-Domain-Diskette No.106

L I G H T   C Y C L E S

Sie kennen sicherlich die bekannten TRON-Spiele, die es auf jedem Computer
gibt. Zwei Gegner fahren mit einem Gefährt über den Bildschirm und hinter-
lassen dabei eine Lichtspur, bei deren Berührung man selbst und auch der
Gegner sein Leben verliert. Jeder versucht auf diese Weise, dem anderen
den Weg abzuschneiden, so daß er keine Ausweichmöglichkeit mehr hat.

Auf dieser Diskette befinden sich von diesem Spiel sechs verschiedene
Versionen, alle mit deutschen Anleitungen.

Bavariansoft



BAVARIAN Public-Domain-Diskette No.107

EINKOMMENSTEUER  1988

Für Gewerbetreibende und solche, die daneben auch Einkommen aus nicht-
selbständiger Arbeit beziehen, gibt es nun auch für den Amiga ein Pro-
gramm, welches die Aufgaben des Fiskus spielend zu erledigen weiß.
Einziges Manko: Das Programm zahlt weder Rückerstattungen aus, noch treibt
es die fälligen Abgaben ein. Dafür bietet EINKOMMENSTEUER `88 eine genaue
Vorschau auf das, was dem braven Steuerzahler ohnehin bevorsteht.
Daß in die Berechnung die zur Zeit aktuellen Hebesätze und Steuergrund-
lagen mit einfließen, steht außer Frage.
Die Handhabe des Programms ist denkbar einfach, vorausgesetzt man kennt
sich ein wenig mit dem Steuerrecht aus.
Nach Eingabe der persönlichen Daten erfragt das Programm in herkömmlicher
Reihenfolge die relevanten Einkommensteuerangaben von den Einkünften über
Freibeträge bis zu den Werbekosten und geltendzumachenden Beträgen vorange-
gangener Geschäftsjahre.
Den zu zahlenden Steuerbetrag (oder die Erstattung) kann der User später
auf seinem Steuerbescheid bestätigt finden.

Das Programm ist Shareware. Der Autor liefert gegen eine Gebühr die
jeweilige neueste Version für die folgenden Jahre.


Bavariansoft



BAVARIAN Public-Domain-Diskette No.108

P O W E R - P A C K E R

Version V2.3a

Die Anwendungsmöglichkeiten dieses Packers sind endlos. Mit dem Power-Packer
erhält der User ein leistungsstarkes und zuverlässiges Hilfsprogramm,
das Platz für so manchen anderen Zweck schaffen kann. Der Packer ist über-
sichtlich aufgebaut, leicht zu bedienen und bietet eine bisher ungekannte
Vielfalt in den Einstellmöglichkeiten.
Neben der eigentlichen Packfunktion stellt das "HunkLab" eine nützliche
Zusatzfunktion dar, die das Programm auch für andere Zwecke interessant
macht.
Durch eine Script-Funktion lassen sich mehrere Programme auf einmal be-
handeln.

Selbstverständlich kann der Power-Packer auch gecrunchte Programme wieder
entpacken. Dabei können dies auch Fremdformate sein. Die vorliegende Pro-
grammversion unterstützt die Dateien folgender Packer: "ANC Cruncher",
"TNM Cruncher 1.1", "HQC-Cruncher 2.0", "MasterCrunch 3.0", "DragPack 1.0"
und "Relokit 1.0".

Ein großer Bericht über POWER PACKER befindet sich
in der Zeitschrift PUBLIC DOMAIN Ausgabe 6/1989 auf Seite 54/55 und in
AMIGA WELT Ausgabe 6/89 Seite 62/63.


ACHTUNG!
~~~~~~~~
POWER PACKER wird jetzt mit umfangreicher deutscher Anleitung geliefert!
========================================================================

Außer dem obengenannten Programm befinden sich noch einige andere
Anwendungen auf dieser Diskette,

z.B.  ARP (AmigaDOS Resource Project)
Bei ARP handelt es sich um ein verbessertes CLI für den Amiga mit neuen und
erweiterten Befehlen.
Ein Bericht über ARP befindet sich in der Zeitschrift AMIGA WELT Ausgabe
6/89 Seite 49.
Und das Beste: Für ARP befindet sich eine deutsche Anleitung auf dieser
Diskette!


weitere Programme:
KeymapEd - komfortable Tastaturbelegung
Oshow - Textanzeiger
Farbeinsteller - zum leichten Einstellen der Workbench-Farben
Stopuhr - wie der Name schon sagt


Bavariansoft



BAVARIANSOFT Public-Domain-Diskette No.109

T I P S  &  T R I C K S  III

Wie schon auf der Diskette Nr.57 befinden sich auch hier wieder viele
Tips für den Spielefreak, alphabetisch geordnet.


Bavariansoft





BAVARIANSOFT Public-Domain-Diskette No.110

A N T I - V I R U S - D I S K  2


AntiVirus       Die Zahl der Computerviren nimmt ständig zu ! Doch es gibt
Project         gottseidank auch Programmierer die mit Ihren Fähigkeiten den
                Viren den Kampf angesagt haben ! Dieses Viren Programm nun,
                ist sicher derzeit eines der Besten auf dem Markt ! Es kann
                den Speicher und Disketten überprüfen und erkennt sowohl
                Bootblock- als auch Linkviren ! Ferner erlaubt es auch,
                Diskettenbereiche (z.B. den Bootblock) als File auf andere
                Disketten zu sichern ! Es stehen Ihnen viele Funktionen
                zur Verfügung !
                Auf dieser Diskette finden Sie die PD-Version ! Diese hat
                gegenüber der kommerziellen nicht ganz so viele Funktionen !


Virus Control   ist ein weiterer wirklich sehr guter Virusfinder ! Dieses
                Programm weist eine sehr große Leistungsvielfalt auf, ist
                aber dennoch sehr leicht zu bedienen ! Hier einige Merkmale:
                100% Assembler, resetfest, Bootsimulation, Disketten werden
                direkt beim Einlegen überprüft, Schutz gegen Link-Viren,
                Bootblock ASCII Anzeige, Bootblöcke laden und speichern,
                Inaktivieren und Reaktivieren von Virusdisketten, sekünd-
                liches überprüfen der Systemvektoren, Schreibzugriffe auf
                den Bootblock in Lesezugriffe umwandelbar, Intro-Bootblöcke
                können als ungefährlich archiviert werden, und vieles mehr !
                Bericht in KICKSTART Ausgabe 9/89 Seite 33.
                Achtung! Bei diesem Programm handelt es sich um die Version
                V1.3, die sich ein wenig von der Version V1.4 unterscheidet,
                die im Amiga-Magazin 9/89 veröffentlicht wurde.


Zero-Virus      Das wahrscheinlich bis jetzt absolut beste Anti-Viren-
                Programm. Erkennt alle Arten von Viren (Bootblock, Link,
                Lamer). Zusätzliche Funktionen wie Bootblock-Copy.
                Lernfähig. Mit deutscher Anleitung!
                Bericht in Amiga-Special 12/89 Seite 65.


Keeper          Keeper ist ein lernfähiger Viruskiller. Die speziellen
                Kennzeichen eines Virus können gespeichert werden, so daß
                `Keeper` beim nächstenmal auch auf den neuen Virus
                anspricht. Sehr schöne grafische Aufmachung und Sound-
                untermalung.


Virus X         Die neueste Version V4.0

LT5             Ein Virenkiller speziell für den Lamer Exterminator.

Protector       Einfacher Virenkiller mit einem grafischen Gag.


Ultimate
Bootwriter      beschreibt den Bootblock mit diversen Meldungen


Atomic Killer   grafisch nett aufgemacht

Level 42 Killer ähnlich wie der bekannte TriStar-Viruskiller


Berichte über Virenkiller befinden sich in der Zeitschrift PUBLIC DOMAIN
Ausgabe 1/90 Seite 34 - 42.

Bavariansoft


BAVARIANSOFT Public-Domain-Diskette No.111

V O K A B E L T R A I N E R  3

Englischtrainer Dieses Programm ist ein sehr komfortabler Vokabeltrainer !
                Er ist sehr einfach zu bedienen, und bietet dazu noch eine
                Vielzahl an Funktionen. Außerdem hat der Autor das Programm
                optisch sehr schön gestaltet ! Dieser Vokabeltrainer braucht
                sich sicher nicht hinter einem kommerziellen Programm zu
                verstecken. Es können damit maximal 4000 Vokabeln,
                unterteilt in 80 Sachgebieten, gespeichert werden.
                Es sind auch bereits zahlreiche Vokabeln vorhanden.


Vokabelstar     Mit diesem Programm können Sie spielend Vokabeln lernen !
                Es ist vollkommen mausgesteuert und bietet viele Funktionen.
                So steht Ihnen neben einem komfortablen Editor auch noch
                die Möglichkeit zur Verfügung, fehlerhaft eingegebene
                Vokabeln nochmals abzufragen !
                Da macht das Lernen wieder Spaß !
                Programmiersprache "BASIC".


Vokki           Ein kompiliertes Basicprogramm, ähnliche Funktionen wie
                bereits oben beschrieben.


Bavariansoft



BAVARIANSOFT Public-Domain-Diskette No.112

A N W E N D U N G E N

CZED: Soundeditor für Casio-Synthesizer

CZSPLIT: auf der Tastatur des Casio live splitten

CZBANK: Sammelbank für Synthesizerdaten
        (Die drei ebengenannten CZ-Programme ergänzen sich untereinander)

COLOR: Workbenchfarben umändern

SOUND.A.B.: Töne eingeben, anhören, speichern

MEMFLICK: grafische Darstellung des Speicherinhalts

CLIMENUE: neue Pulldown-Menüs

BANNER II: riesige Buchstaben ausdrucken
           Testbericht in PUBLIC DOMAIN Ausgabe 8/89 Seite 70

GPRINT: Druckerhilfsprogramm zum ausdrucken von Grafiken

SNAPSHOT: auf Tastendruck wird der momentane Bildschirm ausgedruckt

DP: einfache Zuweisung der Fonts


ALLE PROGRAMME DIESER DISKETTE SIND MIT DEUTSCHER ANLEITUNG VERSEHEN,
(ausgenommen Banner-II, hier erhält man eine Anleitung gegen Bezahlung
des Shareware-Betrages).


Bavariansoft


BAVARIAN Public-Domain-Diskette No.113

S T R A T E G I E S P I E L E  2

Achtung, Achtung! Auf dieser Diskette befinden sich vier (!) Strategie-
spiele, die allesamt auch noch völlig in deutsch (!!) geschrieben wurden.


1. FELDHERR
Sie sind der Anführer einer Armee während des dreißigjährigen Krieges
und müssen diese siegreich in einen Kampf gegen eine andere Armee führen.
Die Grafik des Spieles erinnert dabei mehr an ein Schachspiel.
Das Programm stammt von den gleichen Autoren, die auch "Kampf um Eriador"
(Bavarian No.22) geschrieben haben.

2. EMPOROS
Bei diesem Strategie-Handels-Rollenspiel müssen Kaufen, Verkaufen und sogar
mit verschiedenen Personen reden. Ziel ist es, durch den Erwerb von Ländern
die Herrschaft auszuüben.

3. XYTRONIC
Auch hierbei handelt es sich um ein Handelsspiel, allerdings findet dieses
nun im Weltraum statt. Sie können Ihr Raumschiff mit verschiedenen Waffen
ausrüsten um Piraten abzuwehren, alle möglichen Planeten und Städte auf-
suchen, dabei können Sie auch zwischendurch einmal mit dem Joystick han-
tieren.
Das Besondere an diesem Programm ist seine Kürze, obwohl es einen sehr
komplexen Eindruck macht. Des Rätsels Lösung: 100% Assembler.

4. IMBISS
Zurück zur Erde. Hier sind Sie jetzt ein Imbißbudenbesitzer und müssen
diesen durch Ein- und Verkauf von diversen Lebensmitteln zum wirtschaft-
lichen Erfolg führen.




Wie gesagt: alle vier Programme sind komplett in Deutsch.

Bavariansoft



BAVARIANSOFT Public-Domain-Diskette No.114

S P I E L E S A M M L U N G

SUPERSENSO
Versuchen Sie die immer länger werdenden Tastenfolgen (mit Tonausgabe)
nachzuvollziehen. Sehr gutes Gedächtnistraining.

SPACEWAR
Ein Weltraumspiel im Stile von `Asteroids` für zwei Spieler mit vielen
Extras (Unsichtbarkeit, Planeten, Wände, Asteroiden, Blast-Modus, Gravita-
tion).

MIRRORWARS
Eine neue Spielidee. Zwei Raumschiffe, die sich jeweils am unteren bzw.
oberen Bildschirmrand bewegen, müssen sich gegenseitig abschießen. Dabei
ist jedoch eine Barriere zu überwinden, durch die auch die Schüsse auf
einen selbst zurückgelenkt werden können. Für ein oder zwei Spieler.
Ein Bericht über dieses Programm befindet sich in der Zeitschrift PUBLIC
DOMAIN Ausgabe 9/89 Seite 87.

QUATTRO
Herabfallende Steine müssen so gedreht werden, daß sie zusammenpassen.
Steigender Schwierigkeitsgrad, Tastatur- oder Joysticksteuerung, schöne
Grafik. Ähnlich dem bekannten Tetris.

PUSH
Auf einem 5x5-Feld sind 24 Zahlenplättchen in die richtige Reihenfolde zu
bringen. Nach dem bekannten 15er Puzzle.

PUZZLE
Noch ein kleines 15er-Puzzlespiel. Diesmal mit den bekannten 15 Zahlen.

ZAUBERWÜRFEL
Ähnlich dem Würfel von Rubiks Cube, aber nur zweidimensional. Farbige Felder
müssen in die richtige Reihenfolge gebracht werden.


Bis auf QUATTRO ist alles mit deutscher Anleitung versehen.

Bavariansoft



BAVARIANSOFT Public-Domain-Diskette No.115

MENSCH ÄRGERE DICH NICHT

Dieses bekannte Brettspiel liegt hier gleich in drei Versionen vor.
Dabei stammen zwei von deutschen Programmierern, die sich auch an die
deutschen Regeln halten.

Das dritte Programm kommt aus Amerika, deshalb sind hier auch das Spiel-
brett und die Regeln etwas anders.

Alle drei Programme sind jedoch mit einer deutschen Anleitung versehen.
Gespielt werden kann gegen den Amiga und/oder gegen menschliche Spieler.


Bavariansoft



BAVARIAN Public-Domain-Diskette No.116

P E T E R ` s   Q U E S T

Wenn Sie ein Liebhaber von `Jump-and-Run`-Programmen sind, dann werden Sie
mit dieser Diskette sicherlich zufrieden sein.
Erhält man doch zum Preis einer PD-Diskette ein Actiongame, das durchaus
mit manchem kommerziellen Programm  dieser Art verglichen werden kann.

Die Handlung:
Peters Freundin wurde entführt. Sie steuern nun den Helden mit dem Joystick
durch 20 Level, damit beide wieder zusammenkommen. Allerdings ist es nicht
so einfach, bis zum Ziel zu gelangen, da wilde Tiere, tiefe Abgründe und
nicht zuletzt die Aufzüge Ihnen nichts als Schwierigkeiten bereiten.
Sollten Sie versagen, schwebt Peter als geflügelter Engel schnurstracks zum
Himmel empor.

Die Grafik und Animation des Programmes kann sich wirklich sehen lassen,
nur mit dem Sound wurde etwas sparsam umgegangen. Trotzdem einen großen Dank
an den Autor, daß er dieses Spiel dem Public-Domain-Pool zur Verfügung ge-
stellt hat.

Mit deutscher Anleitung.

Bavariansoft



BAVARIAN-PD-DISKETTE No.117

JUMP AND RUN 2

MAD FACTORY
ist ein gut gemachtes Spiel, bei dem ein Arbeiter den Weg aus den ver-
schiedenen Hallen (Leveln) einer Fabrik finden muß. Verschiedene Hilfs-
mittel stehen dazu zur Verfügung, z.B. Schlüssel, Diamanten, Bomben u.a.
Mit vielen Leveln (60) und sehr komfortablem, mausgesteuertem Editor für
eigene Spielszenen und Zweispielermodus.

THE J.A.R.
Ebenfalls ein Jump-and-Run-Spiel, das aber diesmal 3D-Grafiken benutzt.
Bericht in AMIGA JOKER 2/90 Seite 31.


Beide Programme mit deutscher Anleitung.



Bavariansoft


BAVARIAN-PD-DISKETTE No.118

A T L A N T I S

ist ein phantastisches Rollenspiel. Wandeln Sie durch eine unbekannte
Landschaft, erforschen Sie Ruinen und Städte, und bestehen Sie die
Abenteuer, die auf Sie warten.
Das Programm ist natürlich komplett in Deutsch.
Achtung: Benötigt 1 MB Speicher!

Bericht in AMIGA SPECIAL Ausgabe 2/90 Seite 128.


Bavariansoft



BAVARIAN-PD-DISKETTE No.119

B E A T M A S T E R

Beatmaster ist eine Schlagzeug-Computersimulation zum "Komponieren" von
Schlagzeugrhythmen. Die Eingabe erfolgt über die F-Tasten, genau wie bei
Standard-Drumcomputern. Es können bis zu zehn Instrumente im IFF8SVX
(OneShot, 1 Oktave) verwendet und zu einem sogenannten Drumkit zusammen-
gefaßt werden.
Diese Instrumente werden in Gruppen (Bass, Snare, RimShot, HiHat, HiOp,
Cymbals, Toms ...) auf alle vier Kanäle verteilt. Es können bis zu 32 ver-
schiedene Takte erstellt und zu einem Song mit max. 255 Pattern nach eigenen
Wünschen zusammengestellt werden.
Hierbei helfen Cut-, Copy- und Paste-Funktionen. Es können auch einzelne
Takte auf Disk gespeichert und nach Bedarf geladen werden (z.B. Standard
Acid-Rhythmen).
Die Geschwindigkeit läßt sich nahezu stufenlos einstellen. Man kann frei
zwischen 2/4, 3/4, 4/4, 6/4 und 8/4-Takten wählen.
Beatmaster eignet sich hervorragend zur Begleitung für Gitarre, Keyboards
etc. Mit deutscher Anleitung und guten Samples.


Bavariansoft



BAVARIAN-PD-DISKETTE No.120

Q U I Z M A S T E R

QM ist ein sehr schön gemachtes Quizspiel für 1 - 4 Personen. Aus einem
Feld wird von jedem Mitspieler eine Frage ausgewählt, worauf vier mögliche
Antworten erscheinen, die man mit dem Joystick anwählen kann.
Mit 300 Fragen/Antworten, HiScore-Liste, Punktestand, Zeitlimit, Risiko,
Frageneditor zum Erweitern des Fragenkataloges uvm.
Selbstverständlich komplett in Deutsch.

Bericht in PUBLIC DOMAIN Ausgabe 1/90 Seite 105.

Bavariansoft

---------------------------------------------------------------------------

BAVARIAN-PD-Diskette No.121

S U P E R P R I N T

(Bericht in PUBLIC DOMAIN Ausgabe 1/90 Seite 73)

SUPERPRINT ist ein Programm mit dem man einen kurzen Text beliebig groß auf
Endlospapier ausdrucken kann. Es läßt sich komplett per Maus steuern und ist
deshalb besonders bedienerfreundlich.

Nach dem Start des Programmes (durch einen Doppelklick auf das Icon) werden
zuerst die Zeichensätze gesucht, die sich im "Fonts-Directory" der Bootdis-
kette befinden. Dann öffnet sich nach einer kurzen Wartezeit ein Fenster mit
Schaltern, über die Sie verschiedene Funktionen anwählen können.


ZEICHENSATZ WÄHLEN
~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Hier können Sie aus der vorher geladenen Liste von Zeichensätzen den
aussuchen, mit dem Sie Ihren Text ausdrucken möchten. Dabei können Sie mit
den Schaltern "/\" und "\/" in der Liste auf- und abblättern bis der ge-
wünschte Zeichensatz angezeigt wird. Bei der Wahl der Zeichensatzhöhe gehen
Sie genauso vor.


SCHRIFTSTIL WÄHLEN
~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Hier können Sie folgende Veränderungen wählen:

- Unterstreichen
- Fettdruck
- Kursivdruck (Schrägschrift)
- Outline (Schrift wird umrandet)
- Schatten
- 3D (Schrift wird dreidimensional verschoben)

Bei den Funktionen Outline, Schatten und 3D können Sie zusätzlich noch
wählen, wie groß und welche Farbe die jeweilige Veränderung haben soll.


ZEICHENABSTAND
~~~~~~~~~~~~~~
Hier geben Sie ein, wieviel Punkte sich zwischen den einzelnen Zeichen be-
finden sollen (normalerweise 0 Punkte). Dahinter wählen Sie die Farbe des
eigentlichen Textes.


TEXT EINGEBEN
~~~~~~~~~~~~~
Nachdem Sie hier den Text eingegeben haben, wird er am unteren Bildschirm-
rand mit dem oben gewählten Zeichensatz, Schriftstil und Farbe gezeigt, also
so wie er beim Ausdruck aussehen würde.


DRUCKBREITE UND HÖHE
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Bei Druckbreite geben Sie ein wieviel DIN-A4-Seiten der Text breit und bei
Druckhöhe welchen Bruchteil einer DIN-A4-Seite der Text hoch ausgedruckt
werden soll.


TEXT ZEIGEN
~~~~~~~~~~~
Dieselbe Funktion, wie wenn Sie nach der Texteingabe RETURN drücken.


TEXT DRUCKEN
~~~~~~~~~~~~
Hier wird der Text in der oben eingegebenen Größe ausgedruckt. Bitte
beachten Sie hierbei, daß in den Preferences der richtige Druckertreiber
gewählt ist.


PROGRAMM BEENDEN
~~~~~~~~~~~~~~~~
Sie können das Programm beenden, indem Sie das Schließgadget in der oberen
linken Ecke betätigen.




BAVARIAN-PD-Diskette No.122

    P C Q - P A S C A L


    Beschreibung :  PCQ-PASCAL ist ein guter Pascal-Compiler, der mit dem
          bekannten Assembler/Linker-Gespann (A68K/BLINK) zu-
          sammenarbeitet.
          Die Bibliotheken SMALL.LIB und PCQ.LIB (mit Source
          in Assembler) runden das System ab, das damit als kom-
          plettes Pascal-System vorliegt. Es ermöglicht sogar die
          Nutzung amigaspezifischer Funktionen über schon vor-
          handene Include-Dateien (z.B. DOS, Exec, Intuition,
          Graphics, Math, Ports usw.), die noch erweiterbar sind.
          Über Batchdateien ist das System sehr einfach zu be-
          dienen, zudem helfen viele Beispielprogramme beim
          schnellen Einstieg.
          Für den Sourcecode können Sie einen beliebigen Editor
          nehmen. Es befindet sich aber bereits auch einer auf dieser
          Diskette, und zwar mit der Bezeichnung "KED".

          Mit umfangreicher deutscher Anleitung.

          Läuft auch mit 512k Speicher! Für Anfänger und Pascal-
          Fans sehr empfehlenswert!







BAVARIAN-PD-Diskette No.123

D M E

DME ist wahrscheinlich der beste PD-Texteditor für den Amiga. Er läßt sich
auf viele individuelle Wünsche abstimmen und ist besonders auch für Pro-
grammierer geeignet, die damit ihre Sourcecodes erstellen möchten.

DME wird hier mit einer sehr ausführlichen deutschen Anleitung geliefert,
außerdem sind sämtliche Pulldown-Menüs ins Deutsche Übertragen worden.

Bericht in AMIGA SPECIAL Ausgabe 2/90 Seite 80.


Bavariansoft



BAVARIAN-PD-Diskette No.124

ANTI-VIRUS 3

Auf dieser Diskette befinden sich elf neue Virenkiller.
Zum Beispiel:
VR-Test, Virusstop, NGC, Berserker, ACT-Killer, Pseudo-OPS-Virenkiller,
Megaboot, Scout u.a.

Leider sind einige dieser Programme noch mit einer englischen Anleitung.



Bavariansoft







BAVARIAN-PD-Diskette No.125

A N W E N D U N G E N

JAZZBENCH
Dies ist ein voll multitasking-fähiger Ersatz für die Workbench. Mit vielen
neuen Menüpunkten und der Möglichkeit, weitere hinzuzufügen oder Shortcuts
einzutragen. Sehr viele Optionen, auf die man lange gewartet hat. Sehr
flexibel und leistungsfähig. Läuft mit 512kB nur bedingt!

Öko
Ein Dateiprogramm für Küche (Rezepte) und Einkauf.

KLIMA
Dieses Programm zeichnet Klimadiagramme.

PopDir
Damit wird der DIR-Befehl auch auf der Workbench möglich.

PopInfo
Erweiterte Workbench-Möglichkeiten.

PPrefs
Verbesserte Preferences.

CORRAL
Ein Programm für fraktales Wachstum.

NOCH
Öffnet ein Window, indem bis zu 21 Countdowns gezählt werden. Zeigt auf
Wunsch Uhrzeit, Wochentag und Datum.

EW
Exploding Windows - eine neue Art, Fenster zu öffnen.



Bavariansoft





BAVARIAN-PD-Diskette No.126

S P I E L E S A M M L U N G

ROLL-ON
Ein Männchen hat die Aufgabe, auf alle Symbole, die in einem Irrgarten
liegen, Felsen zu schieben.

PYRAMIDE
Ein Strategiespiel. Im alten Ägypten müssen Sie eine Pyramide bauen lassen.
Ähnlich dem bekannten `Kaiser`.

IMPERIUM ROMANUM
Noch ein Strategiespiel. Es treten allerdings hier zwei menschliche Spieler
gegeneinander an. Einer ist der Herrscher über Rom, der andere über Kar-
thago. Diese beiden Städte kämpfen um die Vorherrschaft.

SPEEDRUNNER-DEMO
Dies ist die Demo-Version eines kommerziellen Spieles. Es sind hier aber die
ersten 20 Level voll spielbar.
Das Handlung des Programmes ist dem bekannten Jump-and-Run-Thema zuzuordnen.

LASERSCHACH
Eine gute Mischung aus Baller- und Denkspiel. Das Spielfeld ähnelt einem
Schachbrett, auf dem auch für jeden Spieler Figuren aufgestellt sind.
Diese werden aber nicht vom Brett "geschlagen", sondern mit einem Laser-
strahl zerstört. Leider kann man nicht gegen den Computer spielen, sondern
man muß sich einen Partner suchen.

MEM-JOG
Ein grafisch sehr schön aufgemachtes Memoryspiel. Die Spielstärke des Amiga
läßt sich verändern.

BLACKBOX
Atome suchen in einem defekten Atomkraftwerk (Denkspiel).


Die eben genannten Programme sind alle mit deutschen Anleitungen.


Bavariansoft




BAVARIAN-PD-Diskette No.127

D E N K S P I E L E

MONOPOLY
Eine sehr professional gemachte Monopoly-Version. Man spielt zu viert, wobei
drei Spieler vom Computer übernommen werden. Dieses ursprünglich englische
Programm wurde komplett ins deutsche übertragen.

TUNNEL-VISION
Durch ein dreidimensionales Labyrinth müssen Sie den Weg ins Ziel finden.
Hilfreich sind Ihnen dabei eine Karte und Sensoren. Das Spiel besitzt eine
schöne Grafik, die sich durchaus mit kommerziellen Produkten messen kann.

OTHELLO
Reversi-Versionen gibt es ja schon sehr viele als Public Domain für den
Amiga, aber keine von dieser Spielstärke und mit der absolut besten Grafik.
Man kann hier auch den Computer gegen sich selbst spielen lassen.



Bavariansoft




BAVARIAN-PD-Diskette No.128

LABEL-PAINT
Drucken Sie Ihre eigenen individuellen farbigen Diskettenaufkleber. Sie
können zu den mitgelieferten oder selbst zu erstellenden Grafiken einen
beliebigen Text mit auf die Diskettenaufkleber drucken.
Dies ist das erste Programm in GFA-Basic innerhalb der Bavarian-Serie.

GO ETI
Noch ein sehr gutes Etikettendruckprogramm, das viele Möglichkeiten bietet.


Bavariansoft




BAVARIAN-PD-Diskette Nr.129

M A L P R O G R A M M E


DA_VINCI
Endlich wieder ein tolles deutsches Malprogramm. Dieses Programm braucht
sich nicht hinter manchem kommerziellen Produkt zu verstecken.

APAINT
Ebenfalls ein gutes Malprogramm, diesmal in ABasiC.
Für dieses Programm ist leider keine deutsche Anleitung vorhanden. Die
Bedienung unterscheidet sich aber nicht von anderen Programmen dieser Art,
so daß auch Nicht-Engländer damit umgehen können.



Bavariansoft




BAVARIAN-PD-Diskette Nr.130

M E D

MED ist ein Musik-Editor und als solcher mit SoundTracker vergleichbar.
Er kann bis zu 50 Sound-Blöcken pro Musikstück verwalten, die sich in
beliebiger Reihenfolge abspielen lassen.
Die Editierfunktionen sind vielfältig und umfassen u.a.: Ausschneiden,
Einfügen, Kopieren, Vibrato- und Tempoänderungen.
Ein Abspielprogramm (Player) ist selbstverständlich auch vorhanden.

In der Zeitschrift KICKSTART Ausgabe 3/90 befindet sich auf den Seiten
122 bis 125 ein Bericht über dieses Programm.


Bavariansoft






BAVARIAN-PD-Diskette Nr.131

S P I E L E S A M M L U N G


THE DEATH
Hinter diesem Titel verbirgt sich ein spannendes Sammel- und Hüpfspiel.
Sie müssen als Sensenmann die Seelen der Toten aufsammeln, ohne mit den
vielen Gegnern in Berührung zu kommen. Der Weg geht durch viele Levels.
Wichtig sind besonders die Bonuszeichen, die Punkte, Extraleben o.ä.
bringen.

MIAM MAN
Eine Art "Snake Byte". Hier müssen unter Zeitdruck Pillen und diverse
Extras eingesammelt werden. Je mehr man frißt, desto länger wird der
Schwanz der Schlange. Berührt man sich selbst oder die Mauern des Laby-
rinths, verliert man ein Leben.

ROLLERBALL
Vom Prinzip her ähnlich wie "Escape from Jovi" auf der Bavarian No.62.
Eine Kugel muß durch ein enges Labyrinth in einer bestimmten Zeit ge-
steuert werden, um dann in den nächsten Level zu kommen. Die Steuerung
dieser Kugel geschieht (ganz unüblich) mit der Maus.



Bavariansoft




BAVARIAN-PD-Diskette No.132

RETURN TO EARTH

"Return to Earth" (Die Rückkehr zur Erde) ist ein komplexes Weltraum-
Strategie-Handelsspiel mit viel Action. Sie sind ein listiger Weltraumhase
und reisen mit Ihrem Weltraumkreuzer von einem Ende des Universums zum
anderen. Natürlich erwartet man Sie nicht überall mit offenen Armen. Es ist
daher nicht immer leicht seine Transport- oder Spezialaufträge wahrzunehmen.
Ein Gefangenentransport lockt beispielsweise allerlei dunkle Kreaturen aus
den Slums des Universums an. Ebenso sollte man beim Transport wertvoller
Güter immer an eine gute Bewaffnung denken.
Für das erfolgreiche Durchführen solcher Aufträge erhalten Sie Geldbeträge
und Erfahrungspunkte. Natürlich brauchen Sie sich nicht auf den Warenhandel
oder Sonderaufträge beschränken. Vielmehr können Sie sich auch als Kopf-
jäger ein paar Mark verdienen. Das übergeordnete Ziel dieses rasanten
Spieles liegt im Auffinden der Erde. Diese ist leider in keiner neueren
Weltraumkarte mehr eingezeichnet. Sie müssen daher einen Planeten aufspüren,
der ein Archiv mit alten Weltraumkarten hat. Kein leichter Job!
Während Ihrer Flüge treffen Sie auch schin mal auf mehr oder minder ge-
heimnisvolle Weltraumstationen. Es liegt an Ihnen diese anzusteuern und so
neue Risiken auf sich zu nehmen. Doch nur wer das Risiko liebt und knallhart
kalkuliert kann die Leiter des Erfolges schnell erklimmen und das Ziel aller
Ziele erreichen: DIE ERDE.

Die Grafik dieses Spieles ist ausgezeichnet, der Sound wird durch digita-
lisierte Effekte unterstützt.

Eine ausführliche deutsche Anleitung befindet sich auf der Diskette!

Ein genauer Bericht über dieses Programm befindet sich in den Zeit-
schriften JOYSTICK Ausgabe 6/89 auf Seite 95 und PUBLIC DOMAIN Ausgabe 5/89
Seite 94.



Bavariansoft





BAVARAIN PD-Diskette Nr.133

M O R I A  (Version 3.0)

Das Spiel "Moria" ist eine Verlies-Simulation für einen
Spieler. Der Spieler hat in diesem Spiel die Aufgabe
den Balrog, welcher in den Untersten Ebenen der Verliese
lauert, zu besiegen. Der Spieler beginnt das Spiel in der
Stadt, wo er Vorräte, Waffen, Rüstungen und magische
Dinge erlangen kann durch Tauschhandel mit verschiedenen
Ladenbesitzern. Nach den Vorbereitungen steigt der
Spieler in die Verliese unter der Stadt hinunter.
Die Grafik ist ähnlich wie bei HACK, jedoch bedeutend besser.
Dieses Spiel erfordert auf dem AMIGA mindestens 1 MB Speicher.

Eine deutsche Anleitung befindet sich mit auf der Diskette!

Beschreibungen des Programmes befinden sich in den Zeitschriften
AMIGA SPECIAL Ausgabe 9/89 Seite 46, PUBLIC DOMAIN Ausgabe 8/89
Seite 106, Amiga Joker 11/89 Seite 39 und Amiga Games 1/90 Seite 22.

Bavariansoft




BAVARIAN-PD-Diskette Nr.134

P A M E H T A

PAMEHTA ist ein grafisch sehr schönes Adventure-Spiel. Geschrieben hat es
Phillippe Gressly, der Quelltext wird jedoch nicht mitgeliefert, damit
das Spiel nicht so einfach zu lösen ist.
Der Themenbereich ist dem alten Ägypten zugeordnet (Pharaonen usw.).

Einfache Mausbedienung aller Aktionen, gute Grafik, lustige Texte und
komplett in Deutsch.
Auch für Adventure-Einsteiger geeignet.


Bavariansoft





BAVARIAN-PD-Diskette Nr.135

S E Q U E N C E R

Mit diesem Sequencer können schnell und einfach Kompositionen und Samples
erstellt werden. Jede Spur kann Zeile für Zeile editiert oder direkt über
die Tastatur eingespielt werden.
SMUS- und Soundtracker-Format sind ladbar.
Besonderheiten: Integrierter Digitizer/Effekt-Monitor, Hüllkurven-Display,
jedem Track kann ein beliebiges Pattern zugewiesen werden, mehrere Instru-
mente können sich einen Sample teilen, Transponieren mit Selektionsmenge
uvm.
Das Programm ist sehr leistungsfähig und umfangreich, füllt die ganze
Diskette.



Bavariansoft




BAVARIANSOFT-PD-Diskette No.136

B I B E L D I S K

Eine grafisch sehr schön gestaltete Diskette, die in Form einer Slideshow
religiöse Themen anspricht. Alles in Deutsch.

Diese Diskette ist der beste Beweis dafür, das anscheinend auch Missionare
mit dem Computer (speziell Amiga) umgehen können.

Bavariansoft


PS.:
Die Meinungen, die auf dieser Diskette vertreten werden, stimmen nicht unbe-
dingt mit denen von Bavariansoft überein.



BAVARIAN-PD-Diskette Nr.137

I N T R O S  2

Wie schon auf Bavarian Nr.37 befinden sich auch hier wieder viele tolle
Cracker-Intros, die die Grafik- und Soundmöglichkeiten des Amiga voll
ausreizen.
Alle Intros sind einfach über Menü zu starten.


Bavariansoft



BAVARIAN-PD-Diskette Nr.138

D E N K S P I E L E


TREKTRIVIA
~~~~~~~~~~
Für alle StarTrek-Fans ist hier das Fragespiel, mit dem sie ihren Wissens-
stand über diese Fernsehserie testen können. Das Programm ist vollkommen
mausgesteuert. Die Quizfragen sind mit Soundeffekten aus der Serie unter-
legt. Auch die grafische Darbietung kommt nicht zu kurz.
Neue Version V2.0.


AMIGO
~~~~~
Die Computerumsetzung des chinesischen Brettspieles GO.


MONOPOLY
~~~~~~~~
Wieder eine neue Monopoly-Version. Sicherlich weiß jeder wie dieses Spiel
gespielt wird.


OBSESS-O-MATIC
~~~~~~~~~~~~~~
Eine neue Tetris-Variante. Mit vielen Sound- und Specialeffekten.




ACHTUNG!
~~~~~~~~
Entgegen der sonst üblichen Gepflogenheit in der Bavariansoft-PD-Serie
sind alle Programme dieser Diskette leider nur mit englischer Anleitung.




BAVARIAN PD-Diskette Nr.139

W A N D E R E R
~~~~~~~~~~~~~~~
Ein Grafik-Adventure im Sinne von "HACK". Allerdings sehr stark verbessert,
mit mehr Grafik, mausgesteuert.


Z E R G
~~~~~~~
Noch ein Spiel dieser Art.


Beide Programme leider nur mit englischer Anleitung.



Bavariansoft





BAVARIAN PD-Diskette Nr.140

K A R T
~~~~~~~
Ein Autorennen für zwei Spieler. Mehrere Fahrbahnstrecken stehen zur
Auswahl. Mit automatischen Rundenzähler.
Beide Wagen werden mit dem Joystick gesteuert. Es ist also unbedingt
notwendig, daß zwei Joysticks am Amiga angeschlossen sind.
Mit deutscher Anleitung.


O R B I T  3 D
~~~~~~~~~~~~~~
Ein dreidimensionales Weltraum-Game. Sie fliegen mit Ihrem Raumschiff
durch einen bestimmten Sektor und müssen feindliche Angreifer abballern.
Gefahr lauert jedoch auch in Form eines riesigen Black Holes, das sich in
der Mitte befindet und alles an sich reißt, das in dessen Nähe kommt.
Es werden außerdem die Schußbahnen dadurch beeinflußt.
Englische Anleitung.



BAVARIAN PD-Diskette No.141

Diese und die nächsten beiden Disketten stammen vom gleichen Autor.
Es handelt sich dabei um animierte Slideshows, die mit dem bekannten
Programm THE DIRECTOR erstellt wurden, und wissenschaftliche Themen zum
Inhalt haben.
Diese Disketten sind besonders für Schüler sehr interessant, da sie mathe-
mathische Vorgänge sehr anschaulich darstellen.
Da der Autor aus Deutschland stammt, sind deshalb auch alle Texte in
Deutsch.

Folge 1:

SINUS UND KOSINUS IM EINHEITSKREIS  (1 MB erforderlich)


Bavariansoft


BAVARIAN PD-Diskette No.142

Die 2. Folge der vorher beschriebenen Reihe.
Diesmal wird besonders die Geometrie (Dreiecke, Katheten) behandelt.

DER SATZ VON PYTHAGORAS  (1 MB erforderlich)



Bavariansoft


BAVARIAN PD-Diskette No.143

Und hier noch die 3. Folge der bei Nr.141 beschriebenen Reihe, diesmal
aus dem Bereich Chemie:

ORGANISCHE MOLEKÜLE IN ROTATION

Diese Diskette beschäftigt sich mit der Darstellung dreidimensionaler
Moleküle im Raum. Neun Moleküle sind bereits abgespeichert.
Nach der Auswahl eines der Moleküle bietet sich dem Anwender eine Be-
nutzeroberfläche, in der er Näheres über dieses Molekül erfahren kann.

Inmitten des Bildschirmes wird nach Anklicken eines Start-Requesters das
betreffende Molekül räumlich animiert. Wie in der Chemie üblich, werden
bei der Darstellung die Atome dabei mit verschiedenen Farben und Größen
gekennzeichnet.
Die Bindungen zwischen den einzelnen Atomen sind mit Strichen gekennzeich-
net, so daß auch Doppel- bzw. Dreifachbindungen bei dieser Darstellung
sofort erkannt werden können.

Die Geschwindigkeit, mit der sich das Molekül dreht, kann durch zwei Buttons
verändert werden. Am unteren Rand des Bildschirms zeigt sich dem Benutzer
die Strukturformel des Moleküls.

Leider hat man selbst keinen Einfluß auf die Moleküle, und man kann sich
auch keine eignen erstellen. Sehenswert ist das Programm aber trotzdem.


Bavariansoft


BAVARIAN PD-Diskette No.144


D I S K E Y  V2.0
~~~~~~~~~~~~~~~~~
DISKEY ist ein Diskettenmonitor von der deutschen Programmiererin Angela
Schmidt. Dieses Programm kann sich durchaus mit kommerziellen Produkten
messen; es wird auch bald eine Profi-Version davon geben.
Diskey eignet sich hervorragend um jede Diskette bis in den kleinsten
Winkel zu durchsuchen, oder um auf Virenjagd zu gehen.


S I D
~~~~~
SID ist ein Diskmasterprogramm ähnlich dem bekannten CLImate.
Bietet unheimlich viele Möglichkeiten. Für Leute, die nicht gerne im CLI
arbeiten, ist SID die Lösung.
In der Zeitschrift Amiga Special Ausgabe 5/90 ab Seite 80 befindet sich
ein großer Workshop für dieses Programm.



Beide Programme mit deutscher Anleitung.


Bavariansoft


BAVARIANSOFT PD-Diskette No.145


A N W E N D U N G E N


SLEEPY
Programme, die den Mauszeiger verändern können gibt es bereits zuhauf.
Aber wie verändert man die Wölkchen mit den ZZZZZ (wenn man mit der Maus
etwas angeklickt hat). Ganz einfach: mit Sleepy!

PINCH_IT
Durchsucht die Diskette nach Bildern.

FUNKTION
Leicht eingeschränkte Demo-Version eines Funktionsgraphen.

FRACTAL
Wie der Name schon sagt.

TERRAIN
Zeichnet fractale Landschaften.

PRINTPOP
Erleichtert die Druckerausgabe.

SPEZIALDRUCK
Für besondere Druckeransteuerung.

BENZV
Ermittlung der statistischen Benzinverbrauchskosten.

FASTMEMORY
Schaltet Speichererweiterung ein oder aus.

FARBSCHLEUDER
Spart Speicherplatz


Bis auf SLEEPY alles mit deutschen Anleitungen.


Bavariansoft



BAVARIAN PD-Diskette No.146

S P I E L E

CAR
Ein 2D-Autorennen mit Fullscreen-Scrolling und Stereosound. Lenke Dein
Auto über eine der zehn Pisten, und trage Dich in der Haller der Sieger
ein.

MINIBLAST
Kennen Sie noch Scramble? Eines der ersten Videospiele. Man steuert einen
Hubschrauber durch ein Höhlenlabyrinth und muß sich dabei vor aufsteigenden
Abfangraketen in Acht nehmen.

SYS
Ein Nachfahre des guten alten PONGO ist SYS. Du sollst die Harddisk Deines
Sysops von Viren säubern. Dazu mußt Du Deine Feinde mit Disketten bewerfen.
Insgesamt 50 Level mit ständig steigendem Schwierigkeitsgrad sorgen für
Spannung. Ein wirklich tolles Spiel für viele Stunden Spaß.

SLOTCARS
Zwei Rennwagen befinden sich auf einer labyrinthartigen Strecke und
versuchen sich gegenseitig den Garaus zu machen. Eingeschränkte
Demo-Version.



Bavariansoft


BAVARIAN PD-Diskette No.147

S P I E L E

DESTINATION: MOONBASE
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Jim Barbers MOONBASE erinnert die eingefleischten Spielefreaks stark an
Klassiker wie ~OIDS~ oder ~THRUST~. Du steuerst ein Landefahrzeug, mit dem
Du möglichst sicher Frachten von einer Raumstation auf die Mondbasen trans-
portieren mußt. Gesteuert wird dabei mit dem Joystick.
Das Programm wartet wirklich mit einer erstklassigen Grafik auf, was man
schon daran erkennt, daß dieses Spiel eine halbe Diskette belegt.


CROBOTS
~~~~~~~
Ein etwas anderes Game ist ~CRobots~ von Tom Piondexter, das David Wright
für den Amiga umgesetzt hat. Programmieren Sie in einem eingeschränkten
C-Dialekt die Killerstrategie für Ihren Roboter, und lassen Sie ihn in der
Simulator-Arena gegen bis zu drei Konkurrenten antreten.
Damit der Einstieg nicht zu schwer fällt, werden einige Beispiel-Killer-
Programme mit so sinnigen Namen wie Ninja, Sniper oder Thorin mitgeliefert.



Bavariansoft


BAVARIAN PD-Diskette No.148


RETURN TO SINKING ISLAND I

Bei diesem Programm handelt es sich um eine bunte Mischung aus Adventure
und Rollenspiel mit einem guten Schuß Humor. Es geht darum, auf einer von
der Flut bedrohten Insel einen Schatz zu finden. Dabei wird man mit ver-
schiedenen Problemen konfrontiert, die einem das Leben schwermachen
(steigender Wasserspiegel, Hunger, Fallen etc.).
Anleitung leider nur in Englisch.

Das Programm benötigt 1 MB Speicherkapazität und belegt zwei Disketten.
Die zweite Diskette ist BAVARIAN No.149. Bitte bestelen Sie bei Interesse
diese beiden Disketten zusammen!


Bavariansoft


BAVARIAN PD-Diskette No.149

RETURN TO SINKING ISLAND II

Dies ist die Datendiskette zu Bavarian Nr.148.
Bitte bestellen Sie bei Interesse beide Disketten zusammen.


Bavariansoft


BAVARIAN PD-Diskette No.150


MUSIC INVASION III
~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Zum ~Jubiläum~ der 150. Bavarian-Diskette diesmal etwas Besonderes:

«««««««««««««««««««««««««««««««««««««
        » Zwei Disketten «
«««««««««««««««««««««««««««««««««««««

Diese Doppeldiskette beinhaltet tolle Sounds, die einfach über Menü
angewählt werden können.

Dazu erhalten Sie noch ein starkes Pacman-Spiel mit der Original-Grafik
und schneller Animation.


Bavariansoft


BAVARIAN PD-Diskette No.151

STAR TREK - The Game (Disk I)

Autor: Jimbo Barber
Das zwei Disketten umfassende Programm benötigt mindestens 1 MB Speicher,
da mit umfangreicher Grafik und aus den Filmen herausdigitalisierten
Soundeffekten gearbeitet wird.
Dafür wird ein komplexes Strategiespiel mit Actioneinlagen geboten.
Als Captain James T. Kirk befehligt der Spieler die USS Enterprise,
und muß Aufträge der Flottenkommandantur ausführen. Dank der einfachen
Mausbedienung bereitet die Steuerung keine Probleme. Diese erfolgt über
Selektierung der aus der Serie bekannten Leitstellen (Navigator, Captain,
Wissenschaftsoffizier usw.). Der Programmierer bewies viel Liebe zum
Detail: So kann man im Schiffscomputer Daten über alle möglichen Personen
usw. abrufen, die zwar nicht direkt etwas mit dem Spiel zu tun haben, aber
der Serie entnommen wurden.

Bitte bestellen Sie bei Interesse BAVARIAN No.152 mit!



ACHTUNG!
~~~~~~~~
Dieses Programm ist NICHT identisch mit dem Programm auf den Disketten
Bavarian No. 27 und 28.




Bavariansoft


BAVARIANSOFT PD-Diskette No.152

STAR TREK - The Game (Disk 2)

Siehe Beschreibung bei Bavarian No.151.
Bitte bestellen Sie bei Interesse Bavarian Nr.151 und Nr.152 zusammen.



Bavariansoft


BAVARIAN PD-Diskette No.153


S T R A T E G I E S P I E L E


KINGDOM AT WAR
~~~~~~~~~~~~~~
Bis zu fünf Spieler treten gegeneinander zur Eroberung eines Königreiches
an; mit übereilten Aktionen läßt sich da kein Meter Land gewinnen: Köpfchen
ist angesagt.
Die komplexe Simulation wurde mit ansprechender Grafik und guten Sound-
effekten angereichert, benötigt aber mindestens 1 MByte Speicher.


BULL RUN
~~~~~~~~
Dieses Spiel simuliert das erste Zusammentreffen der Nord- und Südstaaten
in den USA. Sie können wählen, welche Seite Sie befehligen wollen.
Das Ganze läuft entweder bis zu einem bestimmten Zeitpunkt oder bis eine
Stadt des Gegners eingenommen ist. Die gegnerische Seite übernimmt der
Computer.



Bavariansoft



BAVARIAN PD-Diskette No.154


S O M E W H E R E   I N   T I M E   (Adventure)


Wir schreiben das Jahr 2035. Sie befanden sich gerade in einer noch nicht
erforschten Gegend der Galaxis als Sie in einen Asteroidensturm gerieten.
Ihr Raumschiff COBRA wurde schwer beschädigt und stürtzte auf einen
unbekannten Planeten. Nur 5 Besatzungmitglieder überlebten.
Verzweifelt überlegten Sie, was Sie nun machen sollten als Ihnen eine
komische Kreatur begegnete. Die Kreatur schlug wie wild mit ihren 5 Armen
um sich und schrie: "Helft mir, das Böse ist hinter mir her, helft mir,
ich muß den Großen finden". Kurz darauf brach der Fremde vor Ihnen zusammen
und blieb bewegungslos auf dem Boden liegen. - Er war tod.
Nun liegt es an Ihnen den Bewohnern des Planeten zu helfen. Sie müssen das
Böse, was immer darunter zu verstehen ist, finden und vernichten.
Vielleicht finden Sie auch einen Weg von dieser fremden Welt zu flüchten
und in Ihre Heimat zu gelangen.



Im Spiel gibt es den Untergrund und zahlreiche Städte, die Sie besuchen
sollten. In den Städten können Sie mit den
Bewohnern des Planeten sprechen und Waffen bzw. Rüstungen kaufen oder
sich heilen und wiederbeleben lassen.
Manchmal werden Sie auch etwas gefragt (z.B. wenn Sie den Untergrund
betreten wollen). Dann müssen Sie die Antwort des Rätsels eintippen.



Bavariansoft


BAVARIAN PD-Diskette No.155

SUPERGRIDDER

Auf einem Rasterfeld haben Sie die Aufgabe, Rechtecke einzurahmen, wobei
dann das eingerahmte Rechteck jeweils eingefärbt wird, bis sämtliche
Flächen auf dem Bildschirm eine andere Farbe angenommen haben.
Natürlich werden Sie dabei ununterbrochen von Monstern verfolgt.
Vorsicht! Ein Spiel das süchtig machen kann!


Bavariansoft


BAVARIAN PD-Diskette No.156

D E N K S P I E L E

THE TURN
Ein neues Spiel des bekannten deutschen Autors Peter Händel.
Auf einem Spielfeld befinden sich runde Scheiben. Diese müssen Sie so
umdrehen, daß ein vorgegebenes Muster entsteht. Das ist aber gar nicht
so einfach, da sich immer mehrere Scheiben gleichzeitig drehen.

MONOPOLY
Die Spielregeln dürften wohl jedem bekannt sein. Da der Autor aus der
Schweiz stammt, sind hier die Straßennamen dem Ursprungsland angeglichen.
Es wird mit mehreren Figuren gespielt, wobei beliebig viele vom Computer
übernommen werden können. Das Programm ist vollständig mausgesteuert.

CHINA CHALLENGE
Eine Umsetzung des bekannten Shanghai-Spielprinzips. Ein Turm aus 144
Steinen muß abgeräumt werden, indem immer ein Paar gleicher freiliegender
Steine weggenommen wird.

MM
Eine weitere Mastermind-Variante. Vier Farben in der richtigen Reihenfolge
sind zu erraten. Schöne Grafik, einfache Mausbedienung.

CHESS
Eine etwas andere Schach-Version. Kompiliertes AmigaBasic. Nicht mit dem
gleichnamigen Programm auf Bavarian Nr.25 identisch.

WORDSEARCH
Sie kennen dieses Rätselspiel vielleicht aus den verschiedenen
Illustrierten. Auf einer Fläche sind scheinbar wahllos Buchstaben hinge-
streut. In waagerechter, senkrechter oder diagonaler Reihenfolge sind aber
vorgegebene Wörter in einer bestimmten Zeit zu finden.

ZATUR
Zahlenraten, ähnlich wie Mastermind, aber mit deutscher Sprachausgabe.



Bis auf ~Chess~ haben alle Programme eine deutsche Anleitung.



Bavariansoft


BAVARIAN PD-Diskette No.157

LAME ST PORTS

Hinter diesem Namen verbirgt sich ein tolles Space-Invaders.
Die grafische Animation kann sich wirklich sehen lassen. Man merkt das
hier ein Könner am Werk war (der Programmierer stammt aus Deutschland!).
Der Spielablauf entspricht dem originalen Invaderprogramm, nur die abzu-
schießenden Monster werden u.a. von Atari-Symbolen dargestellt.

Mit Ein- oder Zwei-Spieler-Option und verschiedenen Spielvarianten.


Bavariansoft


BAVARIAN PD-Diskette No.158

SONIX-SOUNDS

Eine Sammlung von fünfzehn Sonix-Sounds, incl. dem Abspielprogramm PLAY.
Einfach durch Mausklick zu starten.


Bavariansoft


BAVARIAN PD-Diskette No.159

ELVIRA, MISTRESS OF THE DARK (Demo)

Das neue tolle Grafik-Adventure (kommerziell).
Diese Demo zeigt einige sehr nette animierte und vertonte Sequenzen,
die man sich besser nur mit eingeschaltetem Licht im Zimmer ansehen sollte.


Bavariansoft

    ««««««««««««««««««««««««««««««««»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»
    «»                                                                    «»
    «»              BAVARIAN-Diskette 160  Inhaltsverzeichnis             «»
    «»                                                                    «»
    ««««««««««««««««««««««««««««««««»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»

      Space Ace Demo
      ~~~~~~~~~~~~~~
      Hier kommen Sie in den Genuß der Space Ace Demo. Auf Ihrem
      AMIGA läuft tatsächlich ein kurzer Zeichentrickfilm ab.
      Sie werden sehen, wir haben nicht übertrieben. Selbst mit
      gutem Sound geizt diese Demo nicht. AMIGA-User die "nur"
      über 512 KB verfügen, müssen sich den Film in zwei Hälften
      ansehen. Dazu werden Sie am Anfang der Demo gefragt, welchen
      Teil Sie sehen möchten. Geben Sie hier eine 1 oder eine 2,
      gefolgt von einem RETURN, ein.

      Die Demo können Sie nur mit CTRL-LAmiga-RAmiga-Taste
      abbrechen. Eine wirklich tolle Demo zu dem entsprechenden
      Spiel.


Bavariansoft

---------------------------------------------------------------------------


BAVARIAN PD-Diskette Nr.161


E-MOTION (Demo)

Kernspaltungen, wirbelnde Elektronen, molekulare Zusammenstöße, explo-
dierende Atome und mittendrin Sie selbst in einer kleinen Kapsel - Einsteins
Universum aufzuräumen ist ganz schön anstrengend.
Das Spielprinzip ist einfach, aber effektiv: Man nehme bunte Kugeln und
lasse sie miteinander kolidieren. Um die Atombällchen in Bewegung zu setzen,
benutzt man ein Miniraumschiff wie ein Billardqueue, mit dem die Kugeln
gegeneinandergeschubst werden. Passieren derartige "Unfälle" mit zwei
gleichfarbigen Kugeln, so verschwinden sie. Sobald der Bildschirm leerge-
räumt ist, kann das nächste Level beginnen. Stoßen allerdings verschieden-
farbige Kugeln aneinander, explodieren sie nicht, sondern produzieren eine
zusätzliche, noch sehr kleine Kugel in einer dritten Farbe.
Verspeist man das Nachwuchsatom, erhält man neue Energie. Wartet man zulange
mit der Zerstörung der immer schneller pulsierenden ausgewachsene Atome,
geht durch die dann bald erfolgende Explosion die Energie gen Null, und eins
der drei Leben ist schnell dahin.
Erschwert wird das galaktische Billardspiel durch Röhren und Mauern sowie
elastische Bänder, die mehrere Kugeln inklusive des Raumschiffes miteinander
verbinden, wodurch sich alle Bewegungen radikal ändern.
E-Motion ist ein Strategiespiel mit einer gehörigen Portion Glück, das einen
lange an den Bildschirm fesseln kann. Noch mehr Spaß macht es, wenn man zu
zweit auf Atomjagd geht.

Bei dieser Demo-Version sind die ersten vier Level spielbar, das Original-
spiel hat 50 Level.





BAVARIAN PD-Diskette Nr.162


A M O S   (Demo)


Diese Diskette dürfte besonders für Programmierer interessant sein, aber
auch weniger versierte User können von AMOS profitieren. Es handelt sich
dabei um einen Game-Creator, mit dem man aber auch z.B. Demos erzeugen kann.
Es lassen sich dadurch auf einfachste Weise Sprites bewegen, Kollisionen
simulieren, Hintergrund scrollen, mehrere Screens übereinander legen usw.
Diese Demodiskette zeigt auf farbige ansprechende Weise alle Fähigkeiten
des Programmes.


BAVARIAN PD-Diskette Nr.163

INTROS

Volle tolle Grafikintros der Gruppe IPEC.
Außerdem noch ein Ballerspiel namens POWER RUN. Dabei handelt es sich um ein
Uridium-Clone (ähnlich Bavarian No.38). Mit Ihrem Abfangjäger müssen Sie
Angreiferwellen ausschalten. Vertikalscrolling.




BAVARIAN PD-Diskette Nr.164

ANIMATIONEN

Auf dieser Diskette befinden sich fünf Animationen:

1. RED BARON - ein rotes Doppeldecker-Flugzeug fliegt im Kreis

2. CHH-DEMO - ein Raumschiff fliegt durchs All, Soundunterstützt

3. FSW  - ein schönes Vektorgrafik-Demo

4. RV - ebenfalls Vektorgrafik

5. GLOBE - eine um sich selbst drehende Erdkugel (Drehrichtung bestimmbar)



BAVARIAN PD-Diskette Nr.165


ANIMATIONEN

Dreimal rotierende Würfel

Der bekannte hüpfende Amiga-Ball (mit Sound)

Eine sich drehende Weltkugel (Drehrichtung kann bestimmt werden). Diese
Demo ist nicht identisch mit der auf Bavarian No. 45!

BOUNCER: hüpfender Ball in Forth

LIFE-3D: die bekannte Simulation

3D-AMIGA: der Schriftzug 'AMIGA' dreht sich um sich selbst

Außer den obengenannten relativ einfachen Demos befinden sich noch zwei
Super-Intros auf dieser Diskette:

Das OTTIFANTEN-INTRO  (läuft wie ein Zeichentrickfilm ab, mit extrem langen
                       Scrolltext)

Das HÄSCHEN-INTRO (auf dem Bildschirm tummeln sich alle möglichen Gestalten)



BAVARIAN PD-Diskette Nr.166

MANDELBROT-GENERATOR

Ein tolles Programm für die Herstellung der bekannten Apfelmännchen-
Grafiken in AmigaBasic.
Die Bedienung des Programmes durch Maus-Menüführung ist sehr leicht,
somit können auch Amiga-Einsteiger mit diesem Programm sofort umgehen.

Einige bereits fertige Bilder befinden sich mit auf der Diskette.
Mit deutscher Dokumentation.
Nicht identisch mit dem Programm auf BAVARIAN Nr.61.

Eine Beschreibung des Programmes befindet sich in der Zeitschrift
PUBLIC DOMAIN Ausgabe 1/1989 Seite 50.



BAVARIAN PD-Diskette Nr.167


VORSPANNPROGRAMME
=================


DEMO-MAKER
~~~~~~~~~~
Vor einem Sternenhintergrund wird eine Laufschrift in Wellenbewegungen
von rechts nach links über den Bildschirm geführt. Das Demo ist bereits
vollständig fertig, es braucht nur lediglich der Text nach belieben ge-
ändert werden.
Dieses Demo ist nicht wie meistens nur im Bootblock zu sehen, sondern auf
der Workbench bzw. im CLI.


SCROLLER
~~~~~~~~
Einfaches Erzeugen einer Laufschrift. Der Text kann mit dem ED-Editor
geschrieben werden.



SPACEWRITER
~~~~~~~~~~~
Finden sie es nicht auch langweilig, sich Computerbriefe mit "More" oder -
das höchste der Gefühle - "MuchMore" anzusehen? Das ist nun endgültig
vorbei! Mit dem SpaceWriter können auch Einsteiger Computerbriefe mit
Hintergrundmusik, Sternen-Scrolling (wahlweise 2- oder 3-dimensional) und
Laser-Textaufbau verfassen. Alles was Sie brauchen ist ein Song (Sound-
tracker, Oktalyzer, SoundFX oder W.O.S. bzw. A.M.M.) und das SpaceWriter-
paket.

Um den Text ansprechend gestalten zu können, kennt der SpaceWriter ver-
schiedene Kommandos, die direkt im Text eingeben werden.

Kommando | Bedeutung
---------+-----------------------------------------------------------------
   @     | Das @-Zeichen wird ausgegeben.
   mn    | Der Schreibmodus n wird aktiviert (n=0 normal; n=1 Spray;
         | n=2 Laser).
         | Bsp.: @m2 schaltet den Laser-Modus ein.
   cn    | Der Bildschirm wird auf verschiedene Arten gelöscht. n muss eine
         | Ziffer von 1 bis und mit 4 sein.
   sn    | Der Sounddisplay wird aus- (n=0) oder eingeschaltet (n=1).
   wn    | Der SpacePlayer wartet n Sekunden, bevor er weiterfährt.
   du    | Die Farbbalken bewegen sich nach oben.
   dd    | Die Farbbalken bewegen sich nach unten.
   d-    | Die Farbbalken bewegen sich gar nicht.
   Cn    | Die Farbe wird gewechselt. n muss eine Ziffer von 1 bis und mit 5
         | sein.
   Wn    | Textschwingung ein (z.B. Sinuswellen) (n=1 oder n=2) bzw. aus
         | (n=0).
   Du    | Schwingungen bewegen sich nach oben.
   Dd    | Schwingungen bewegen sich nach unten.
   D-    | Schwingungen bewegen sich gar nicht.
   xn    | Die Zeichen werden in X-Richtung um den Faktor n gestreckt
         | (n MUSS zwischen 1 und 9 liegen)
   yn    | Die Zeichen werden in Y-Richtung um den Faktor n gestreckt
         | (n muss zwischen 1 und 9 liegen)
   fn    | Der Zeichensatz n wird eingeschaltet (0=Standard, 1=Future,
         | 2=Digital, 3=Antik)
---------------------------------------------------------------------------

Achtung!
Dieses Spacewriter-Programm ist nicht identisch mit dem auf der Diskette
Bavarian Nr.90.




BAVARIAN PD-Diskette Nr.168

BEATSTOMPER

BeatStomper 4.0 ist ein Musikprogramm, das es erlaubt, 4-stimmig Drum-Sounds
abzuspielen. Es soll einen Drumcomputer ersetzen. Da es nicht MIDI-fähig
ist, ist es klar, daß es nichts für Profis ist. Es soll nur dazu da sein,
ein bißchen Musik mit dem Amiga zu machen. Und dafür reicht es allemal !
Natürlich mit deutscher Anleitung.

Es handelt sich hierbei um ein Update des Programmes auf der Diskette
Bavarian Nr.119 und ist jetzt so umfangreich geworden, daß es eine ganze
Diskette belegt.

BeatStomper wird mit der Maus und der Tastatur bedient.
Nachdem Sie das Programm geladen haben, sehen Sie die Benutzeroberfläche.
Sie besteht aus einem "Sequence-Editor", mit dem Sie die Schlagzeug-
Sequencen editieren können. Außerdem sehen Sie noch einige Gadgets, mit
denen Sie bestimmte Werte eingeben können, wie etwa die Länge einer Sequence
usw. Ebenfalls können Sie noch eine Anzeige entdecken, die die aktuelle
Sequence anzeigt.
Wenn Sie die rechte Maustaste drücken, sehen Sie 5 Menüs, die nun erklärt
werden:

Das Menü Project:
About:       Es erscheint ein Fenster mit einem Autorenvermerk. Wenn Sie auf
             diesen Hinweis klicken, gelangen Sie wieder ins Hauptprogramm.
Quit:        Hiermit verlassen Sie das Programm. Zur Sicherheit erscheint eine
             Sicherheitsabfrage.
Preferences: Mit dem Preferences-Menüpunkten können Sie einige interne Einstel-
             lungen des Programms verändern: Mit "Filter on/off" können Sie den
             Filter des Amigas ein- und ausschalten, mit "Workbench" die Amiga-
             Workbench.Dies geht jedoch nur, wenn BeatStomper von der Workbench
             gestartet wurde und sonst kein anderes Programm auf der Workbench
             läuft,wie etwa ein CLI oder eine Shell. Mit "Icon-Creation" können
             Sie verhindern, das BeatStomper beim Speichern eines Song-Moduls
             ein Icon dazu erzeugt. Der Menüpunkt "Buffer-Cut" erlaubt oder
             verbietet BeatStomper, die ausgeschnittene Sequence in den Copy-
             Buffer zu kopieren (s. Menüpunkt "Edit").

Das Menü Sequence:

Load Sequence: Es erscheint ein Filerequester, mit dem Sie eine Sequence laden
               können, die dann an die aktuelle Sequence-Position geladen wird.
Save Sequence: Es erscheint ein Filerequester, mit dem Sie die aktuelle
               Sequence speichern können.
Play Sequence: Die aktuelle Sequence wird abgespielt. Wenn Sie die linke und
               rechte Maustaste gemeinsam drücken, wird die Soundausgabe
               gestoppt, ansonsten hört der Sound auf, wenn die Sequence einmal
               abgespielt wurde. Dieser Menüpunkt ist auch durch Drücken von
               <R-AMIGA+H> erreichbar.

Das Menü Song:

Load Song:  Hiermit laden Sie einen BeatStomper4.0-Song. (Shortcut:
            <R-AMIGA+L>)
Save Song:  Hiermit speichern Sie einen Song bzw. ein Song-Modul. Nach dem
            Anwählen erscheint ein Requester, der Sie fragt, welche Art von
            Song Sie speichern wollen.Einen normalen Song können Sie wieder mit
            "Load Song" einladen, ein Song-Modul nicht. Dieses Song-Modul wird
            für den BeatStomper-Player "Play" gebraucht. In einem Song-Modul
            sind die Daten der Samples enthalten, im normalen Song nur
            der Name des Drumkits. Daher verbraucht ein Song-Modul erheblich
            mehr Speicher. (Shortcut: <R-AMIGA+S>)
Erase Song: Hiermit wird der gesamte Song, der sich zur Zeit im Speicher
            befindet, gelöscht. Es erfolgt zur Sicherheit eine Abfrage.
            (Shortcut: <R-AMIGA+E>)
Play Song:  Hiermit wird der Song abgespielt. Durch drücken von linker und
            rechter Maustaste wird er abgebrochen. (Shortcut: <R-AMIGA+A>)

Das Menü Edit:

Cut:   Hiermit wird die gesamte aktuelle Sequence ausgeschnitten und, je nach
       Einstellung (s. oben),in den Copy-Buffer kopiert. (Shortcut:<R-AMIGA+X>)
Copy:  Hiermit wird die gesamte aktuelle Sequence in den Copy-Buffer
       kopiert. (Shortcut: <AMIGA-C>)
Paste: Hiermit wird der Copy-Buffer ab der Cursor-Position in die aktuelle
       Sequence kopiert. (Shortcut: <R-AMIGA+P>)

Das Menü Samples:

Load Drumkit:  Hiermit wird ein BeatStomper-Drumkit geladen. In einem Drumkit
               sind die Namen der Samples gespeichert sowie deren Tonhöhen usw.
               Beim Speichern eines Songs wird der Name des aktuellen Drumkits
               mit abgespeichert. Wird ein Song geladen und stimmt dessen Drum-
               kit nicht mit dem aktuellen überein, wird ein Requester einge-
               blendet, der fragt, ob man das Drumkit des Songs einladen will.
Save Drumkit:  Hiermit wird ein Drumkit abgespeichert.
Load Sample:   Mit diesem Menü wählen Sie, durch dessen Untermenüs, die Drum-
               nummer aus, an die der neue Sample geladen werden soll. Der
               Sample sollte im RAW-Format sein, d. h. ein reines Datenfile.
Change Period: Mit diesem Menü wählen Sie, durch dessen Untermenüs, die Drum-
               nummer aus, deren Tonhöhe und Lautstärke Sie nun verändern
               wollen. Die roten Ziffern bedeuten den Akzent eines Samples.
               D. h. der Sample selber ist gleich, die Tonhöhe und die
               Lautstärke ist jedoch verschieden. Nach dem anwählen erscheint
               ein Window mit einem Schieberegler, mit dem Sie die neue
               Tonhöhe/Periode einstellen, sowie ein Regler für die Lautstärke
               des Samples. Ist das Window weiß/blau, wissen Sie, daß Sie
               die normale Tonhöhe editieren. Wenn es rot/blau ist, editieren
               Sie die Akzent-Tonhöhe. Durch Drücken von <RETURN> hören
               Sie den angewählten Sound in der neuen Tonhöhe und Lautstärke.
               Durch Anklicken des Close-Gadgets kehren Sie zum Hauptprogramm
               zurück.

BAVARIAN PD-Diskette Nr.169


V I D E O - D A T A B A S E


Video-Database ist ein spezielles, sehr komfortables Video-Verwaltungs-
programm, mit dessen Hilfe Sie auch umfangreiche Videofilmsammlungen
archivieren können. Alle Eingaben werden einfach und komfortabel vorge-
nommen.
Das Besondere an diesem Programm ist jedoch die Handhabung. Auf dem Bild-
schirm erscheint nämlich eine schöne Grafik eines Videorekorders (mit
Front-Loading-System), und die Bedienung des Programmes entspricht nun
genau der Bedienungselemente des Rekorders, die alle mit der Maus ange-
fahren werden können.
Mit umfangreicher deutscher Anleitung.




BAVARIAN PD-Diskette Nr.170



T R A N S L A T O R
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ein Übersetzungsprogramm, mit dessen Hilfe man z.B. englische Anleitungen
ins Deutsche übertragen kann. Natürlich kann man von diesem PD-Programm
nicht diesselben Leistungen erwarten, wie ein kommerzielles Produkt dieser
Art, aber es tut trotzdem seinen Dienst.
Eine Datei mit englischen Vokabeln wird bereits mitgeliefert. Diese kann
man natürlich beliebig erweitern.
Mit deutscher Anleitung.



STATISTIC-GRAPHICS MASTER
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Der `SGM`
erstellt aus beliebiegen Werten mit max. 9 Stellen verschiedene Arten von
Statistikgrafiken. Möglich sind Punkt-, Linien-, Balken-, Torten-,
Flächen- und Tendenzgrafiken, wobei man Punkt-, Linien-, Balken- und
Tendenzgrafik in einer Grafik beliebig miteinander kombinieren kann. Zum
eingeben der Daten stehen 8 Gruppen mit jeweils 60 Feldern zur Verfügung.
Die erstellten Grafiken lassen sich mit zahlreichen Optionen in die
gewünschte Form bringen. So kann man z.B. 3D-Effekt, Hilfsraster,
verschiedene Beschriftungstypen u.v.a. in seine Grafiken einbauen.
Außerdem kann man die fertigen Grafiken ausdrucken und als IFF-Datei
abspeichern, um sie dann mit einem Grafikprogramm wie DeluxePaint
nachzubearbeiten oder aus den IFF-Dateien eine Präsentation zu erstellen.
Das gesamte Programm ist bedienerfreundlich, menügesteuert und mit
deutscher Anleitung.




BAVARIAN PD-Diskette Nr. 171

L A T E I N

Herr Dr.Franz Kremser hat ein Lateinlernprogramm geschrieben, mit dessen
Hilfe Partizip und Gerundiv eingepaukt werden können.

Wenn ich an meine Lateinzeit denke, so bedauere ich es immer mehr,
dieses Programm nicht zur Verfügung gehabt zu haben. Spielerisch, aber
sehr seriös lernt man Latein und das Programm zwingt einfach zum
Nachdenken. Viel Spass!

Das Programm ist selbstredend in Deutsch.



BAVARIAN PD-Diskette Nr.172

M A L P R O G R A M M E


             KLECKS V1.0
---------------------------------------

KLECKS ist ein Malprogramm und wurde zu
99% in AMIGA-Basic geschrieben. Ledig-
lich zeitintensive Routinen, wie z.B.
das Laden von Bildern, sind in Assemb-
ler programmiert.
Aus diesem Grund befindet sich das Pro-
gramm auch auf einer eigenen Startdis-
kette. Der Speicherbedarf ist nämlich
enorm (allein ABasic braucht ja schon
ca. 103 KB). 1 MB Ram ist ein absolutes
Muß! Multitasking ist nicht erlaubt.

Ich habe KLECKS eigentlich nur deswe-
gen geschrieben, um allen Interessier-
ten zu zeigen, daß es auch im vielge-
schmähten ABasic möglich ist, umfang-
reiche und komfortable Programme mit
annehmbarer Verarbeitungsgeschwindig-
keit zu entwickeln. Gerade bei der Ge-
schwindigkeit sind zwar Abstriche zu
machen, die aber bei einer reinen An-
wendung wie einem Malprogramm nicht
allzusehr ins Gewicht fallen. Wenn Sie
die über 200 Funktionen von KLECKS zum
jeweils ersten Mal benutzen, werden
Sie feststellen, daß das Programm zu-
nächst noch recht träge reagiert. Des-
halb sind die meisten Gadgets mit et-
was Sound unterlegt, der Ihnen anzei-
gen soll, daß KLECKS die Aktivierung
des 'Dingsda' zur Kenntnis genommen
hat. Dasselbe gilt auch dann, wenn Sie
eine Funktion -z.B. das Zeichnen eines
Rechtecks u.ä.- in die Zeichenfläche
umsetzen wollen. Werden Sie nicht un-
geduldig und halten Sie die Maustaste
ruhig etwas länger niedergedrückt! An-
fangs kann es schon mal ein, zwei Se-
kunden dauern, bis sich etwas tut!
Aber wie gesagt, dies gilt nur beim
jeweils erstmaligen Benutzen! Beim
nächsten Mal gibt es keine merkbare
Verzögerung mehr, was auch daran
liegt, daß sehr intensiv mit Library-
Funktionen gearbeitet wird.

Die Bedienung von KLECKS ist denkbar
einfach, weil fast vollständig mausge-
steuert. Lediglich Text müssen Sie von
Hand eingeben.
Eine bestimmte Grundfunktion wird in
der Regel durch Mausklick auf ein
KLICKER-Gadget aktiviert. Erweite-
rungen befinden sich in den Menüs.
Die Umsetzung dieser Funktionen zum
Zeichnen erfolgt normalerweise dadurch,
daß Sie einfach in die Zeichenfläche
klicken und die Maus bei niedergehal-
tener linker Taste bewegen.
Einige Zeichenfunktionen wie z.B. LI-
NIE oder RAHMEN benutzen dabei die
'Gummiband'-Methode, d.h., die entspr.
Gebilde können solange in ihrer Lage
und Größe am Bildschirm positioniert
werden, bis Sie die Maustaste loslas-
sen. Erst dann wird in der aktuellen
Zeichenfarbe gemalt.




N P A I N T
~~~~~~~~~~~
NeudelPaint ist ein Malprogramm , das speziell für den Lores-Modus des
Amiga entwickelt wurde , d.h. es können nur Bilder mit 5 Bitplanes der
Auflösung 320*256 bearbeitet werden. NPaint kann nur vom CLI aus
gestartet werden. Außerdem benötigt es mindestens 512 KByte RAM.
Für diverse Funktionen braucht NPaint einen sehr hohen Stack. Also :
1 MByte - User : stack 100000
mehr MByte-User: stack 400000


BAVARIAN PD-Diskette Nr.173

A N W E N D U N G E N

Auf dieser Diskette befinden sich nicht weniger als 16 Programme, und alle
mit deutscher Anleitung!


RECHNUNG
Rechnungsformulare drucken.

SCREENMOVE
Rückt falsch plazierten Screen wieder an die richtige Stelle.

MOUSECOORDS
Zeigt laufend die Koordinaten der Mausposition an.

PR
Druckerutility. Jeder Drucker kann nun an den Amiga angepaßt werden.

NLQED
Eigene Zeichen für Druckerausgabe erstellen (z.B. Kyrillisch).

PATCHMAKER
Vergleicht zwei Dateien und erstellt Patch für Filemaster.

POPCOLORS
Ändert nachträglich Workbenchfarben ohne Preferences.

TGD
Hilfsmittel um Grafikteile in Programme einzubauen (für Programmierer).

PINFO
Bearbeiten von .info-Files im CLI.

OSK
Tastatureingaben auf dem Bildschirm.

SCS-DEMO
Construction-Kit für Silbenrätsel.

CASSCALC
Ermittelt noch vorhandenen Platz auf Musikkassetten.

NODELETE
Verhindert ungewolltes Löschen von Daten.

BALKENGRAFIK
Zum einfachen Erstellen von Balkendiagrammen.

APFELMANN
Kleines Programm zum Zeichnen der bekannten Mandelbrotgrafiken.

FMOUSE
Programme über Maus und F-Tasten starten.




BAVARIAN PD-Diskette Nr.174


PASCAL-KURS
~~~~~~~~~~~

    Hallo Leute!

    Erst einmal einige allgemeine Informationen zu dem Kurs:

Compiler:
    Der gesamte Kurs wird mit dem Public Domain Compiler PCQ-Pascal
    (Bavarian Nr.122) durchgeführt. Dies hat zwei Gründe:

    1. Jeder kann den Kurs mitmachen und muß nicht, wie bei
       C, einen kommerziellen Compiler besitzen, oder ist nicht, wie bei
       Modula-2, dazu verurteilt, den Kurs nur teilweise nachvollziehen zu
       können.
    2. Der PCQ Compiler ist meiner Meinung nach der zur Zeit beste Pascal
       Compiler für den Amiga auf PD-Basis.


Themen:
    Jetzt kommt der etwas kompliziertere Teil! Ich habe mich nach längeren
    Ueberlegungen zu Folgendem entschlossen:

    Ich werde KEINE allgemeine Einführung in Pascal vornehmen!

    Dies hat mehrere Gründe: zum einem gibt es hierfür zahlreiche Bücher,
    die man sich leicht irgendwo besorgen, kann z.B. gibt es in den meisten
    Stadtbüchereien hierzu Material. Des weiteren wird Pascal an vielen
    Schulen unterrichtet. Das letzte - hier eigentlich mit am schwersten
    wiegende - Argument ist, daß Jochen mit seinem Modula Kurs eigentlich
    schon eine Einführung in Pascal vorgenommen hat, da sich die beiden
    Sprachen in den Grundlagen entsprechen, d.h. sehr viele Befehle und
    Kontrollstrukturen sind identisch.

    Statt dessen hatte ich mir den Kursablauf folgendermaßen gedacht:
    Der TURBO-PASCAL-Compiler von Borland ist die am weitesten verbreitete
    Compilersprache überhaupt, leider gibt es für den Amiga bisher keine
    Implementierung davon. Daher hatte ich mir überlegt, im Laufe des Kurses
    eine Bibliothek zu entwickeln, mit der man Turbo Pascal Programme mit
    dem PCQ nach kurzer Systemanpassung compilieren kann.
    Des weiteren möchte ich eine Anpassung von Turbo Pascal Programme an
    den Amiga vornehmen, so daß dessen Programmierung auch erklärt würde.

    Dies sind die beiden Schwerpunkte, die ich setzen wollte. Ich bin aber
    gerne bereit, auf Vorschläge über ein anderes Thema einzugehen, oder
    einige Grundlagen noch einmal zu erläutern.




BAVARIAN PD-Diskette Nr.175

AMIOMEGA

AmiOmega ist die Amiga-Version (das Original wurde auf einer UNIX-Maschine
geschrieben) des OMEGA-Spieles und benötigt mindestens 1 MB Speicher!
Das Spiel ist vergleichbar mit HACK oder MORIA, allerdings sehr viel
komplexer.
Ort der Handlung ist eine Stadt und mehrere Dörfer und viele Höhlen.
Mehrere Rätsel müssen gelöst werden, und natürlich gibt es viele Monster,
Zaubersprüche, magische Gegenstände und, und, und ...
Für Leute, die sehr viel Wert auf Grafik legen, ist dieses Spiel aber
nicht zu empfehlen. Es ist mehr etwas für eingefleischte Adventure-Fans.

Vorgestellt wurde dieses Programm in der Zeitschrift AMIGA (M&T) Ausgabe
6/90 Seite 32 und in Amiga-Welt Ausgabe 6/90.



BAVARIAN PD-Diskette Nr.176

D E N K S P I E L E

TRICKY
~~~~~~
Bei dem Spiel Tricky geht es darum alle vorhandenen Steine in einem Level
mit dem Ball abzuräumen. Es dürfen höchsten 3 Steine übrigbleiben erst wenn
dieses Ziel erreicht wurde gelangt man ins nächste Level. In Deutsch.
Spielregeln:
Die Anzeige Rechts oben (Stone) zeigt an welcher Stein mit dem Ball angespielt
werden kann. Ist in diesem Feld ein Fragezeichen zu sehen (Joker), darf der
Stein ausgesucht werden. Zu Anfang des Levels haben Sie immer einen Joker.
Die Richtungspfeile im Spiel können mit der Maus im Uhrzeigersinn gedreht
werden und dienen dazu den Ball in eine andere Richtung zu lenken. Die
Drehungen sind aber begrenzt (Anzeige Turn).
Den Ball starten Sie, in dem Sie mit der Maus ein Feld in der obersten Reihe
zweimal anklicken. Während der Ball läuft sind keine änderungen möglich.
Wählen Sie den ersten Stein den Sie anspielen wollen indem Sie den Ball an der
richtigen stelle ins Spielfeld laufen lassen. Trifft der Ball z.b. auf eine
Reihe von 5 Steinen mit dem Symbol einer Disk, so werden alle 5 Steine vom
Spielfeld genommen und der nächste Stein der angespielt werden muß ist ein
Stein mit einem Diskettensymbol.
Befindet sich hinter diesen Steinen aber noch ein Stein mit einer Maus,
wird auch dieser Stein entfernt und durch einen Stein mit Disk ersetzt.
Der nächster Stein der dann angespielt werden muß ist die Maus.Die Steine müßen
nicht in einer Reihe liegen.
Trifft der Ball auf einen Mauerstein oder berührt den Spielfeldrand springt
er auf die ausgangsposition zurück. Der nächste anzuspielende Stein wird nun
oben Rechts angezeigt.
Beachten Sie aber das der Ball nur 9 mal ein Pfeilfeld überrollen kann ohne
auf eine Stein zu Treffen. Beim 10ten Pfeil springt der Ball in seine
Startposition zurück.
Das Level ist beendet wenn die Zeit abgelaufen ist und das Level beginnt von
vorn (Jokerabzug). Ist kein Joker mehr vorhanden und die Zeit abgelaufen, ist
das Spiel beendet.
Mit dem Editor können Sie sich eigene Level erstellen oder bestehende Level
ändern.


TETRIZ
~~~~~~
Ein weiterer Clone des bekannten Supergames ~Tetris~. Die Spielregeln sind
Ihnen sicherlich bekannt. Man muß fallende Bausteine so drehen und
plazieren, daß sie am Boden eine gleichmäßige Ebene bilden.
Diese Version aber dürfte wohl die z.Zt. beste für den Amiga auf dem Public-
Domain-Sektor sein. Die Grafik kommt dem Original am nächsten und auch der
Sound läßt nicht zu wünschen übrig.
Das beste aber dürfte wohl sein, daß zwei Spieler zur gleichen Zeit spielen
können, und dazu braucht man nicht einmal zwei Joysticks.




BAVARIAN PD-Diskette Nr.177

D E N K S P I E L E

BRAINBUSTER
Eine Mastermind-Version. Es gilt verschiedene Farben in der richtigen
Reihenfolge zu kombinieren. Schöne Grafik.

T90
Eine weitere Tetris-Version. Vom bekannten PD-Autor Roger Fischlin.

KAMIKAZE
Schach einmal anders. Man muß so schnell wie möglich alle seine Figuren
loswerden. Kann gegen den Computer oder gegen einen Menschen gespielt
werden.

NUMBER FUMBLER
Das bekannte 15er Puzzle. Die Zahlen von 1 bis 15 müssen wieder in die
richtige Reihenfolge geschoben werden. Das Besondere an diesem Programm
ist die tolle Grafik. Die Zahlen werden mit einer "richtigen" Hand bewegt.

FAXEN
Ebenfalls ein 15er Puzzle, aber diesmal mit Bildern. Schön programmiert.

IFFPICS
IFF-Bilder werden zerlegt und müssen dann wieder zusammengesetzt werden.

CLUE
Das bekannte Brettspiel für Detektive gibts auch auf dem Amiga. Falls nur
ein Spieler vorhanden, übernimmt der Computer die anderen.



Alle Programme mit deutscher Anleitung.



BAVARIAN PD-Diskette Nr.178


S T R A T E G I E S P I E L E


PYTHAGORAS
~~~~~~~~~~
Pythagoras ist ein Handelsspiel, bei dem 1-4 Spieler ver-
suchen, sich zum König ihrer Stadt zu qualifizieren. Der
Name des Königs wird auf Diskette abgespeichert (nur im
1-Spieler-Modus), deshalb bitte die Diskette nicht schreib-
schützen.
Es spielt ca. 550 v.C., also in der Zeit der Kolonisation
des Mittelmeerraumes und den Anfängen Roms. Im Unterschied
zur Wirklichkeit wird in  Athen die Tyrannis Peisistratos
gestürzt und man entschließt sich dort, wie auch in den
anderen Städten des Mittelmeerraums, einen Herrscher mit
fast uneingeschränkten Vollmachten auf Probe einzusetzen.
Sollte sich dieser bewähren, würde er König über die Stadt.
Ein wichtiger Faktor sind die Einwohner der Städte. Nach
ihnen richtet sich z.B. die Armeestärke oder der Kornver-
brauch. Die Einwohner lassen sich von verschieden Faktoren
beeinflussen : Steuern, Getreideausgabe, Privatfläche usw.
Die Einwohner reagieren vielleicht nicht so wie Sie möchten
auf ihre Aktionen, resultierend daraus, daß Aktionen einen
Einfluß haben, der sich über 2,3 oder mehr Jahre hinziehen
kann. Lassen Sie sich dadurch nicht beirren.



MYKENE
~~~~~~
In Mykene stellen Sie den Herrscher eines kleinen Königreiches dar.
Neben Ihnen gibt es auf dieser Welt noch 3 andere Herrscher (Computer),
die durchaus andere Ansichten von der Landverteilung haben als Sie.
Es gibt 25 * 25 Provinzen, jedes Land(=Provinz) hat ein bestimmtes Terrain, eine
bestimmte Bewohnerzahl (0-1000) und einen Besiedlungsgrad (=Infra=Grad).
Jeder Herrscher hat bis zu 10 Armeen mit bis zu 100 (und mehr) Soldaten.
Der Herrscher mit dem meisten Land,meisten Bewohnern etc wird jede Runde
zum König ausgerufen. Ihm passieren dann oft Schicksalsschläge.
Alle Gegner sind nett untereinander und nur fies zu Ihnen. Trotzdem
unterscheiden sie sich untereinander :
Knechto : baut wie verrückt Armeen, der gefährlichste Gegner,
Lönko   : macht nicht viel, baut ab und Armeen, steigert gerne seine
          Bevölkerung, seine Länder sind deshalb gut entwickelt.
Robi    : liegt so in der Mitte zwischen beiden.



Die 7 Steine von Yandor
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
  'Die 7 Steine von Yandor' ist ein Textadventure bei dem es darum geht,
  die heiligen 7 Steine des Planeten zusammenzusuchen und an ihren Be-
  stimmungsort zurückzubringen.Von dort wurden sie durch die Macht eines
  Zauberers entfernt und über sein Schloß auf Yandor verteilt.Zwar ist der
  Zauberer längst besiegt,aber seine Monster halten noch immer das Schloß
  besetzt und bewachen die verstreuten heiligen Steine.Erst wenn diese an
  ihren Bestimmungsort zurückgebracht sind wird jegliches Böse von Yandor
  vertrieben.




 HANDEL
 ~~~~~~
 Die Aufgabe des Spielers ist es, in möglichst kurzer Zeit, viel Geld
 und viele Titel zu erlangen. Das hört sich aber leichter an als es ist, denn
 man muß Faktoreien kaufen und Arbeiter einstellen und versorgen, so daß
 das Eigenkapital gemindert wird.
 Handel ist nach dem gleichen Prinzip aufgebaut, wie z.B. "Hanse" oder "Fugger"

 Gesteuert werden alle Funktionen mit Hilfe der Cursortasten. Beendet oder
 ausgewählt werden diese mit der Return Taste.
 Man ist schnell mit dem Spiel vertraut und ich hoffe es gefällt Ihnen.

 Sie können auch den aktuellen Spielstand sichern. Am Anfang, wenn Sie noch nie
 einen Spielstand gesichert haben, versuchen Sie bitte nicht einen solchen zu
 laden ! Denn dann unterbricht der Computer das Programm und es gibt eine
 Fehlermeldung.




 Alle Programme mit deutscher Anleitung.



BAVARIAN PD-Diskette Nr.179

A C T I O N G A M E S

JUMPY
~~~~~
Dies ist ein Huepf & Sammelspiel fuer den AMIGA. Die Aufgabe des Spielers
oder der Spielerin besteht einfach darin, die Knochen aufzusammeln. Warum
weiss ich selber nicht so genau, aber ich nehme gerne selbst verfasste
Hintergrundstories entgegen. Um die Knochen aufzusammeln, muss man oder Frau
einfach mit dem Joystick das gruene huepfende ETWAS nach links oder rechts
bewegen. Dabei sollte vermieden werden (wie sollte es auch anders sein), die
feindlich gesinnten Sprites zu beruehren, weil dann eins der 9
Bildschirmleben futsch ist. 9 Leben scheinen viel, aber die Praxis hat
gezeigt, dass sie bei den insgesamt 256 moeglichen Leveln schon mal knapp
werden. Sollte es jemals einer oder eine schaffen, dann erbitte ich eine
kurze Nachricht...
In manchen Levels sind Bomben zu finden. Die werden gezuendet, wenn das
JUMPYSPRITE direkt ueber ihnen steht, also leichtes Beruehren genuegt
nicht! Zusaetzlich ist zu sagen, dass nur eine Bombe gezuendet werden kann
(Zuendung ist am Sound zu erkennen) und die naechste erst, wenn die gerade
gezuendete explodiert ist. Dies kann bei einem Level voller Bomben schwierig
werden, wenn nicht gewiss ist, welche Bombe nun Aktiv ist. JUMPY darf
natuerlich nicht in die Explosion kommen, sonst gibt's direkt ein
Bildcshirmleben weniger. Dasselbe gilt fuer die gegnerischen Sprites (bei
denen gibt's natuerlich nicht ein Bildschirmleben weniger). Aber Aufpassen:
auch die Knochen koennen weggesprengt werden und dann laesst sich der Level
nicht mehr beenden!!!
Insgesamt sind 256 Level möglich.


EXTERMINATE
~~~~~~~~~~~
Exterminate wurde mit SEUCK (dem Shoot-Em-Up-Construction-Kit) erstellt
und ist ein recht einfaches Ballerspiel. Am unteren Bildrand befindet sich
das eigene Raumschiff, mit dem man immer neue Angreiferwellen, die von oben
herab kommen, abknallen muß.


DARK STAR
~~~~~~~~~
Dieses Programm stammt vom gleichen Autor wie Exterminate und wurde
ebenfalls mit dem SEUCK erstellt. Deshalb ist auch das Spielprinzip
das selbe.

Alle drei Programme mit deutschen Anleitungen.




BAVARIAN PD-Diskette No.180

A C T I O N G A M E S


S L I D E R
~~~~~~~~~~~
Auf verschieden eingegrenzten Flächen schiebt ein Männchen Fässer auf
vorgegebene Positionen. Es ist hier schon sehr viel Überlegung nötig, um
nicht in eine Sackgasse zu geraten. Mit vielen Leveln.


F I G H T
~~~~~~~~~
Eine weiterentwickelte Version des berühmten Pong-Spieles (des ersten
Videogames überhaupt). Auf den beiden Seiten des Monitors befindet sich
je ein Schläger, mit dem ein Ball hin und her geschlagen wird. Das hört
sich zwar ziemlich einfach an, ist aber sehr schwer zu spielen, da man
gegen den Amiga antritt. Unterstützt wird das Programm von sehr starken
Grafik- und Soundeffekten.
Besitzt man zwei Joysticks, kann man auch gegen einen menschlichen Partner
spielen.


S N A K E - P I T
~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das bekannte Schlange-Spiel. In einem ~Garten~ wandert eine Schlange umher
und frißt dabei Früchte. Dadurch wird Sie immer länger und länger, und die
Gefahr besteht, daß sie sich selbst in den Schwanz beißt, wodurch sie das
Leben verlustig geht.


---------------------------------------------------------------------------

BAVARIAN PD-Diskette Nr.181


A C T I O N G A M E S


ALIENFORCE
~~~~~~~~~~
Mit einem Panzerwagen fährt man durch ein Labyrinth mit vielen Gängen und
trifft dabei auf diverse Monster. Schöne Grafik, mit Zwei-Spieler-Modus.
Leider ist 1 MB Speicherkapazität erforderlich.
Vorgestellt in Amiga-Special Ausgabe 12/90 Seite 88.

GRID-IT
~~~~~~~
Eine weitere Variante der bekannten Gridder-Spiele. Man saust auf einem
Gitterfeld umher und muß Flächen einfärben. Natürlich wird man ständig
von gar furchterbaren Wesen verfolgt.

BISCIONE
~~~~~~~~
Aus Italien stammt dieses Schlangespiel. Eine Schlange wird durch ständiges
Fressen immer länger.

CHEES-BOXES
~~~~~~~~~~~
Aus Ihrer Schülerzeit werden Sie bestimmt noch das Käsekästchenspiel
kennen. Hier eine Computerversion.

------------------------------------------------
~~~
Ein mausorientiertes Adventure/Strategiespiel.




------------------------------------------------







BAVARIAN PD-Diskette Nr.182


S P I E L E


LINGO
~~~~~
Lingo ist ein Denkspiel, das es auch im holländischen Fernsehen gibt.
Wie der Name schon andeutet, geht es um Buchstaben und Wörter, die man
finden und zusammensetzen muß. Das Spiel ist eingebunden in einer guten
Grafik und durch Digi-Sound unterstützt.


NIGHTWORKS
~~~~~~~~~~
Ein wahnsinnig toller ~Einarmiger Bandit~. Wenn Sie gerne am Geldautomaten
spielen, können Sie dies nun auch zu Hause tun und sparen sich sogar viel
Geld. Die Grafik ist wirklich erstklassig und steht dem Original in der
Spielhalle in nichts nach. Vollständige Mausbedienung und schnelle Anima-
tion sorgen dafür, daß das Spiel nicht langweilig wird.
Außer den bekannten drei Walzen ist auch noch ein kleines 4-Gewinnt-Spiel
integriert. Das einzige Manko ist lediglich, daß Sie damit leider kein
echtes Geld gewinnen können.


YOUPI
~~~~~
Eine neue Variante des bekannten Schlangespiels. Eine Schlange kriecht in
einem Labyrinth umher, frißt am laufenden Band und wird dabei immer länger
und schwieriger zu steuern. Das Besondere an diesem Programm ist, daß die
Schlange hier nicht mit einem Joystick, sondern mit den Maustasten ge-
steuert wird.




------------------------------------------------






BAVARIAN PD-Diskette Nr.183


B R E A K O U T - S P I E L E


MURAGLIA
~~~~~~~~
Muraglia dürfte wohl das beste Breakout-Spiel im PD-Bereich für den Amiga
sein. Grafik, Sound und Animation sind alles vom Feinsten. Dazu kommen noch
einige Features, die das Spiel leicht an kommerzielle Produkte heranreichen
lassen.
Für diejenigen, die sich in Computergames noch nicht so auskennen, sei an
dieser Stelle kurz erwähnt, um was es bei Breakout-Spielen geht: Ein Ball
wird mittels eines Schlägers immer wieder gegen eine Wand geschleudert, so
daß diese Stein für Stein auseinander fällt, bis sie ganz abgeräumt ist.


H-BALL
~~~~~~
Bei H-Ball ist vor allem die schnelle Animation zu erwähnen. Ansonsten ist
es von der Grafik her nicht ganz so gut wie Muraglia, aber doch des Spielens
wert.


EXODUS
~~~~~~
Hier handelt es sich eigentlich mehr um ein Intro der Gruppe "The Flash
Team", als um ein Breakout-Spiel. Das Game ist ein Demo integriert und
deshalb auch etwas anspruchslos.




------------------------------------------------






BAVARIAN PD-Diskette Nr.184

COMPUTER CONFLICT

Der Name dieses Programmes führt etwas in die Irre. Es handelt sich dabei
nicht etwa um ein Strategieprogramm, bei dem sich zwei Computer bekämpfen,
sondern um ein klassisches Ballerspiel.
Von oben herab kommen die verschiedenen Angreiferwellen, während man selbst
am unteren Bildrand mit seinem Raumschiff die Invasoren abzuballern ver-
sucht.
Das Spiel wurde mit dem SEUCK (Shoot-em-up-Construction-Kit) erstellt und
hat deshalb auch die entsprechende Grafik dieses Kits.



------------------------------------------------






BAVARIAN PD-Diskette Nr.185

WIZZY`s QUEST

Zusammen mit Ihrem Zaubermeister ziehen Sie aus, um Ihr Dorf vor dem bösen
Drachen zu retten. 50 schwierige Level müssen bewältigt werden, um am Ende
im Showdown dem Drachen persönlich gegenüberzustehen.
WIZZY`s QUEST ist ein Fantasy-Action-Spiel und gehört zur Kategorie
Jump-and-Run-Arcade-Game. Vor allem begeistern die witzigen Kleinigkeiten
(comicartige Animation), der tolle Sound und die Supergrafik.
Ein Spiel also, das sich in keinster Weise hinter kommerziellen Produkten
verstecken muß, außerdem ist es noch komplett in Deutsch.
Leider werden aber 1 MB Speicherkapazität benötigt.

Vorgestellt in AmigaDOS Ausgabe 12/90 Seite 113.


------------------------------------------------






      BAVARIAN PD-Diskette Nr.186

      DUNGEON KRAMPFER

      DUNGEON KRAMPFER ist die Alternative zum Original. Befreien Sie
      Ihre Kleinstadt von der Besetzung durch intergalaktische
      Megaknubbel. Es gibt viele Dungeons zu erforschen und Rätsel zu
      lösen, wobei Sie sicherlich auf nicht ganz alltägliche Probleme
      stoßen werden. Ausgezeichnete Grafik und Animation machen dieses
      Spiel zu einem PD-Hit. Durchgehende Maussteuerung und
      komplett deutsch. Achtung: Benötigt 1 MB Speicher.
      Autoren: J. Beckmann & U. Krumnack

      Vorgestellt in AmigaDOS Ausgabe 1/91 Seite 134.


      ------------------------------------------------






BAVARIAN PD-Diskette Nr.187

K A R T E N S P I E L E

BLACK JACK
~~~~~~~~~~
Ein wirklich tolles 17+4-Spiel. Dürfte wohl das beste Programm dieser Art
im PD-Bereich auf dem Amiga sein. Grafik und auch Sound sind wirklich
erstklassig, und auch die Animation der Karten läßt nichts zu wünschen
übrig. Allein schon wegen diesem Programm lohnt sich die Anschaffung der
Diskette.


Folgende weitere Kartenspiele befinden sich noch auf dieser Diskette:

KINGS KORNER, ACCORDION (Demo), VIDEOPOKER und 31.

ACCORDION wird in Amiga-DOS Ausgabe 9/90 Seite 109 vorgestellt.

Leider gibt es zu diesen Programmen nur englische Anleitungen.


Des weiteren befindet sich noch das Programm UNA-MAT auf dieser Diskette.
Hier kommt es darauf an, so schnell wie möglich alle seine Karten loszu-
werden. Dieses Programm hat als einziges eine deutsche Anleitung.


------------------------------------------------






BAVARIAN PD-DISKETTE Nr.188

D E N K S P I E L E

STADT-LAND-FLUß
~~~~~~~~~~~~~~~
Dieses Spiel müßten Sie eigentlich noch aus Ihrer Kindheit kennen.

MIGAMIND
~~~~~~~~
Eine kleine Superhirn-Version.

MONTANA
~~~~~~~
Ein Kartensolitaire.

PUZZ
~~~~
Bilder müssen wieder richtig zusammengesetzt werden.
Vorgestellt in Amiga-DOS Ausgabe 2/91 Seite 52.

RUBIK
~~~~~
Der Zauberwürfel jetzt auch auf dem Amiga.

GREED
~~~~~
Suchen Sie die richtigen Ziffern aus einem Bildschirm voller Zahlen.



Bis auf RUBIK ist alles mit deutschen Anleitungen.


------------------------------------------------






BAVARIAN PD-Diskette Nr.189


D E N K S P I E L E


SLIDE IT
~~~~~~~~
SLIDE IT ist ein Spiel, das einiges an Geduld und Überlegung erfordert.
In über 30 Levels müssen alle Steine einer Form und Farbe zusammenge-
bracht werden. Sind alle Levels geschafft, erwartet den Spieler eine
kleine Überraschung! Sehr gute Grafik.


PENTE
~~~~~
Pente ist ein gutgemachtes Fünf-Gewinnt-Spiel. Die Spielregeln sind Ihnen
sicherlich bekannt: Fünf Spielsteine müssen in eine Reihe gebracht werden.
Ein wenig unterscheidet sich aber Pente von anderen 5-Gewinnt-Spielen, so
gibt es einige Spielvariationen. Gespielt wird gegen den Computer.



Beide Programme sind mit deutscher Anleitung.

------------------------------------------------






   BAVARIAN PD-Diskette Nr.190


                     S P I E L   D E S   W I S S E N S

----------------------------------------------------------------------------

   Sie haben das Spiel gestartet, haben "weiter" angeklickt und so
   das große Tor geöffnet. Die Frage-Dateien der Boot-Diskette werden
   angezeigt ( Anzeige von "sys:" ). So können Sie nun Wissensgebiete
   durch direktes Anklicken des Namens auswählen und durch Klicken in das
   untere Fenster ( hier erschien gerade der Name der ausgewählten Datei )
   endgültig übernehmen. Vor der endgültigen Übernahme ( erkennbar am
   grau hinterlegten Dateinamen ) kann man immer noch ein anderes Gebiet
   auswählen.

   Nachdem Sie auf diese Weise acht Wissensgebiete ausgewählt haben, folgt
   die Eingabe der Anzahl der richtigen Antworten die man in jedem Gebiet
   geben muß.  ( 1 - 3 )

   Es folgt die Eingabe von Zahl ( 1 - 6 ) und Namen der Spieler.
   Nach kurzer Zeit erscheint das eigentliche "Spielfeld".

   Das Prinzip ist altbewährt : Der Spieler feuert die Armbrust durch
   Anklicken mit der linken Maustaste ab. Jede der rotierenden Farben
   ( bis auf Violett und Schwarz ) repräsentiert ein Wissensgebiet
   ( siehe auch die Kürzel an der unteren Seite des Bildschirms ).
   Trifft der Pfeil auf eine der beiden Ausnahmefarben dürfen entweder
   der Spieler seine Gegenspieler das Wissensgebiet aussuchen ( durch
   Klicken in das entsprechende Farbfeld ).

   Wer von allen acht Wissensgebieten die benötigte Anzahl richtiger
   Antworten erreicht hat, steht auf der untersten Stufe der Treppe,
   die direkt zum Sieg führt. Doch muß der Spieler erst noch drei Fragen
   aus Wissensgebieten beantworten, welche ihm seine Gegenspieler (s.o.)
   auswählen.

   Hat ein Spieler die oberste Stufe erreicht, hat er das Spiel gewonnen.
   Er darf sich über seinen schönen Gewinn freuen !

   Zusätzlich kann man sich noch eine grafische Auswertung auf dem Schirm
   zeigen lassen.  Was es hier zu sehen gibt, wird im Programm erklärt.
   Die Auswertung besteht aus zwei Grafiken, die nach dem Wegklicken der
   Erklärung zu sehen sind ( Umschalten durch Klicken ).






BAVARIAN PD-Diskette Nr.191

A N W E N D U N G E N

INTUI-FACE
~~~~~~~~~~
Dateien in bestehende Archive einfügen.

AMIGACALC
~~~~~~~~~
Multifunktionstaschenrechner.

ALERT-ED
~~~~~~~~
Entwerfen Sie Ihre eigenen Alert-Meldungen (Gurus).

PLW
~~~
Telefon-Anrufbeantworter (nur für DFÜ-Anwender).

TOCK
~~~~
Verbesserte Systemuhr mit vielen Einstellmöglichkeiten.

PAL-TEST
~~~~~~~~
Überprüft ob PAL oder NTSC-Modus eingestellt ist.

KALORIENWACHE
~~~~~~~~~~~~~
Neigen Sie zu Übergewicht? Jetzt können Sie Ihren Amiga einsetzen, um
die Kalorien und damit auch Ihr Gewicht, zu kontrollieren.
Bericht in Amiga-Special Ausgabe 10/90 Seite 97.


Alle Programme mit deutscher Anleitung.



------------------------------------------------





BAVARIAN PD-Diskette Nr.192

A N W E N D U N G E N

STATISTICA-DEMO
~~~~~~~~~~~~~~~
Eine eingeschränkte Demo-Version eines guten Statistik-Programmes.

NO_CLICK
~~~~~~~~
Verhindert das Klicken der Laufwerke, wenn keine Disketten einliegen.

BIORHYTHMUS
~~~~~~~~~~~
Zeichnet Körper/Geist/Seele-Kurven anhand Ihrer Geburtsdaten.

BOX+SOUND-MAKER
~~~~~~~~~~~~~~~
Stellt Farben und Klänge Ihres Amiga ein.

GAME-EDITOR
~~~~~~~~~~~
Damit können Sie eine Menge Spiele wie z.B. Bard`s Tale, Interceptor, Ports
of Call und Emerald Mine nach Ihren Wünschen verändern (z.B. unendliches
Leben etc.).

SOUNDS
~~~~~~
Eine Sammlung kurzer digitalisierter Sounds, die Sie in Ihre Programme oder
Intros einbauen können.

CUBE
~~~~
Ein Demo eines 3D-Würfels. Läßt sich mit dem Joystick bewegen.


Alle Programme dieser Diskette sind mit deutscher Anleitung.



------------------------------------------------





BAVARIAN PD-Diskette Nr.193

A N W E N D U N G E N

ACTIVATOR
~~~~~~~~~
Ein Programm das Sie vielleicht schon seit langem suchen ist ACTIVATOR!
Wenn Sie eigene Disketten zusammenstellen und vermeiden wollen, daß die
Programme von der Workbench geladen werden, brauchen Sie ein gutes Menü-
programm. ACTIVATOR bietet Ihnen nun diese Möglichkeit. Die Programme
werden durch eine sehr schöne Grafik präsentiert und können leicht auf
Tastendruck gestartet werden.

FILEMASTER
~~~~~~~~~~
Dies ist die neue Version V1.2 von Filemaster, jetzt noch umfangreicher
und stark verbessert. Es handelt sich dabei um einen erstklassigen File-
monitor, mit dem man z.B. Programme verändern oder auf Virenjagd gehen kann.

MENUEGENERATOR
~~~~~~~~~~~~~~
Leichtes Entwerfen von Workbenchmenüs.

MOSTRA
~~~~~~
Ein neues Bilderzeigeprogramm, mit dem man Bilder komfortabel ansehen kann
und diverse Manipulationen möglich sind.



Alle Programme dieser Diskette sind mit deutscher Anleitung.


------------------------------------------------






BAVARIAN PD-Diskette Nr.194

D A T E I P R O G R A M M E

Auf dieser Diskette befinden sich eine Vielzahl von verschiedenen Programmen
zur Datenverwaltung:

DATAMADE
DATEC
DABA
WO
DIRECTORY

Außerdem noch:

BUSINESS-PAINT
Zur einfachen Erstellung von Diagrammen (Säulen-, Balken-, Linen- und Kreis-
diagramme).
Vorgestellt in der Zeitschrift Amiga-Special Ausgabe 1/91 Seite 82.

WAHL
Sie kennen sicherlich die Statistikgrafiken aus dem Fernsehen über den
prozentualen Anteil der Parteien, die man bei jeder Wahl präsentiert be-
kommt. Jetzt können Sie solche Grafiken auch selbst erstellen.

STUNDENPLAN
Aufwendiges Programm zur Erstellung eines Schulstundenplanes mit anschlies-
sender Ausdruckmöglichkeit.


Sämtliche Programme dieser Diskette sind mit deutscher Anleitung!



------------------------------------------------





BAVARIAN PD-Diskette Nr.195


M I C R O B A S E


MICROBASE ist eine universelle Dateiverwaltung, die für beliebige Daten
geeignet ist. Sogar IFF-Bilder lassen sich verwalten. Alle Funktionen sind
sowohl mit der Maus als auch mit den Tasten erreichbar.
Selbstredend ist das ganze Programm und die Anleitung in Deutsch.



------------------------------------------------






BAVARIAN PD-Diskette Nr.196

C-KURS

Der auf den Disketten Nummer 103, 104 und 105 begonnene C-Kurs wird hier
fortgesetzt. Es handelt sich dabei um die Kursteile Nr. 13 bis 15.

Außerdem befinden sich noch einige Programmierutilities auf dieser Dis-
kette (IntuitionEd und RU).


Alles ist selbstverständlich wieder in Deutsch.



------------------------------------------------





BAVARIAN PD-Diskette Nr.197


P R O G R A M M I E R S P R A C H E N


ALISP
~~~~~
ALISP ist ein leistungsfähiger, erweiterbarer LISP-Interpreter, orientiert
sich am XLISP- bzw. COMMON-LISP-Befehlssatz. Mit deutscher Anleitung und
Einführung in die Programmierung mit LISP. Der komplette, dokumentierte
Quellcode in C ist ebenfalls auf der Diskette vorhanden.


BC-FORTRAN
~~~~~~~~~~
Diese Version 1.3c ist ein vollständiges FORTRAN77-System bestehend aus
Editor, Compiler, Linker und Bibliothek. Die Version c ist für nicht-
kommerzielle Anwendungen gedacht und eignet sich auch zum Erlernen der
Sprache. Mit deutscher Anleitung zur Installation, zu Compiler und Linker-
Optionen, Laufzeitsystem und Fehlermeldungen. 1 MB erforderlich!




------------------------------------------------






BAVARIAN PD-Diskette Nr.198

L A T E I N

Auf dieser Diskette befindet sich die Fortsetzung des Lateinlernprogrammes
der Bavarian-Disk Nr.171.


------------------------------------------------






BAVARIANSOFT PD-Diskette Nr.199

MEGAMIGHTY INTRO DESIGNER (Demo)

In Cracker-Kreisen sind Intros schön längst zu einer Art Briefkasten ge-
worden, in denen die aktuellsten News ausgetauscht werden. Wenn Sie aber
nicht länger nur zuschauen wollen, haben Sie mit diesem Tool endlich Ge-
legenheit, professionelle Intros zu gestalten. Dabei brauchen Sie nicht
einmal Programmierkenntnisse zu besitzen.
Alles was Sie benötigen, sind ein Malprogramm und einige Soundtracker-
Sounds, beides sind auch im PD-Bereich zu erhalten.

Ein mit diesem Programm erstelltes Intro kann aus folgenden Optionen zu-
sammengesetzt werden: Scrolltext, Sternenscrolling (mit 3D-Effekt),
Screentext, Hintergrundbild, Logo (das auf viele Art und Weise animiert
werden kann), Rastermanipulationen, Sprites und Sounds.
Alle diese Möglichkeiten können durch spezielle Untermenüs, die über
Funktionstasten abrufbar sind, manipuliert werden.

Bei dieser PD-Diskette handelt es sich um eine eingeschränkte Demo-Version.
Es sind auch bereits fertige Intros als Anschauungsmaterial gespeichert.
Der Lieferumfang des fertigen Produktes beträgt zwei Disketten und ein
Handbuch in Deutsch. Der Preis beträgt DM 34,90.


--------------------------------------------------


BAVARIAN PD-Diskette Nr.200


I N T R O S  (+ SPIELE)


Auf zwei Disketten präsentieren sich die Schöpfungen der Gruppe
~Predators~. Diese Intros sind wirklich aller erste Sahne.

Zusätzlich befinden sich auf den Disketten noch zwei Spiele. Zum einen
eine neue TRON-Variation für mehrere Spieler und ein TANKBATTLE für
zwei Spieler (zwei Panzer befinden sich in einem Labyrinth und müssen
sich gegenseitig abschießen).

An dieser Stelle noch ein kurzer Hinweis zu dieser Doppel-Diskette:
Bavarian No.200 besteht aus 200a und 200b, wobei sich Nr. 200b alleine
nicht booten läßt. Ein Start der B-Diskette ist nur möglich, wenn vorher
die A-Diskette gebootet worden ist.

--------------------------------------------------